Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Öko-Test:  Diese Reinigungstücher eignen sich nicht zur Babypflege

Feucht & gefährlich

Öko-Test: Diese Reinigungstücher eignen sich nicht zur Babypflege

Feuchttücher sind eine praktische Erfindung, das lässt sich nicht abstreiten. Doch nicht jedes Produkt ist wirklich sanft und unbedenklich für Babys zarte Haut. Öko-Test hat 30 Hersteller getestet, fünf davon enthalten problematische Substanzen.

Für die meisten Eltern gehören Reinigungstücher als Must have-Ausstattung dazu. Nicht nur auf dem Wickeltisch, sondern auch für unterwegs. Und auch nicht ausschließlich nur für den Windelbereich, sondern auch um zwischendurch Gesicht und Hände sauber zu machen.

Umso wichtiger ist es also, dass die verwendeten Tücher wirklich nur reinigen und nicht zusätzlich reizen. Das ist aber leider bei fünf getesteten Produkten der Fall. Dort wurden u.a. halogenorganische Verbindungen nachgewiesen. "Halogenorganische Verbindungen sind eine Gruppe von mehreren Tausend Stoffen, von denen manche als krebserregend, viele als allergieauslösend und fast alle als umweltschädigend gelten", so Öko-Test.

Feuchttuch mit 99 % purem Wasser = sanft? Von wegen

Doch wie sind die schädlichen Verbindungen in die Feuchttücher gelangt? Eine mögliche Erklärung laut Öko-Test: "Im Falle der Feuchttücher im Test könnte es sich bei den Verbindungen um Überbleibsel aus der Bleiche des Vliesstoffs handeln. Bei einigen Verfahren setzten die Hersteller möglicherweise noch Chlorverbindungen ein, was die Rückstände erklären könnte."

Das Produkt mit dem höchsten Gehalt an halogenorganischen Verbindung stammt von "Bübchen Aqua Touch 99% pures Wasser". In den "Huggies Pure Baby Feuchttüchern" konnten zusätzlich auch noch Verbindungen mit PEG/PEG-Derivate nachgewiesen werden, daher gab es die Note "mangelhaft" - eindeutig der Testverlierer. Diese Derivate machen die Haut nämlich durchlässig für Fremdstoffe.

Diese Feuchttücher reinigen sicher

Zum Glück schnitten über zwei Drittel der parfümfreien Feuchttücher im Test mit "sehr gut" ab. Dazu zählen sowohl Markenprodukte als auch die Eigenversion der Drogerieketten und Supermärkte. U. a. erhielten diese Produkte hier die Note "Sehr gut":

  • Eco by Naty Sensitives Wipes
  • Babylove Sensitive Feuchttücher
  • Hipp Baby Sanft Ultra Sensitiv Feuchttücher 99 % Wasser
  • LILLYDOO Feuchttücher mit 99 % Wasser

Den Test-Artikel mit allen Ergebnissen gibt es hier bei Öko-Test zu kaufen.

Wichtig: Bitte niemals die Feuchttücher in der Toilette entsorgen. Das führt zu schlimmen Verstopfungen. Und so alltäglich die Reinigungstücher für viele von uns Eltern geworden sind, so stellen sie eine Belastung für die Umwelt dar, da es nun mal Einwegprodukte sind. Warum also nicht mal wiederverwendbare Feuchttücher selber herstellen? Probiert es aus! Die Natur wird es auch danken.

Windel-Wissen-Quiz: Was weißt du über Pampers und Co.?
Yao Fordemann
Das sagtYao Fordemann:

Mein Fazit

Auch ich benutzte Feuchttücher, weil sie so praktisch sind und ich viel mit meiner Tochter draußen mache. Ich war aber sehr froh, dass durch das Trocken werden der Windel- und Feuchttuchberg immer kleiner wurde. Es ist Fluch und Segen zugleich.

Bildquelle: comzeal/iStock/Getty Images Plus

Hat Dir "Öko-Test: Diese Reinigungstücher eignen sich nicht zur Babypflege" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich