Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Weihnachtsfilme für Kinder: Die schönsten Filme zur Weihnachtszeit

Weihnachtsfilme für Kinder: Die schönsten Filme zur Weihnachtszeit

So schön!

Lieben wir sie nicht alle? Weihnachtsfilme für Kinder verzaubern uns jedes Jahr aufs Neue. Egal, ob Groß oder Klein und ob wir sie bereits kennen, sie sorgen immer wieder für großen Fernsehspaß. Diese vier Filme gefallen uns besonders gut.

Klaus

Der Weihnachtsfilm „Klaus“ erfreute erstmals 2019 unsere Herzen. Er handelt von dem scheinbar unverbesserlichen Postboten Jesper (Jason Schwartzman), der aufgrund seiner Faulheit und schlechten Leistungen von seinem Vater in die abgelegene Kleinstadt Zwietrachtingen geschickt wird. Hier, nördlich des Polarkreises, soll der junge Mann binnen eines Jahres 6.000 Briefe bearbeiten, um von seinem Vater nicht enterbt zu werden. Das Problem: Das Postamt gleicht einer Bruchbude, die Stadt ist in zwei, sich ständig streitende Lager geteilt und scheinbar hat niemand Interesse daran, auch nur einen Brief zu verschicken.

Kurz bevor Jesper aufgeben will, trifft er auf den großen, zurückgezogenen Tischler Klaus, dessen Haus voll mit selbstgebautem Spielzeug ist. Um seinen Auftrag erfüllen zu können und somit nicht von seinem Vater enterbt zu werden, überredet er Klaus, die Spielzeugproduktion wieder anzukurbeln. Die Kinder beginnen daraufhin Klaus Briefe zu schreiben und um ein Spielzeug zu bitten. Zunächst scheint Jespers Plan aufzugehen, wenn da nicht die störenden, zerstrittenen Bewohner von Zwietrachtingen wären.

 „Klaus“ ist ein bezaubernder Film (FSK ab 0 freigegeben) für Groß und Klein. Er stellt uns nicht nur auf eine humorvolle Art und Weise die heute bekannte Herkunftsgeschichte des Weihnachtsmannes vor, sondern lehrt uns auch, wie wichtig Ehrlichkeit, Freundschaft und Liebe ist.

Klaus (Music from the Netflix film)
Klaus (Music from the Netflix film)

Wo kann ich das heute noch sehen: Auf DVD, bei Netflix

Der Grinch

Der giftgrüne, miesepetrige Grinch (deutsche Stimme: Otto Walkes) hasst Weihnachten und heckt deshalb in seiner Höhle auf Mount Crumpit einen fiesen Plan gegen die Mitbewohner des Dorfes Whoville aus. Er will ihnen ihr geliebtes Weihnachtsfest zerstören, indem er sich als Weihnachtsmann und seinen Hund Max als Rentier verkleidet. Anschließend schleichen die beiden ins Dorf und stehlen den Whos die Geschenke. Bei der Umsetzung seines gemeinen Plans trifft der Grinch jedoch auf Cindy-Lou (Xara Eich), ein kleines Mädchen aus Whoville, das ihrem geliebten Weihnachtsmann für die Unterstützung ihrer überarbeiteten Mutter danken möchte. Fragt sich nur, ob diese Begegnung den Grinch zum Umdenken bewegt und das Weihnachtsfest gerettet werden kann.

Eine konsumkritische, aber auch bezaubernde und visuell fantastisch inszenierte Geschichte über den wahren Geist der Weihnacht. Der 2018 in den Kinos erschienene Film (FSK ab 0 freigegeben) basiert auf dem von Dr. Seuss verfassten Kinderbuch „Der Grinch: Wie der Grinch Weihnachten gestohlen hat“ und wurde erstmals 1957 veröffentlicht. Seitdem begeistert die Geschichte tausende Kinder und begleitet sie durch die schönste Zeit des Jahres.

Wo kann ich das heute noch sehen: Auf DVD und bei Amazon PrimeSky store, CHILI, Google Play

Der Grinch
Der Grinch

Disneys Eine Weihnachtsgeschichte

Zugegeben: Ich liebe diese Erzählung. Es gibt kein Weihnachten ohne „Disneys Eine Weihnachtsgeschichte“. Der Film (FSK ab 12 freigegeben) basiert auf Charles Dickens 1843 veröffentlichte Erzählung „A Christmas Carol“ und begeistert seitdem viele Menschen.

Der verbitterte, alte Ebenezer Scrooge lebt allein in einem prächtigen Haus. Aufgrund seines geizigen und rücksichtslosen Verhaltens wird er von vielen Menschen gehasst, was ihn jedoch nicht stört. Scrooge empfindet ebenfalls seinen Mitmenschen gegenüber eine tiefe Antipathie. Das soll sich jedoch ändern, als ihm am Heiligabend die drei Geister der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft erscheinen. Sie nehmen ihn mit auf eine Reise durch sein eigenes Leben und zeigen, welch katastrophales Ende ihm bevorsteht, wenn er sein Verhalten nicht ändert.

„Disneys Eine Weihnachtsgeschichte“ wurde 2009 erstmals in den Kinos gezeigt und zeigt uns, wie wichtig es ist, unseren Mitmenschen rücksichtsvoll und hilfsbereit gegenüberzutreten. Freunde und Familie sind so wichtig und das sollten wir zu schätzen wissen. Ansonsten droht uns ebenfalls solch ein trostloses Leben, wie Scrooge es viele Jahre führen musste.

Wo kann ich das heute noch sehen: Auf DVD, bei Amazon Prime, Sky store, iTunes, Google Play, CHILI

Disneys Eine Weihnachtsgeschichte
Disneys Eine Weihnachtsgeschichte

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ erschien 1973 und ist somit der älteste Film in dieser Liste. Das Märchen verzauberte Generationen und erobert noch heute jedes Jahr die Herzen vieler Kinder. In der Verfilmung nach der Romanvorlage von Božena Němcová muss Aschenbrödel, ein liebenswertes Mädchen, unter der Tyrannei ihrer Stiefmutter und Stiefschwestern leiden. Dennoch lässt sie sich nicht unterkriegen. Eines Tages erhält sie drei magische Haselnüsse, die ihr dabei helfen sollen, das Herz des Prinzen zu erobern. Dieses Märchen ist eine traumhafte Liebesgeschichte, die auf keinen Fall in der Weihnachtszeit fehlen darf.

Wo kann ich das heute noch sehen: Auf DVD, bei Google Play, Amazon Prime

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Bildquelle: Pexels/ Brett Sayles

Hat Dir "Weihnachtsfilme für Kinder: Die schönsten Filme zur Weihnachtszeit" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch
Teste dich