Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Kliniktasche packen: Was brauche ich wirklich alles für die Geburt?

Mit Checkliste

Kliniktasche packen: Was brauche ich wirklich alles für die Geburt?

Wann packe ich die Kliniktasche? Und was muss alles rein? Diese Frage stellt sich jede Schwangere, je näher der Geburtstermin rückt. Die Antwort kommt hier inklusive praktischer Checkliste als PDF.

Du bist ein Profi in Sachen für den Urlaub packen, aber für die Entbindungsklinik? Puh, was muss da denn alles rein? Dank Schwangerschaftsdemenz hast du auch schon einiges vergessen, was du von anderen Müttern so aufgeschnappt hast. Aber hey, so geht es vielen und gerade beim ersten Kind ist das Fragezeichen groß. Zum Glück gibt es hilfreiche Checklisten zum Abhaken. Übrigens: Auch wenn du eine Hausgeburt oder eine Geburt im Geburtshaus planst, ist es wichtig, die Tasche für die Entbindung für Notfälle bereit zu halten.

Wann packe ich die Kliniktasche?

Spätestens ab der 30. Schwangerschaftswoche sollte die Tasche fertig gepackt sein für das bevorstehende Abenteuer. Warum dann? Weil sich die wenigsten Babys an den Geburtstermin halten. Eine gute "Vorbereitung" fürs Eltern-Sein: Ja, die Kinder haben eindeutig ihren eigenen Kopf. Aber was gehört nun alles rein?

Dokumente für die Kliniktasche

  • Mutterpass
  • Krankenkassenkarte
  • evtl. den Einweisungsschein des Arztes
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Heiratsurkunde und Stammbuch
  • bei unverheirateten Paaren:
    Geburtsurkunde von Vater und Mutter, ggf. Vaterschaftsanerkennung
  • falls vorhanden: Allergiepass und Geburtsplan

Kliniktasche: Sachen für die Geburt

Der Geburtsvorbereitungskurs bringt dir näher, wie der Ablauf bei dir sein könnte. Oft kommt dann alles anders als vorgestellt. Und so solltest du dir auch Gedanken machen, was du wirklich brauchst, damit du dich in einer herausfordernden Situation wie der Geburt "wohlfühlst". Das fängt bei der Kleidung an, geht über Naschvorlieben und endet bei Entspannungstechniken wie bestimmte Musik. Damit du nicht mit Auswanderer-Gepäck anreist: Welche Basics sind wirklich wichtig?

  • Nachthemd, langes Shirt und Bademantel
  • Hausschuhe oder Badelatschen
  • Unterwäsche
  • Sweatshirt oder Strickjacke
  • bequeme Jogginghosen
  • warme Socken
  • Lippenpflegestift
  • Haargummis
  • Traubenzucker oder erfrischende Bonbons
  • Getränke
  • Hygieneartikel
  • Müsliriegel, Kekse oder Energiebällchen für den Hunger zwischendurch
  • persönliche Gegenstände wie Geldbörse, Handy plus Ladekabel und Kopfhörer
  • wer sonst Kontaktlinsen trägt, sollte auf Nummer sicher auch eine Brille mitnehmen
  • Kamera/Fotoapparat für die ersten Aufnahmen

Kliniktasche: Sachen fürs Wochenbett

Die Zeit nach der Geburt sollte vor allem eine Zeit der Entspannung sein. Von daher gehören genügend bequeme Klamotten zum Wechseln auf jeden Fall ins Gepäck. Einen Teil davon benötigst du wahrscheinlich sowieso schon für die Geburt:

kreide *
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 3.7.2020 22:44 Uhr

Und fürs Baby? Das muss auch noch rein!

Da war ja noch was. Genau, das Baby braucht auch eine Mini-Ausstattung. Für die Winzlinge wird in den meisten Kliniken Kleidung und Windeln für die ersten Tage gestellt, sodass du nur ein paar Basicsachen für den Heimweg brauchst:

  • 1-2 Bodys in Größe 50 oder 56
  • Strampler
  • Wickeljäckchen
  • Mützchen und Socken
  • eine Jacke oder auch warmer Overall bei Winterbabys
  • je nach Temperatur auch Handschuhe
  • Windeln (2-3 für die Heimreise)
  • Babydecke
  • Spucktücher

Eine umfassende Auflistung dazu, was du für die erste Zeit für das Leben mit dem Würmchen benötigst, gibt es hier:

Checkliste für die Kliniktasche zum Downloaden

Oh je, wer kann sich das denn alles merken? Eben! Deswegen kommt das Beste zum Schluss. Tadaaa, hier ist unsere praktische Checkliste als PDF:

Test: Wie soll unser Baby heißen?
Yao Fordemann
Das sagtYao Fordemann:

Mein Fazit

Kliniktasche packen ist auf jeden Fall eine Typ-Sache. Die Frauen, die schon vor der Schwangerschaft gerne geplant haben, so wie ich es tue, werden sich sicherlich schon die ersten Gedanken machen, bevor sie hochschwanger sind. Dann gibt es die Frauen, die sich gerade erst mit dem Thema "Packen für die Geburt" beschäftigen, wenn der Kugelbauch schon aus mehreren Metern nicht mehr zu übersehen ist. Bei aller Vorfreude auf das Baby sollte eine weitere Person bei der Vorbereitung nicht vergessen werden: der Papa in spe. Auch er braucht Wechselkleidung, Toilettenartikel und Nahrung, die seine Nerven beruhigen, denn niemand kann sagen, wie lange ihr in der Entbindungsklinik wirklich bleiben werdet. Und bevor der Partner deswegen extra noch mal nach Hause muss, braucht auch er eine kleine Kliniktasche. Somit sind alle gut versorgt.

Bildquelle: NataliaDeriabina/iStock/Getty Images Plus

Galerien

Lies auch

Teste dich