Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Baby
  3. Stillen
  4. Sekt und Stillen: Ist das Getränk in dieser Zeit okay?

Mama-Wissen

Sekt und Stillen: Ist das Getränk in dieser Zeit okay?

© Getty Images/ klenova
Anzeige

Dein Baby hat das Licht der Welt erblickt. Der richtige Zeitpunkt, um mit einem Gläschen Sekt anzustoßen. Da stellt sich die Frage, ob Sekt und Stillen miteinander vereinbar sind. 

Sekt & Stillen: Darf man in der Stillzeit Sekt trinken?

Sekt enthält Alkohol, weshalb man vor allem bei der Menge, die man zu sich nimmt, vorsichtig sein sollte. Der Alkohol geht von dem Blut der Mutter in die Muttermilch über. Wie bei allen anderen auch, sinkt die Konzentration kontinuierlich, sodass es ebenfalls eine Rolle spielt, wie lange man eine Stillpause nach dem Verzehr einlegt. Es ist also durchaus in Ordnung, wenn du ab und zu ein Glas Sekt trinkst. Danach solltest du dein Baby jedoch etwa zweieinhalb Stunden nicht an die Brust legenGleiches gilt auch für den Wein. Aus diesem Grund ist es ratsam, den ersten Monat gänzlich auf Alkohol zu verzichten, da das Baby zu Beginn häufiger unerwartet Hunger bekommt. Außerdem kann zuvor Milch abgepumpt werden, mit der das Baby dann notfalls gefüttert werden kann.

Wie wirkt sich ein zu hoher Alkoholkonsum aufs Baby aus?

Trinkt man zu viel von dem alkoholischen Getränk, kann sich das negativ auf dein Baby auswirken. Es können Unruhe, Schlaf- und Entwicklungsstörungen auftreten. Außerdem wird, solange sich Alkohol im Blut der Mutter befindet, der Milchspendereflex gehemmt. Das macht sich vor allem bei einer hohen Konzentration bemerkbar und sollte dringend vermieden werden.

Alkoholfreie Cocktails: 10 coole Drinks für Kinder (und Schwangere)

Alkoholfreie Cocktails: 10 coole Drinks für Kinder (und Schwangere)
Bilderstrecke starten (11 Bilder)

Welche Alternativen gibt es?

Wenn du lieber gänzlich auf Alkohol verzichten möchtest, gibt es auch einige Alternativen, auf die du an Geburtstagen, anderen Feierlichkeiten oder bei Treffen mit Freundinnen zurückgreifen kannst. Sehr gut eignet sich beispielsweise alkoholfreie Sekt. Darüber hinaus gibt es viele köstliche alkoholfreie Cocktails, die du mit deinen Mädels probieren kannst.

Fazit

Es ist natürlich toll, wenn du gänzlich auf Alkohol in der Stillzeit verzichtest. Hast du jedoch mal so richtig Lust auf das Getränk, dann kannst du dir ruhig ein Gläschen gönnen. Wichtig ist, dass du danach eine Stillpause einlegst und vor allem auf die Menge achtest. Zu viel Alkohol kann deinem Baby erhebliche Schäden zufügen.

Still-Quiz: Was weißt du über Muttermilch und das Stillen?

Na, hat dir "Sekt und Stillen: Ist das Getränk in dieser Zeit okay?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.