Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Schwangerschaft
  3. Vornamen
  4. Laut Studie: Diese 20 deutschen Vornamen meckern am meisten

Schlechte-Laune-Menschen

Laut Studie: Diese 20 deutschen Vornamen meckern am meisten

Diese Vornamen meckern & motzen am meisten
© Getty Images / Denis_Vermenko

Laut einer Online-Studie beklagen sich bestimmte Männer- und Frauennamen verdächtig oft im Internet. Auffällig dabei ist, dass nicht nur eine ganz bestimmte Altersgruppe beim Meckern dominiert, sondern auch ein Geschlecht. Na, überrascht?

Diese Vornamen und Altersgruppen meckern gerne online

Seine Meinung kundzutun ist für die meisten Menschen ganz normal. Doch manche Leute meckern und motzen eben ein bisschen mehr und öfter als andere. Kann man da vielleicht sogar ein gewisses Muster erkennen? Ja, kann man. Und wer hierzulande meckert, sind keine „Karens“, die sich in den USA in so genannten „Mom-Wars“ battlen. In Deutschland lassen vor allem Männer aus der jüngeren Babyboomer-Generation gerne Dampf im Internet ab, wie CasinoOnline.de in seiner Studie mit 141.000 ausgewerteten Negativ-Bewertungen auf Trustpilot festgestellt hat.

Anzeige

Top 10 der Männer

Platz 10: Martin

Martins wurden vor allem in den 70er und 80er Jahren geboren, sind heute also etwa 40 bis 50 Jahre alt und haben 361 Mal ihren negativen Senf bei Trustpilot dazugegeben.

Platz 9: Stefan

Sehr, sehr viele Jungen wurden in den 70ern so genannt. Vielleicht ein Grund, warum der Name Stefan auch so oft bei schlechten Rezensionen auftaucht, nämlich insgesamt 421 Mal.

Platz 8: Markus

Viele Markusse sind etwa im selben Alter wie Männer mit den Namen Stefan und Martin. Da ist es nicht verwunderlich, dass sie sich ähnlich oft beschweren, nämlich 430 Mal laut der Studie.

Anzeige

Platz 7: Christian

In fast dieselbe Generation fällt auch der Vorname Christian, dessen meiste Träger heute etwa 35 bis 50 Jahre alt sind. 442 Mal hatte ein Christian auf Trustpilot etwas zu meckern.

Platz 6: Dirk

Beim Namen Dirk hat man irgendwie schon einen ganz bestimmten Typ Mann vor Augen, oder? Der durchschnittliche Dirk ist heute 50 bis 60 Jahre alt und hat sich schon 480 Mal beschwert.

Total out: Diese 17 Jungennamen solltet ihr eurem Baby lieber nicht geben

Total out: Diese 17 Jungennamen solltet ihr eurem Baby lieber nicht geben
Bilderstrecke starten (19 Bilder)

Platz 5: Frank

Von 1960 bis 1970 war der Jungenname Frank einer der beliebtesten. Heute sitzen viele Franks gerne vor ihrem Rechner und lassen Dampf ab, bei Trustpilot 516 Mal.

Anzeige

Platz 4: Andreas

Wer Andreas heißt, kann sich meist zu den Babyboomern zählen, denen nachgesagt wird, dass sie sich ganz schön oft beschweren. Laut der Studie insgesamt 620 Mal.

Pssst! Wusstet ihr, dass die folgenden Namen einen schlechten Ruf haben?

Diese Vornamen haben einen schlechten Ruf
Diese Vornamen haben einen schlechten Ruf Abonniere uns
auf YouTube

Platz 3: Thomas

Der beste Freund von Andreas war vermutlich oft ein Thomas. Nur, dass der vielleicht bis heute sogar noch öfter als sein Kumpel den Drang verspürt, sich aufzuregen, nämlich 742 Mal.

Platz 2: Peter

Die im Durchschnitt ältesten Vertreter der Online-Aufreger heißen Peter und wurden meist zwischen 1935 und 1960 geboren, sind heute also über 60 Jahre alt. Peters haben bei Trustpilot 926 Mal gemeckert.

Anzeige

Platz 1: Michael

Der Spitzenreiter unter Online-Meckerköpfen ist der Vorname Michael, der von den späten 50ern bis zu den späten 70ern besonders beliebt war. Ganze 1.264 Mal wurden negative Bewertungen von Männern mit diesem Namen verfasst.

Diese Auswertung zeigt, dass sich vor allem Männernamen beschweren, die in den 60er und 70er Jahren in Mode waren. Demnach scheint bei den heute 40- bis 60-Jährigen am meisten der Drang zu bestehen, eine Online-Beschwerde zu verfassen. Übrigens sind Männer wohl die größeren Kritiker, denn die beschwerten sich 6 Mal mehr als Frauen!

Mann auf Sofa
Mensch Peter, nun sei doch nicht so.

Top 10 der Frauen

Platz 10: Fera

Der Name Fera sticht ein wenig aus der Liste heraus, da er nicht zu den am meisten verbreiteten in Deutschland gehört. Er könnte eine Koseform des persischen Namens Fereschteh sein. Wie dem auch sei, Frauen mit dem Namen Fera haben sich insgesamt 112 Mal online beschwert.

Anzeige

Platz 9: Claudia

Ihr kennt doch garantiert auch eine Claudia, oder? Claudias sind heute meist zwischen 40 und 60 Jahre alt und gehören mit 133 schlechten Bewertungen zu den Top 10 der Frauen mit den meisten Beschwerden.

Platz 8: Petra

Wer Petra heißt, gehört mit hoher Wahrscheinlichkeit zur Boomer-Generation. Da kann es auch schon mal vorkommen, dass sich online ein wenig aufgeregt wird, laut Studie 143 Mal.

Platz 7: Anja

Die Anjas dieser Welt wurden größtenteils zwischen 1963 und 1980 in Deutschland geboren. Sie gaben 149 schlechte Bewertungen ab.

Platz 6: Stefanie

Stefanie zählte von den späten 60ern bis zu den späten 80er Jahren zu den beliebtesten Mädchennamen. 187 negative Online-Bewertungen auf Trustpilot wurden von einer Stefanie verfasst.

17 unbeliebte Mädchennamen: So solltet ihr eure Tochter besser nicht nennen

17 unbeliebte Mädchennamen: So solltet ihr eure Tochter besser nicht nennen
Bilderstrecke starten (19 Bilder)

Platz 5: Elke

Frauen mit dem Namen Elke dürften zu den ältesten Verfasserinnen schlechter Online-Rezensionen gehören, denn der Vorname war vor allem ab den späten 30er Jahren extrem beliebt und verlor bis 1970 immer mehr an Popularität. 188 Mal beschwerte sich eine Elke online.

Platz 4: Silke

Silke ist ein typischer Name von Frauen in der Altersgruppe der 50- bis 60-Jährigen. 210 negative Bewertungen, die in der Studie ausgewertet wurden, hat eine Silke geschrieben.

Platz 3: Susanne

Nur ein wenig älter als Silke ist die durchschnittliche Susanne. Der Name war vor allem 1955 bis 1970 bei Babys angesagt. Heute meckern Susannes 220 Mal.

Platz 2: Sandra

Zu den jüngeren Online-Meckerköpfen zählen die deutschen Sandras, die heute im Schnitt zwischen Anfang 30 und Anfang 50 sind. 273 Mal trug eine Beschwerde die Unterschrift einer Sandra.

Platz 1: Sabine

Die Königin unter den deutschen "Karens" ist wohl Sabine, die nur knapp vor Sandra mit 275 negativen Bewertungen auftaucht. Sabine war ein typischer Mädchenname in den späten 50er bis frühen 70er Jahren.

Miesepeter Meckerzettel - Bei ständig nervenden Kollegen, Freunden, Familienmitgliedern etc. - 50 Ka

Miesepeter Meckerzettel - Bei ständig nervenden Kollegen, Freunden, Familienmitgliedern etc. - 50 Ka

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 21.04.2024 22:31 Uhr

Bei den Vornamen der Frauen scheint es ebenso zu sein, dass sich die Jahrgänge der 60er und 70er Jahre besonders gerne im Internet beschweren. Allerdings könnten einige der Namensträgerinnen auch aus den 50er oder 80er Jahren stammen, die Bandbreite ist also etwas größer als bei den Männern. Dass sich Frauen oder Männer der jüngeren Generation online in Rezensionen beklagen, scheint allerdings eher seltener vorzukommen.

Die typischsten 25 Familiennamen der Deutschen – dort kommen sie her

Die typischsten 25 Familiennamen der Deutschen – dort kommen sie her
Bilderstrecke starten (27 Bilder)

Das steht drauf! Quiz: Wie gut kennst du dich mit Markennamen & deren Bedeutung aus?

Hat dir "Laut Studie: Diese 20 deutschen Vornamen meckern am meisten" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.