Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Vierstelliger Betrag im ersten Lebensjahr: Kinder sind teuer

Neue Analyse

Vierstelliger Betrag im ersten Lebensjahr: Kinder sind teuer

Picodi.com, eine Online-Plattform für Gutscheine und Rabatte, hat eine Analyse durchgeführt, die ermittelte wie viel wir während der Schwangerschaft und im ersten Lebensjahr für unseren Nachwuchs ausgeben. Ich sag's mal so: Mir war ja klar, dass da viel Geld geflossen ist, aber so viel? Und noch dazu haben wir scheinbar ein Premium-Kind, zumindest was unsere Ausstattung angeht, insofern sprengen wir wohl die Statistik ...

Schon in der Schwangerschaft steigen die Ausgaben

Alle Schwangeren und Mamas wissen: Irgendwann müssen in der Schwangerschaft neue Klamotten her. Vielleicht verbessert auch ein Stillkissen den Schlaf? Auf jeden Fall kommt schon vor der Geburt allerhand zusammen, was noch nicht mal direkt für das Kind ist.

ASOS DESIGN Maternity – Lässiger Jumpsuit für werdende Mamas *
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 6.7.2020 19:48 Uhr

Bei der Analyse kam heraus, dass Schwangere rund 326 € ausgeben. Wer wert auf Gadgets wie eine intelligente Waage oder einen Herzschlag-Detektor legt, nimmt zusätzlich 130 Euro in die Hand.

Herzschlag-Monitor für zuhause *
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 6.7.2020 19:11 Uhr

Spätestens in der 38. Schwangerschaftswoche packt auch die entspanntest Bald-Mama die Kliniktasche. Die Kliniktasche schlägt mit Produkten für Mama und Baby mit 45 € zu Buche. Wer besondere Wünsche oder Ansprüche hat, muss noch mal rund 30 € in die Hand nehmen.

Schicke Kliniktasche von Saint Maniero. Perfekt für Mama und Neugeborenes *
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 6.7.2020 16:57 Uhr

Nestbautrieb: Jetzt wird's richtig teuer

Die Kopfrechner unter euch wissen es schon: Wir sind bereits bei knapp 400 € bzw. über 500 €. Und dabei hat frau noch nicht einen Body gekauft. Also gehen wir doch mal in die Vollen: Für sämtliche Ausstattungsgegenstände wie Babybett, Kinderstuhl, Wickeltisch, Pflegezubehör, (Bett-)Decken, Babybadewanne usw. kommen rund 735 € zusammen.

Beistellbett »Next2Me von Chicco mit Tragetasche *
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 6.7.2020 17:52 Uhr

Wer gerne einen Schaukelsitz oder Ähnliches haben möchte, darf mit zusätzlich 531 € rechnen. Richtig teuer wird es aber bei der nächsten Kategorie: Artikel für den Kindertransport. Hierzu zählen der Kinderwagen und Autositz. Rechnet mit 450 €. Eltern, die einen Premiumkinderwagen, eine Babytrage und ein Babytuch haben möchten, zahlen in der Summe 1.135 €. Welche Kinderwägen und Autositze auch von Stiftung Warentest für "gut" gefunden wurden, lest ihr in unserem Kinderwagen Test und Autositz Test.

Testsieger: Hauck Kombi-Kinderwagen »iPro Saturn R Duoset *
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 6.7.2020 17:06 Uhr

Ausgaben während der Schwangerschaft und im ersten Lebensjahr
Ausgaben während der Schwangerschaft und im ersten Lebensjahr / Quelle: picodi.com

Ein jährlicher Vorrat von Pflegeprodukten, Windeln und andere Drogerieprodukte kostet zwischen 502 und 696 €. Ab dem sechsten Monat beginnen einige Familien mit der Beikost. Auch diese Ausgaben sind nicht zu unterschätzen. Rund 549 € bzw. 659 € kommen zusammen.

Greifen wir den Body von oben noch mal auf: Wer es nicht völlig übertreibt, kann im ersten Lebensjahr mit 520 € für Babyklamotten rechnen. Wer, wie ich, an dem ein oder anderen Stück nicht vorbeilaufen kann, legt bis zu 779 € auf den Tisch.

Erstlingsausstattung: 19 praktische Ideen fürs Baby

Erstlingsausstattung: 19 praktische Ideen fürs Baby
Bilderstrecke starten (20 Bilder)

Vierstelliger Betrag im ersten Lebensjahr

Rechnen wir schnell zusammen: Im Zusammenhang mit der Schwangerschaft und dem ersten Lebensjahr des Nachwuchses kommen für notwendige Einkäufe rund 3.127 € zusammen. Eltern, die wert auf Premium-Gatgets legen oder manchmal vielleicht etwas (zu sehr) auf die Optik achten, so wie wir, geben rund 4.966 € aus.

Quelle: https://www.picodi.com/de/schnaeppchenjagd/ausgaben-fuer-ein-baby

Sarah Plück
Das sagtSarah Plück:

Ich musste schmunzeln...

Das Geld, was ich während der Schwangerschaft gespart habe, habe ich dann für Eco-Windeln, Premium-Kinderwagen und -Autositz und Möbel wieder ausgegeben. In Summe würde ich fast vermuten, wir haben selbst die 5.000 € gesprengt. Mein Mann könnte es mir wahrscheinlich auf den Cent genau sagen, aber eigentlich will ich es gar nicht so genau wissen.

Aber hey, beim zweiten Kind müssen wir dafür zumindest die hochpreisigen Dinge (außer Windeln) nicht mehr anschaffen...

Bildquelle: Gettyimages/FatCamera

Galerien

Lies auch

Teste dich