Mundgeruch beim Baby und Kleinkind: Muss der Nachwuchs zum Zahnarzt?

Wenn's riecht!

Mundgeruch beim Baby und Kleinkind: Muss der Nachwuchs zum Zahnarzt?

Sonntags morgens wird gekuschelt und dafür versammelt sich die ganze Familie im Bett. Auf einmal steigt ein unangenehmer Geruch in die Nase. Das Baby riecht fies aus dem Mund. Die gute Nachricht zuerst: Hat das Baby oder Kleinkind Mundgeruch, besteht meist kein Grund zur Sorge.

Warum hat mein Baby Mundgeruch?

Das Baby hat Mundgeruch und das Kuscheln macht gleich weniger Spaß. Es gibt verschiedene Gründe für den fiesen Geruch aus dem Mund:

  • Schlechte Mundhygiene kann zu Mundgeruch beim Kleinkind und Baby führen.
  • Auch ein trockener Mund kann eine Ursache sein. Denn dann wird der Speichel sauer und beginnt zu riechen.
  • Zu viel Süßes verändert den pH-Wert des Speichels und der Mundgeruch bei Kleinkindern ist vorprogrammiert. Er riecht dann leicht sauer.
  • Auch eine belegte Zunge kann Mundgeruch beim Kind verursachen.
  • Mundgeruch kann beim Baby und Kleinkind ein Krankheitssymptom sein.

Mundgeruch beim Baby und Kleinkind kann ein Indiz für eine Mandelentzündung sein, vor allem wenn auch noch Fieber auftritt. Hierbei entstehen starke Gerüche, die über den Mund entweichen. Sie können einem leicht säuerlich vorkommen. Ebenso kann eine Halsentzündung vorliegen, wenn der Nachwuchs unangenehm riecht. Auch Mundfäule ist eine Möglichkeit, weswegen Mundgeruch bei deinem Baby auftritt. In all diesen Fällen ist natürlich ein Gang zum Kinderarzt angebracht.

Entdecken Eltern einen weißen, nicht abwaschbaren Belag auf der Zunge des Kleinkindes, hat es wahrscheinlich Mundsoor. Hierbei handelt es sich um eine Infektionskrankheit, die durch einen Pilz ausgelöst wird. Auch dies ist eine Ursache für Mundgeruch beim Kleinkind. Unter Umständen leiden die Kleinen unter starkem Juckreiz und entwickeln Pusteln im Mund, die Schmerzen verursachen. Ebenfalls den Kinderarzt aufsuchen, bitte.

Das Kleinkind schnarcht und hat Mundgeruch? Durchaus kann da ein Zusammenhang bestehen. Unter Umständen leidet der Nachwuchs unter Schnupfen, deshalb schnarcht es. Daraus resultiert ein trockener Mund und schon riecht es unangenehm.

Mundgeruch beim Kleinkind kann in seltenen Fällen auch für eine Nahrungsmittelunverträglichkeit sprechen.

Hat ein Kleinkind bzw. Baby Mundgeruch beim Zahnen

Häufig sind alle Sorgen umsonst und die Erklärung ist ganz einfach: Schreit das Baby bzw. Kleinkind vermehrt, kaut auf dem Finger und anderen Gegenständen? Dann drücken wohl die Zähne. Auch dann kann Mundgeruch beim Baby bzw. Kleinkind entstehen.

Die Speichelproduktion ist während dieser (für Mamas und Papas) anstrengenden und (für das Baby) schmerzhaften Zeit angeregt. Somit können mehr Bakterien im Mund überleben, die sich zudem durch die warme und feuchte Umgebung schnell vermehren. Die Abbau- und Stoffwechselprodukte der Bakterien führen dann zum Mundgeruch beim Kleinkind und Baby. Schlimm ist dann weder der Mundgeruch noch das Zahnen an sich, nur eben sehr unangenehm - für alle Beteiligten.

Zumindest gegen das Zahnen können Beißringe helfen, die Schmerzen nehmen sie aber leider nicht.

Vulli 000001 Geschenkset Geburt Sophie die Giraffe + Beißring, beige *
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 3.4.2020 1:16 Uhr

Grünspecht 522-00 Bio-Beißring, Fisch, Naturkautschuk, 1 Stück *
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 3.4.2020 4:16 Uhr

Dentistar® Kühlbeißring 2er Set - Beißring -wassergefüllt kühlend - ab 3 Monate - BPA frei *
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 3.4.2020 4:16 Uhr

Süßlicher Mundgeruch beim Kleinkind oder Baby

Mundgeruch bei einem Kleinkind bzw. Baby ist ja eigentlich schon schlimm genug, zumindest geruchstechnisch. Aber wir können noch einen drauf setzen: Er kann unterschiedliche Gerüche annehmen.

Süßlicher Mundgeruch bei einem Baby erinnert an fauliges Obst. Ursächlich ist meist eine Änderung des Essverhaltens. Denn damit ändert sich die Speichelzusammensetzung. In den meisten Fällen ist das also überhaupt nicht schlimm.

In seltenen Fällen kann der beißend riechende Mundgeruch beim Kleinkind oder Baby aber auch für eine Ketoazidose sprechen. Dann ist der Zuckerwert im Blut zu hoch und der Hormonhaushalt spielt verrückt. Auch hier ist dann ein Gang zum Kinderarzt ratsam, um eine Diabetes auszuschließen.

Beißringe für Babys und andere Zahnungshilfen

Beißringe für Babys und andere Zahnungshilfen
Bilderstrecke starten (12 Bilder)

Säuerlicher Mundgeruch beim Baby oder Kleinkind

Diesen Geruch dürften vor allem Eltern eines Babys in der Nase haben. Er tritt nämlich auf, wenn z. B. beim “Bäuerchen” angedaute Milch hochkommt. Durch den Abbau des Milchzuckers entsteht eine säuerlich riechende Milchsäure. Säuerlich kann es aber auch riechen, wenn sich das Kleinkind oder Baby erbricht. Das liegt an der Magensäure, die dann ihren Weg nach draußen sucht.

Baby riecht nach Aceton aus dem Mund? Ab zum Kinderarzt

Riecht es aus Babys Mund nach Aceton, kann das ebenfalls für eine Diabetes Typ 1 sprechen. Da der Körper zu wenig Insulin produziert, gerät der Zuckergehalt im Blut außer Kontrolle und steigt immer weiter. Der Körper wandelt den Zucker dann zu Fetten um, mit welchen die Leber nicht umgehen kann. Dies hat zur Folge, dass Ketonkörper gebildet werden. Über die Lunge und folglich den Mund transportiert der Körper diese dann ab.

Die Folge: Mundgeruch beim Baby bzw. Kleinkind, der nach Nagellackentferner riecht. Hier sollten Eltern den Kinderarzt aufsuchen. Erst einmal aber bitte nicht zu viele Sorgen machen, es gibt auch andere Gründe, warum der Blutzuckerspiegel so verrückt spielt.

Was kann man tun, wenn das Baby Mundgeruch hat?

In erster Linie sollten Eltern einen Blick auf die Mundhygiene werfen. Sobald der erste Milchzahn durch blitzt, ist Zähne putzen angesagt. Sprecht bitte mit eurem Kinderarzt darüber, welche Zahnpasta er empfiehlt. Erhalten das Baby schon Fluorid über das Vitamin D Präparat oder ist hier kein Fluorid enthalten? Entsprechend ist die Zahnpasta zu wählen.

Gleiches gilt für die Häufigkeit des Zähneputzens. Einmal am Tag ist absolutes Minimum. Manche Ärzte empfehlen zweimaliges oder sogar dreimaliges Zähneputzen, andere Ärzte machen es vom Alter des Kindes abhängig, wie oft die Zahnbürste zum Einsatz kommt. Holt euch bitte eine individuelle Beratung ein. Und wusstet ihr das? Manche Krankenkassen übernehmen einen Zahnarztbesuch pro Jahr ab dem 6. Lebensmonat des Nachwuchses.

Elmex Lern-Zahnbürste mit elmex Kinder-Zahnpasta 12 ml, 0-3 Jahre, 6er Pack (6 x 1 Set) *
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 3.4.2020 4:19 Uhr

Nature Nerds - kleine Bambus-Zahnbürsten für Kinder (4er Pack) / aus nachhaltig angebautem Bambus/Vegan/BPA-frei *
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 3.4.2020 4:20 Uhr

Bitte benutzt bei Babys noch keine Mundspülung. Sie können die Flüssigkeit nicht wieder ausspucken und schlucken sie herunter. Bei älteren Kleinkindern kann aber auch eine pflanzliche Mundspülung gegen den Mundgeruch helfen. Werft auch noch mal einen Blick auf die Trinkmenge des Kindes. Vielleicht sind die Mundschleimhäute einfach zwischendurch ausgetrocknet.

Lässt sich der Mundgeruch beim Baby bzw. Kleinkind beispielsweise nicht durch das Zahnen oder einen trockenen Mund am Morgen erklären, sollten Eltern einen Termin beim Kinderarzt ausmachen und die Ursache abklären lassen - insbesondere dann, wenn der fiese Geruch länger anhält.

Zahnputzlieder für mehr Spaß am Zähneputzen

Zahnputzlieder für mehr Spaß am Zähneputzen
Bilderstrecke starten (6 Bilder)
Bildquelle: Gettyimages/romrodinka

Hat Dir "Mundgeruch beim Baby und Kleinkind: Muss der Nachwuchs zum Zahnarzt?" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich