Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Familienleben
  3. We are family
  4. Was fressen Grashüpfer und sind die Insekten immer grün?

Kinderfragen

Was fressen Grashüpfer und sind die Insekten immer grün?

Sie springen oft schneller über Wiesen, als wir gucken können. Aber was fressen Grashüpfer dort eigentlich? Wir haben die Antwort für dich.

Was fressen Grashüpfer: Kinderleicht erklärt

Grashüpfer sind eine Unterart der Heuschrecken. Oft werden die Insekten miteinander verwechselt, denn sie sehen sich sehr ähnlich. Ihr Lebensraum ist riesig. Man findet sie nicht nur bei uns, sondern beispielsweise auch in Afrika oder Amerika. Darum fressen sie natürlich nicht alle dasselbe. Die Grashüpfer in Europa – also der Kontinent, auf dem wir leben – sind vor allem Pflanzenfresser. Sie mögen am liebsten Gräser. Das können auch Kulturpflanzen sein, die der Mensch anbaut. Also etwa Mais, Gerste oder Weizen. Manche essen aber auch kleine Insekten. Zum Fressen haben sie genau wie die Libelle spezielle Kiefer. So gar nicht mögen Grashüpfer übrigens Knoblauch. Flüssigkeit nimmt ein Grashüpfer über die Nahrung auf. Aber auch Tautropfen auf Pflanzen dienen ihnen als Wasserquelle.

Wissen für Vorschulkinder: Wie erkennst du einen Grashüpfer?

Du kennst bestimmt Flip, den Freund von Biene Maja. Er ist grün und kann sehr gut springen. Das ist auch in der Natur bei Grashüpfern der Fall. Sie haben kräftige Hinterbeine. So können sie ihren Feinden blitzschnell davon hopsen. Denn die erwachsenen Tiere haben zwar kleine Flügel, fliegen können sie allerdings nicht – Heuschrecken hingegen schon. Und grün sind sie auch nicht alle. Bei uns gibt es auch braune oder rötliche Grashüpfer. Und im Gegensatz zur Heuschrecke sind die Fühler des Grashüpfers sehr lang. Weißt du, warum Flip immer eine Geige bei sich hat? Das liegt an den Geräuschen, die Grashüpfer machen, die wie Musik klingt. Dafür nutzen sie ihre sogenannte Schrillleiste, die einem Geigenbogen ähnlich ist. Ihre Gezirpe kann übrigens ziemlich laut sein. Darum hörst du sie viel öfter, als du sie zu Gesicht bekommst.

Fazit

Bei den vielen verschiedenen Arten an Grashüpfern, die es gibt, unterscheidet sich natürlich auch deren Nahrung. Gräser mögen aber sehr viele von ihnen. Da das oft Pflanzen sind, die der Mensch selbst anbaut, gelten die Insekten als Schädlinge. Das haben sie beispielsweise mit vielen Käfern gemeinsam. Hier erfährst du, was Maikäfer fressen. Ganz anders sieht es mit Hummeln und Bienen aus, die dem Menschen und der Natur sehr nützlich sind. 

Das große Tierquiz: Wie gut kennst du die Welt der Tiere?

Bildquelle: Pexels/Ray Bilcliff

Na, hat dir "Was fressen Grashüpfer und sind die Insekten immer grün?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.