Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Chicorée in der Schwangerschaft: Erlaubt oder tabu?

Chicorée in der Schwangerschaft: Erlaubt oder tabu?

Lecker Salat

Sein Geschmack ist zart bis bitter. Ob du Chicorée auch in der Schwangerschaft im Salat verwenden kannst, erfährst du hier bei uns.

Warum ist Chicorée gesund?

Das Gemüse enthält jede Menge wichtiger Inhaltsstoffe. Dazu gehören unter anderem einige Vitamine. 100 Gramm des Gemüses enthalten 570 Mikrogramm Vitamin A, das unter anderem für die Augen und den Zellschutz wichtig ist. Chicorée enthält außerdem Vitamin C, das die Abwehrkräfte und das Immunsystem stärkt sowie Vitamin B.

Außerdem sind in dem Gemüse Bitterstoffe enthalten, die die Verdauung fördern. Darüber hinaus kann es den Blutzuckerspiegel senken sowie die Funktion der Galle und der Bauchspeicheldrüse anregen. Im Chicorée sind wertvolle Mineralstoffe wie Kalzium, Kalium, Phosphor und Magnesium enthalten, die sich positiv auf deinen Körper auswirken. Es handelt sich hierbei also um ein wahrhaft gesundes Gemüse, das sich zu Recht großer Beliebtheit erfreut. 

Darf man in der Schwangerschaft Chicorée essen?

In der Schwangerschaft kann man problemlos zum Chicorée greifen. Er enthält viele Mineralstoffe und Vitamine, die für dich und dein ungeborenes Baby sehr wichtig sind. Es spricht also nichts dagegen, sich das Gemüse zu gönnen. Wenn du nach der Schwangerschaft abnehmen möchtest, darf Chicorée ruhig auch auf dem Speiseplan stehen. Das Blattgemüse hat wenig Kalorien und seine Bitterstoffe regen die Fettverbrennung an. Die Pfunde können also bequem purzeln. Achte aber bitte darauf, dass von Diäten in der Stillzeit abgeraten wird.

Chicorée – das Wunder gegen Alzheimer

Alzheimer bedeutet Gedächtnisverlust und diese Krankheit kommt in der Regel im Alter vor. Doch ein Forscherteam aus China stellte im Jahr 2016 eine neue Studie vor, wie sich Alzheimer durch die Gabe von Chicorée aufhalten lässt. Getestet wurde das Ganze an einer Gruppe Mäuse. Die Forscher wiesen nach, wie sich die Gedächtnisleistung der Mäuse nach Gabe von Chicorée deutlich verbesserte.

Fazit

Chicorée ist ein tolles, gesundes Gemüse, das in deinem Salat nicht fehlen sollte. Das Blattgemüse hat viele wertvolle Inhaltsstoffe, die auch in der Schwangerschaft sehr wichtig sind und somit kann das Gemüse auch in den nächsten Monaten deinen Speiseplan aufhübschen. 

Fitness-Test: Wie fit ist dein Wissen zu Sport und Ernährung?

Bildquelle: Getty Images/ bhofack2

Na, hat dir "Chicorée in der Schwangerschaft: Erlaubt oder tabu?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich