Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Experimente für Kinder: Ideen mit Wow-Effekt

Experimente für Kinder: Ideen mit Wow-Effekt

Kleine Entdecker

Staunen, erforschen, hinterfragen: Kinder lieben Experimente! Mit lustigen und spannenden Experimenten für Kinder könnt ihr gemeinsam die Welt entdecken. Dabei lernen eure Kinder wie von selbst etwas über die Wunder und Gesetzmäßigkeiten unseres Planeten. Bereit? Los geht’s!

Wisst ihr, was ich an Kindern so beeindruckend finde? Ihre Neugier. "Mama, wie sind Menschen entstanden?", "Papa, was passiert mit Seifenblasen im Schnee?"... Die kleinen Forscher*innen wollen es ganz genau wissen (und wir müssen oft googlen).

Beantworten ist super – selber ausprobieren noch besser! Deshalb kommen hier Experimente für Kinder, die Spaß und Wissen bringen.

3 Experimente für Kinder mit Wasser

Vulkanausbruch

Vom beliebten kleinen Feuerdrachen Kokosnuss gibt es ein cooles Experimente-Buch (ab 12,99 € bei Amazon). Highlight meines fast 5-jährigen Sohnes: Ein blubbernder Vulkan.

Dazu braucht ihr:

  • Einen großen tiefen Teller oder ein Tablett
  • Alufolie
  • Ein hohes Glas
  • Test oder doppelseitiges Klebeband
  • 2 Esslöffel Natron oder Backpulver
  • Warmes Wasser
  • Apfelessig
  • Spülmittel
  • Rote Lebensmittelfarbe (am besten rot)

Zuerst befestigt ihr das Glas mit Tesa auf dem Teller. Rührt warmes Wasser, Essig, Spüli und Lebensmittelfarbe hinein. Dann baut ihr mit Alufolie einen Vulkan ums Glas herum. Lasst dabei oben ein Loch frei für den Krater. Zum Schluss Natron oder Backformel in den Schlund. Schon schäumt es und der Vulkan bricht aus!

Der kleine Drache Kokosnuss - Experimentieren leicht gemacht: 35 spannende Experimente ab 6 Jahren
Der kleine Drache Kokosnuss - Experimentieren leicht gemacht: 35 spannende Experimente ab 6 Jahren

Auf Tauchstation

Wie von Zauberhand bewegen sich kleine Figuren in einer Wasserflasche auf und ab. Das ist so faszinierend, dass eure Kids tagelang die Flasche drücken werden!

Für eine simple Variante des Flaschenteufels bzw. kartesischen Tauchers benötigt ihr:

  • Durchsichtige Plastikflasche
  • Alufolie
  • Wasser

Macht ein etwa handgroßes Stück Alufolie nass und knüllt es zu einem Ball zusammen. Dann steckt ihr den Alu-Ball in die randvoll mit Wasser gefüllte Flasche und schraubt sie zu. Wenn euer Kind jetzt auf die Flasche drückt, sinkt der "Meteorit" (so mein Sohn). Wenn es loslässt, steigt er wieder auf.

Hier seht ihr das Ergebnis beispielsweise mit einem Tintenfisch:

Blitz-Eis

Wasser gefriert im Tiefkühlfach zu Eis, klar. Wirklich ...? In diesem Experiment nicht!

Für dieses Experiment reichen zwei einfache "Zutaten":

  • Eine durchsichtige Plastikflasche
  • Destilliertes Wasser

Füllt einfach das destillierte Wasser in eine Plastikflasche und legt sie ins Tiefkühlfach. Nach einiger Zeit bittet ihr euer Kind, nachzusehen, was geschehen ist. Die Antwort: (Noch) nichts. Und jetzt kommt's: Erst wenn euer Kind die Flasche schüttelt, wird blitzschnell Eis daraus!

3 Experimente für Kinder mit ordentlich Wumms

Teebeutel-Rakete

Dieses Experiment begeistert kleine und größere Kinder gleichermaßen. Feuer und Fliegen, einfach eine super Kombi.

Ihr braucht:

  • Einen Teebeutel
  • Feuerzeug
  • Schere
  • Backblech

Zuerst entfernt ihr Klammer und Faden vom Teebeutel und schüttet den Tee aus. Dann faltet ihr den Teebeutel auseinander und formt ihn zu einer langen, aufrecht stehenden Röhre. Nun stellt ihr die Röhre auf ein Backblech auf dem Fußboden. Zuletzt zündet ihr die Röhre oben an ... und kurz bevor sie komplett abgebrannt ist, schwebt sie nach oben.

Achtung, nicht alle Teebeutel "zünden" gleich gut, probiert verschiedene Sorten aus. Bei uns hat's zum Beispiel mit Kings Crown (Eigenmarke von Rossmann) prima geklappt.

Dynamit-Bohnen

Dieses Experiment ist für Kinder geeignet, die etwas Geduld mitbringen. Und die lohnt sich!

Ihr benötigt:

  • Eine Tüte Gips
  • Einen alten Becher zum Anrühren
  • Einen durchsichtigen Plastikbecher
  • Bohnen

Rührt den Gips an und gebt die Bohnen dazu. Füllt das Ganze in einen durchsichtigen Plastikbecher. Jetzt heißt es abwarten. Nach einigen Tagen keimen die Bohnen und sprengen Gips und Becher.

Knaller-Ei

Wenn etwas explodiert, ist das ja immer spannend. In dem Fall zum Glück aber null gefährlich!

Für diese Knaller-Ei braucht ihr:

  • Eine leere, gelbe Plastikverpackung eines Überraschungs-Eis
  • Eine Brausetablette
  • Wasser

Gebt eine Brausetablette in die gelbe Dose des Überraschungseis, gießt etwas Wasser dazu und verschließt es schnell. Legt es auf den Boden (Balkon, Gehweg, Garten – drinnen gäbe das eine ziemliche Sauerei), geht in Deckung und freut euch auf den Knall.

3 Experimente für Kinder mit Farben

Regenbogen-Küchenrolle

Im Handumdrehen entsteht aus einzelnen Strichen ein wunderschöner Regenbogen.

Dafür braucht ihr nur:

  • Küchenrolle
  • Filzstifte
  • 2 Gläser Wasser

Bemalt ein Stück Küchenrolle links und rechts mit Filzstiften. Tunkt die beiden Enden ins Wasser und seht zu, wie ein Regenbogen entsteht.

Ein Video von diesem einfachen, aber wunderhübschen Experiment seht ihr zum Beispiel auf Instagram im Channel der Kindergartenpädagogin.

https://www.instagram.com/reel/CLZ60Tkndlf/

Weiß? Nein, bunt!

Dieses Experiment zeigt Kindern, dass weißes Licht aus allen Farben besteht.

Die Zutaten habt ihr vermutlich alle zuhause:

  • Ein Stück Pappe (ca. 10x15 cm)
  • Ein weißes Blatt
  • Ein Glas Wasser
  • Bei schlechtem Wetter: Taschenlampe
  • Eine Schere
  • Tesa

Schneidet einen schmalen Schlitz in die Pappe und klebt sie mit Tesa an ein Glas Wasser, welches auf einem weißen Blatt Papier steht. Bei gutem Wetter dreht ihr die Vorrichtung so, dass die Sonne durch den Schlitz fallen kann, bei schlechtem Wetter leuchtet ihr mit der Taschenlampe durch den Schlitz. Tadaaa: Unter dem Glas, auf dem weißen Blatt, erscheint ein Balken in Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau, Indigo und Violett.

Lavalampe

Der ein oder andere erinnert sich vielleicht noch an die in den 90er-Jahren angesagten Lavalampen – eine tolle Inspiration für ein Experiment, von dem Kinder beeindruckt sind.

Ihr braucht:

  • Ein Glas
  • Wasser
  • Speiseöl
  • Lebensmittelfarbe
  • Brausetabletten

Kippt ein Drittel Wasser und zwei Drittel Öl ins Glas. Danach gebt ihr Lebensmittelfarbe hinzu. Für sprudelnde Lava eine Brausetablette dazugeben.

Weitere Tipps für kleine und große Forscher

Ihr seid Feuer und Flamme und wollt noch mehr?

In diesen Büchern gibt's jede Menge Experimente für Kinder:

Ab 3 Jahren: "Experimentier-Spaß für die Kleinsten" (7,99 € bei Thalia)
Ab 4 Jahren: "Das Experimente-Lab für Kinder (16,99 € bei Thalia)
Ab 5 Jahren: "Experimente für Kinder – Forschen, probieren, entdecken" (12,99 € bei Thalia)
Ab 8 Jahren: "365 Experimente für jeden Tag" (9,95 € bei Thalia)

Diese Experimentier-Sets für Kinder wecken den Forschergeist:

Ab 3 Jahren: Teleskop (ab 28,99 € bei Mytoys)

Mein erstes Teleskop, Edu-Toys
Mein erstes Teleskop, Edu-Toys

Ab 4 Jahren: Experimente-Set für Vorschulkinder von Galileo (ab 22,99 € bei Mytoys)

Galileo - Experimentieren für Vorschulkinder
Galileo - Experimentieren für Vorschulkinder

Ab 5 Jahren: Experimentierkasten rund um Naturgesetze (ab 18,99 € bei Mytoys)

Mein erster Experimentierkasten: Naturgesetze
Mein erster Experimentierkasten: Naturgesetze

Ab 7 Jahren: Gewächshaus mit Wasserspeicher von Galileo Science (ab 19,99 € bei Mytoys)

Galileo - Experimentieren im Gewächshaus
Galileo - Experimentieren im Gewächshaus

Tolle Websites für Experimente mit Kindern

Schaut doch mal auf der Website "Haus der kleinen Forscher" vorbei oder beim "Entdeckerlab" – dort findet ihr viele weitere Ideen für verblüffende Experimente mit euren Kinder.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Oh wooow!

Kinder zeigen uns die Welt aus einem ganz anderen Blickwinkel und haben einen Sinn für Details. Mein Sohn untersucht mit seiner Becherlupe haarklein seine Umgebung. Wie viele Beine hat eigentlich eine Ameise? Wie verändert sich ein Gänseblümchen, wenn es im Becher liegt? Faszinierend, nicht nur für ihn: Wenn wir Großen uns auf die Ideen der Kleinen einlassen, haben wir mindestens genauso viel Spaß am Experimentieren wie sie.

Bildquelle: Getty Images / MelkiNimages

Na, hat dir "Experimente für Kinder: Ideen mit Wow-Effekt" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich