Schnell schreiben lernen: So kannst du deinem Kind helfen

Manche Kinder zeichnen ihre Buchstaben, statt sie flüssig zu schreiben. So lernt dein Kind schneller zu schreiben.

Schreiben lernen ist eine Sache, aber schnell schreiben stellt einige Kinder ebenfalls vor eine große Herausforderung. Sie zeichnen eher ihre Buchstaben oder hatten von Anfang an Probleme mit der Schreibmotorik. Nicht verzagen - mit einigen Übungen kann man die Motorik verbessern.

 

Schnell schreiben lernen

Mit ein paar Übungen lernt dein Kind, schneller zu schreiben.


Schneller schreiben: Motorik verbessern

Es ist eigentlich ganz einfach: Wenn man verkrampft, ist man nicht schnell. Am Anfang vielleicht, aber schnell tun einem die Hände und Finger weh. Es ist also eine der ersten Sachen, die ihr verbessern könnt. Macht Lockerungsübungen, damit der Stift besser in der Hand sitzt. Eine entspannte Stifthaltung sorgt ebenfalls dafür, dass das Schreibinstrument mit nicht so viel Druck aufgesetzt wird, denn auch das verlangsamt die Schrift. Jetzt geht es noch darum, dass der richtige Rhythmus beim Schreiben gefunden wird, mal langsam, mal schnell.

Wenn ihr übt, fangt am besten nicht mit Buchstaben an, sondern probiert die verschiedenen Schwünge aus, die Linien werden dann unterbrochen und der Stift wird neu aufgesetzt. Es gibt zum Glück Schreibhefte mit spielerischen Übungen* , damit es nicht allzu langweilig wird. Aber diese Übungen sind unerlässlich, damit dein Kind ein besseres Gespür für das Schreiben bekommt. Wenn es dann darum geht, die Buchstaben auf das Papier zu bringen, muss man sich entscheiden - entweder Optik oder Tempo. Tempo ist hier entscheidender, denn die Optik kann später verbessert werden.

Guter Trick: Schnelle Auf-und Abstriche, dafür langsamere runde Formen

Wenn dein Kind schneller schreiben soll, konzentriert euch dabei auf die Auf-und Abstriche. Es muss ja nicht alles auf einmal schnell gehen. Wenn die Auf-und Abstriche flott von der Hand gehen, ist das schon mehr als die halbe Miete. Dann könnt ihr auch mehr Zeit auf rundere Formen verwenden. Mit dieser Kombi "Schnelle Auf-und Abstriche, langsamere runde Formen" sorgst du nicht nur dafür, dass dein Kind schneller wird, sondern auch leserlicher schreibt.

Der Weg zum Erfolg: Üben, üben

Allerdings führt kein Weg daran vorbei, dass ihr immer wieder übt. Da mag deine Tochter oder dein Sohn maulen, aber dafür stellt sich dann der Erfolg ein, wenn er oder sie schneller beim Diktat schreibt und nicht in Panik verfallen muss, weil alles zu schnell erscheint. Hat sich die schnellere Schrift erst automatisiert, sind andere Sachen viel wichtiger - was und wie es geschrieben wird. Aber das ist ein anderes Kapitel.

*gesponserter Link

Hat dir der Artikel "Schnell schreiben lernen: So kannst du deinem Kind helfen" von Anja Kleinelanghorst gefallen? Dann freuen wir uns, wenn du uns auch einen Besuch auf unserer Facebookseite abstattest. Für originelle Bastelideen und jede Menge Inspiration schau auf unserer Pinterest-Seite vorbei.