Babymessen – alles für den Nachwuchs

Baby

Babymessen – alles für den Nachwuchs

Sie heißen Babywelt, Kids & Co., Playtime oder FamExpo. Es gibt sie das ganze Jahr über, im Frühjahr aber besonders viele: Messen für den Kinder- und Kleinkinderbedarf. Angebote und Termine im Überblick.

Ihr seid junge Eltern oder wollt es bald werden - zum ersten Mal. Alles ist neu, und neu sollen auch die Sachen für euer Baby sein. Wo informiert man sich am besten? Was braucht man alles? Was muss gekauft werden? Und wo bekommt man es? Um nicht von einer Kaufhaus-Babyabteilung zur nächsten rennen zu müssen oder sich von einem Baby-Spezialgeschäft zum anderen durchzufragen, gibt es verschiedene Messen, die ein spezielles Angebot für Baby, Kinder- und Kleinkinderbedarf präsentieren.

Kleidung, Betten, Kinderwagen, Spielzeug - das Angebot auf Babymessen ist vielfältig

Im Frühjahr ist Hochkonjunktur für Babymessen

Messen für Babys, Kinder und Familien gibt es natürlich das ganze Jahr über, an verschiedenen Veranstaltungsorten, im Frühjahr aber ist das Angebot an Babymessen besonders groß. Denn die Messeaussteller setzen besonders auf neuartige Produkte und Trends. Wer also im kommenden Jahr besonders aktuell und chic mit der angesagtesten Mode und dem neuesten Equipment unterwegs sein will, sieht sich am besten auf einer der Messen um.

Babymessen: Welche Vorteile bieten sie?

Neben den bekannten Vorteilen einer jeden Messe, wie beispielsweise die Vielzahl an Ausstellern, die Präsentation von Messeneuheiten und finanzielle Kaufanreize, gibt es eine Reihe anderer Punkte, die für den Besuch einer Babymesse sprechen. Da es häufig günstigere Messepreise gibt, kann sich ein Messebesuch richtig lohnen, vor allem dann, wenn euch für die komplette Baby-Erstausstattung noch einiges fehlt.

Die Vorteile von Babymessen sind:

  1. Information: Die Hersteller stellen ihre Produkte mit Handhabung und Funktionsweise vor, und du kannst selber in Ruhe ausprobieren, anfassen und Fragen stellen – ein großer Vorteil gegenüber dem Internet.

  2. Vergleichsmöglichkeit: Das Angebot kannst du vor Ort und sogleich mit denen der Konkurrenz vergleichen.

  3. Messeneuheiten: Im Vergleich zum stationären Einzelhandel setzen Aussteller bei Messen in besonderem Maße auf neuartige Produkte und Trends.

  4. Preisvorteile: Viele Firmen bieten ihren Besuchern besondere Messerabatte an.

  5. Breites Angebot: Die Produktpalette der Hersteller geht von Baby- und Kindermode über Kinderwagen, Taschen, Tragegestelle und –Tücher bis hin zu Betten, Wickelkommoden und Spielzeug.

  6. Fachvorträge und Workshops: Bei vielen Messen treten Hebammen, Stillberaterinnen, Ärzte und andere Mediziner oder auch Finanzberater auf und informieren über den neuesten Kenntnisstand in ihren Bereichen. Bei manchen Babymessen stehen auch Workshops auf dem Programm.

Gerade für frisch gebackene - oder demnächst werdende - Eltern können die dort erläuterten Praxistipps äußerst hilfreich sein. Wichtige und wertvolle Informationen werden dabei in den unterschiedlichsten Bereichen vermittelt.

Die Themen bei Workshops und Vorträgen:

  • Ablauf von Schwangerschaft und Geburt

  • Gesundheit von Baby und Kleinkind (U1-bis U9-Untersuchungen, Impfungen, Verhalten im Notfall etc.)

  • Tipps zum Stillen, Füttern und Wickeln 

  • Die richtige Babypflege

  • Die Körpersprache des Babys verstehen lernen

  • Finanzfragen wie Eltern-, Kinder- und Mutterschaftsgeld

  • und vieles mehr

Babymessen: Welche Anbieter gibt es?

Du kannst dich vorab schon kundig machen, wann und wo welche Baby- und Kindermessen auf dem Veranstaltungsplan stehen, denn es gibt einen eigenen Messekalender für Babybedarf in Deutschland und im deutschsprachigen Ausland sowie ein Online-Portal für nationale und internationale Fachmessen. Dort kannst du dich dann zumeist auch bereits auf der Homepage eines Ausstellers über die angebotenen Vorträge und Workshops informieren. So kannst du euren Messebesuch optimal planen beziehungsweise aussuchen, welche Messe für euch die passendste ist.

Babymessen einfach und schnell finden:

  1. Messekalender für Deutschland, Österreich, Schweiz: Messen.de

  2. Internationale Baby- und Kindermessen: MessenInfo.de

  3. Internationales Messe-Onlineportal: expocheck.com

Je nach Größe der Veranstaltung werden Messen für Baby- und Kleinkinderbedarf häufig zusammengelegt, da sie sich an die gleichen Zielgruppen richten. Nicht zuletzt und nicht zu vergessen: Üblicherweise gibt es auf dem Messegelände Wickel- und Stillbereiche, so dass du den Messebesuch auch mit Baby oder Kleinkind ganz entspannt erleben kannst.

 

Bildquelle: Getty Images

Galerien

Lies auch

Teste dich