Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Granola selber machen: Rezept für zuckerfreien Knusperspaß

Granola selber machen: Rezept für zuckerfreien Knusperspaß

Mit Biss

Ihr mögt es, wenn es beim Frühstücken ein bisschen knuspert? Mit unserem Rezept könnt ihr Granola selber machen, das deutlich gesünder ist, als das aus dem Supermarkt.

Wenn ihr gerne Müsli esst oder es bei euch Joghurt mit frischen Früchten zum Frühstück gibt, dann habt auch ihr ganz bestimmt eine Packung Knuspermüsli in eurem Vorratsschrank stehen. Die knusprigen Kugeln aus Haferflocken, Nüssen oder Beeren runden Müsli und Joghurt einfach ab und sorgen für den Extra-Crunch.

Leider knuspern die Kügelchen vor allem deshalb so gut, weil sie von einer dicken Zuckerschicht umgeben sind – und das ist gar nicht gesund. Wir haben uns das Ganze mal genauer angesehen: In einer 500 Gramm-Packung "Rewe Bio Hafer Crunchy" stecken insgesamt 107,5 Gramm Zucker. Beim "enerBio Erdbeer-Crunchy" von Rossmann sind es auf 500 Gramm hochgerechnet 95 Gramm Zucker. Echte Zuckerbomben. Wenn ihr auf etwas Crunch in eurem Frühstück nicht verzichten mögt, ist zuckerfreies Granola eine perfekte Alternative. Wir zeigen, wie ihr Granola selber machen könnt.

Zuckerfreies Granola selber machen: So geht's

Zutaten:

  • 1 EL Erdnussbutter ohne Zucker
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 EL Erythrit (alternativ könnt ihr auch Honig nutzen)
  • 6 EL Haferflocken
  • 1 EL Sesam
  • 1 EL Sonnenblumenkerne
  • 2 Handvoll Nussmischung (Cashews, Erdnüsse, Mandeln, Paranüsse, ...)
  • 3 Datteln

Zubereitung:

  • Datteln in winzige Stücke schneiden.
  • Erdnussbutter, Kokosöl und Erythrit kurz in der Pfanne erwärmen und dann mit Haferflocken, Sesam, Sonnenblumenkernen, den Nüssen und Datteln in einer Schüssel vermischen.
  • Die Mischung auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und bei 200 Grad 20 Minuten im Ofen rösten.
  • Lasst das Ganze abkühlen. Fertig ist euer Granola, das ihr nun perfekt in euer selbstgemachtes Müsli oder in euren Joghurt mischen könnt.

Tipp für ein leckeres Frühstück mit Granola

Unser aktueller Frühstücks-Favorit: Füllt dann eine Handvoll Tiefkühlbeeren in eine Schale und taut sie in der Mikrowelle auf. Zerdrückt die erwärmten Beeren mit einer Gabel und stellt sie zur Seite. Bedeckt dann den Boden eines Glases mit einem Teelöffel Granola. Darauf gebt ihr 5 Esslöffel Naturjoghurt, auf dem ihr dann ein paar Zartbitter-Schokostreusel verteilt. Jetzt gebt ihr die Beeren-Masse auf euren Joghurt. Zum Schluss kommt noch eine Schicht Granola oben drauf. Ein echtes Genießer-Frühstück!

Lust auf mehr leckere Frühstücksrezepte? Dann probiert unbedingt auch mal unsere Overnight Oats, unsere Baked Oats oder unsere selbstgemachten Müsliriegel aus! Weitere gesunde Rezepte seht ihr im Video:

20 Gesundheitsmythen: Welche Weisheiten taugen wirklich was?

Bildquelle: Redaktion

Na, hat dir "Granola selber machen: Rezept für zuckerfreien Knusperspaß" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch