Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Stromschlag bei Kindern und Babys: 5 Tipps für erste Hilfe

Stromschlag bei Kindern und Babys: 5 Tipps für erste Hilfe

Gefährlich!

Eltern wissen es: Kinder kennen noch keine Gefahren und gehen an alles ran, was sie sehen. Das können Messer in der Küche sein, ein heißes Bügeleisen oder erhitzte Kochtöpfe auf dem Herd. Manchmal gehen die Kleinen an die Stromkabel heran oder aber auch mal an die Steckdose. Für Eltern ist der Schock groß, die Angst auch. Dann folgt die Frage, was man nun tun sollte. Es gibt ein paar Tipps, wie du erste Hilfe nach einem Stromschlag beim Kind leisten kannst.

5 Tipps nach einem Stromschlag beim Kind

#1 Sofort Strom abstellen!

Sollte dein Kind Steckdosen oder offene Kabel anfassen, solltest du sofort den Strom ausstellen. Das klingt schlimm, denn jeder schaut natürlich erst zum Kind. Doch vergiss nicht, dass auch du sonst einen Stromschlag bekommst und dann kannst du nicht mehr helfen. Also: Ab zum Stromkasten und den Strom abschalten. Du kannst dein Kind auch rasch mit einem nicht leitenden Gegenstand von der Stromquelle trennen, beispielsweise einem trockenen Handtuch. Hast du Steckdosen, die du selbst noch an andere Steckdosen angestöpselt hast, haben diese meist einen Schalter, an dem du sie an- und ausschalten kannst. Kabel, die freiliegen, solltest du unbedingt entfernen, oder abdecken.

Tipp: Es gibt für Kinder spezielle Aufsätze, die du zum Schutz in die Steckdosen stecken kannst, um die Gefahr solcher Stromschläge zu vermindern.

[20 Stück] Kindersicherung für Steckdose mit Drehmechanik, Canwn Steckdosensicherung für Baby und Kinder, weiß
[20 Stück] Kindersicherung für Steckdose mit Drehmechanik, Canwn Steckdosensicherung für Baby und Kinder, weiß
CILSON 10m Kabelkanäle 1,5 x 1 x 100 cm / 10 x 1m Selbstklebend, weiß, verschiedene Größen
CILSON 10m Kabelkanäle 1,5 x 1 x 100 cm / 10 x 1m Selbstklebend, weiß, verschiedene Größen

#2 Behandlung kleinerer Verletzungen und Arztbesuch

Ist das Kind bei Bewusstsein und ansprechbar, gilt es für dich, sofort den Notarzt zu verständigen. Denn auch, wenn zunächst keine Auffälligkeiten beim Kind zu bemerken sind, kann sich das noch ändern. Folgen wie Brandwunden und Co. kannst du zuhause noch direkt behandeln, doch es kann auch Stunden nach dem Stromschlag beim Kind zu Herzrhythmus-Störungen, Krämpfen und epileptischen Anfällen kommen. Um dem entgegenzuwirken, solltest du dein Kind zum Arzt fahren oder den Krankenwagen rufen. Meist wird dein Sprössling im Krankenhaus noch einen Tag zur Beobachtung bleiben müssen.

Zudem gilt:

  • Beruhige dein Kind
  • Die verbrannten Stellen auf der Haut solltest du steril abdecken
  • Decke es zu und halte es schön warm

Wichtig: Kleinkinder kauen auch manchmal an Kabeln herum. Kommt es dann zu einem Stromschlag beim Kind, gelten auch hier die oben genannten Maßnahmen - der Arzt sollte jedoch auch ein Kieferorthopäde oder Mundchirurg sein.

#3 Bewusstlosigkeit und Co.

Ein Stromschlag ist gerade für die Kleinen sehr gefährlich, schließlich ist der kleine Körper deutlich weniger widerstandsfähig als der eines Erwachsenen. Daher kann ein Stromschlag beim Kind neben Schwindel, Übelkeit und Bewusstseinsstörungen auch eine Bewusstlosigkeit hervorrufen. In diesem Fall ist eine stabile Seitenlage notwendig. Kontrolliere davor zunächst jedoch Atmung und Puls des Kindes.

#4 Beatmung nach dem Stromschlag beim Kind

Es ist ein Alptraum für Eltern, doch je nach Stärke, Dauer und betroffener Körperstelle kann ein Stromschlag bei deinem Kind auch einen Herzstillstand verursachen. Als allererstes gilt: Ruhig bleiben! Das ist natürlich leichter gesagt als getan und dennoch wichtig für dein Kind! Also, wenn dein Kind nicht mehr atmet, beginnst du die Beatmung:

  • Greife nach dem Kinn, ziehe es hoch und halte den Mund mithilfe deines Daumens geöffnet
  • Lege deine andere Hand auf die Stirn des Kindes und dann hältst du mit Daumen und Zeigefinger dessen Nase zu.
  • Du selbst atmest ganz normal ein und umschließt dann mit deinen Lippen den offenstehenden Mund deines Kindes. Eine Sekunde lang bläst du dann deine Luft in den Rachen; dabei muss sich der Brustkorb deutlich erkennbar heben und senken, sobald du die Lippen wieder löst.
Alles wird gut: Erste Hilfe bei Baby und Kind: Der Ratgeber für Eltern und Erzieher | Aktuelle Richtlinien und Storys
Alles wird gut: Erste Hilfe bei Baby und Kind: Der Ratgeber für Eltern und Erzieher | Aktuelle Richtlinien und Storys

#4 Reanimation

Kommt es im schlimmsten Fall zu einem Herzstillstand, musst du unbedingt handeln und eine Herzdruckmassage durchführen. Dabei solltest du keine Angst haben, etwas falsch zu machen. Der einzige Fehler wäre, an dieser Stelle nichts zu tun. Der erste Schritt ist sowieso erstmal: Rufe sofort den Notarzt und beginne dann sofort mit der Reanimation!

  • Knie dich neben deinem Kind auf Höhe dessen Brustkorbs
  • Lege einen deiner Handballen in der Mitte des Brustkorbs deines Kindes
  • Anschließend legst du den anderen Handballen über die erste Hand und streckst deine Arme
  • Durch die Verlagerung des Gewichts deines Oberkörpers drückst du den Brustkorb senkrecht 30 Mal bis zu 6 cm tief ein
  • Dabei sollten die Zeiten von Druck und Entlastung immer ungefähr gleich sein

Dann folgt das oben Beschriebene Beatmen (2x Beatmen), dann wieder 30 Mal Herzdruckmassage.

Tipp: Wusstest du, dass es spezielle Lieder gibt, die dir beim Rhythmus für eine Herzdruckmassage helfen können?

  • "Crazy in Love" - Beyoncé & Jay Z
  • "Who's That Girl" - Madonna
  • "Rock Your Body" - Justin Timberlake
  • "Sorry" - Justin Bieber
  • "Rumor Has It" - Adele
  • "Just Dance" - Lady Gaga & Colby O'Donis

Das wiederholst du so lange, bis dein Kind wieder atmet oder der Notarzt eintrifft. Wie du in Notfallsituationen bei deinem Kind richtig reagierst, kannst du mithilfe eines Online-Kurses bei mapadoo lernen. Dort kannst du auch Kurse zu den verschiedensten Themen rund ums Kind anschauen und dich informieren.

Quelle: DRK

Kindersicherheit im Auto: Diese 9 typischsten Fehler können das Leben eures Kind gefährden

Kindersicherheit im Auto: Diese 9 typischsten Fehler können das Leben eures Kind gefährden
Bilderstrecke starten (10 Bilder)
Bildquelle: Getty Images/Halfpoint

Na, hat dir "Stromschlag bei Kindern und Babys: 5 Tipps für erste Hilfe" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich