Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Rohes Fleisch & Schwangerschaft: Deshalb gefährlich

Vorsicht!

Rohes Fleisch & Schwangerschaft: Deshalb gefährlich

Toxoplasmose sollte nicht unterschätzt werden. Deswegen solltest du in der Schwangerschaft besser auf rohes Fleisch verzichten, da es als Auslöser für die Infektionskrankheit gilt.

Welche Gefahr besteht, wenn du in der Schwangerschaft rohes Fleisch isst?

Das RKI (Robert-Koch-Institut) rät dringend davon ab, während der Schwangerschaft rohes Fleisch zu essen, da in diesem Fall das Risiko besteht, sich mit Toxoplasmose  zu infizieren. Diese Krankheit kann zur Schädigung des Ungeborenen oder schlimmstenfalls zu einer Fehlgeburt führen. Das muss allerdings nicht der Fall sein. Je weiter die Schwangerschaft fortgeschritten ist, desto höher ist auch das Risiko, dass sich dein Baby ansteckt. Allerdings fallen in der Frühschwangerschaft die Schäden häufig wesentlich stärker aus. Erkrankt die Mutter bzw. das Kind in den ersten Schwangerschaftswochen, können beispielsweise sowohl bei der Mutter als auch beim Kind Gehirnentzündungen auftreten.

Wie kannst du Fleisch richtig zubereiten, um eine Infektion mit Toxoplasmose zu verhindern?

Fleisch solltest du immer richtig erhitzen und durchbraten, um alle Erreger, die eine Gefahr darstellen, abzutöten. Rohes Fleisch sollte mindestens zwanzig Minuten bei 50 Grad erhitzt werden. Je höher die Brattemperatur, desto kürzer der Zeitaufwand, um das Fleisch richtig gar zu bekommen.

Wie du andere Gefahrenquellen für Toxoplasmose ausschließen kannst

Mit Toxoplasmose kannst du dich nicht nur über rohes Fleisch anstecken. Auch Katzen können eine Gefahr darstellen. Die Reinigung des Katzenklos sollte daher jemand anderes während der Schwangerschaft übernehmen. Außerdem ist davon abzuraten, die Tiere in dieser Zeit mit rohem Fleisch zu füttern. Als Alternative gibt es Trocken- oder Nassfutter, das man seinem kleinen Streuner geben kann. Katzen halten sich im Freien auf und koten gelegentlich auf Spielplätze. Solltet ihr diese während der Schwangerschaft besuchen, wascht am besten direkt danach eure Hände und desinfiziert sie.

Fazit

Rohes Fleisch ist während der Schwangerschaft nicht zum Verzehr geeignet. Es birgt zu viele Gesundheitsrisiken für dich und dein ungeborenes Baby. Deshalb ist es empfehlenswert, das Fleisch vorher so zu erhitzen, dass die Krankheitserreger abgetötet werden und für euch beide kein Risiko mehr darstellen.

Helikopter-Eltern: Wie übervorsichtig seid ihr wirklich?
Bildquelle: Getty Images/karandaev

Hat Dir "Rohes Fleisch & Schwangerschaft: Deshalb gefährlich" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich