Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Corned Beef in der Schwangerschaft: Erlaubt oder verboten?

Corned Beef in der Schwangerschaft: Erlaubt oder verboten?

Fleisch und Wurst

Corned Beef ist eine britische Fleischzubereitung aus Rindfleisch, die auch bei uns sehr beliebt ist. Doch darf ich Corned Beef in der Schwangerschaft essen?

Darf ich in der Schwangerschaft Corned Beef essen?

Ja, du darfst Corned Beef in der Schwangerschaft verzehren. Grundsätzlich solltest du nicht auf Fleisch und Fisch in der Schwangerschaft verzichten, da darin wichtige Nährstoffe zu finden sind. Die darin enthaltenen Proteine sowie Eisen, Folsäure und Vitamine sorgen für eine rundum gute Ernährung für dich und dein Kind. Nun ist es aber so, dass nicht alle Fleischsorten für eine Ernährung in der Schwangerschaft geeignet sind. Rohe Fleischerzeugnisse wie Hackfleisch oder auch roher Fisch sind ungeeignet zur Ernährung in der Schwangerschaft. Rohe Fleisch- und Fischsorten können Erreger der Toxoplasmose oder Listerien in sich tragen, die auf dich und dein Kind übersiedeln können. Im schlimmsten Fall kann es zu schweren Schäden durch die Erreger kommen, die zu einer Früh- oder Fehlgeburt führen. Bei Corned Beef handelt es sich aber um gekochtes Fleisch, sodass alle Bakterien und Keime bei der Herstellung absterben.

Was genau ist Corned Beef und muss ich etwas beim Verzehr beachten?

Bei Corned Beef handelt es sich um eine spezielle Fleischherstellungsart aus England. Dabei wird Rindfleisch bis zu einem Monat lang mit Salz gepökelt. Gewürze wie Koriander, Senfkörner, Lorbeer oder Knoblauch geben dem Fleisch das gewisse Etwas. Anschließend wird das gepökelte Fleisch in seinem eigenen Saft gekocht. Nun wird es zerkleinert und gepresst in Dosen gegeben und so im Verkauf angeboten. Durch die praktische Verpackung ist Corned Beef in einem schnittfesten Block zu bekommen, der in Scheiben aufgeschnitten werden kann. Corned Beef wird auch „Bully Beef“ genannt und zählt in Deutschland zu den Salzwürsten. Du kannst es warm oder kalt essen. In Irland handelt es sich dabei um ein traditionelles Festtagesessen, wobei es bei uns häufig als Frühstücksaufschnitt verzehrt wird. Da das Corned Beef in seinem eigenen Saft gekocht wird, sterben alle Bakterien und Keime ab. Du musst beim Verzehr nichts beachten und kannst es auch bedenkenlos kalt essen.

Ernährung & Schwangerschaft: Diese Lebensmittel sind jetzt besonders wichtig

Ernährung & Schwangerschaft: Diese Lebensmittel sind jetzt besonders wichtig
Bilderstrecke starten (8 Bilder)

Fazit

Jetzt haben wir dir verraten, dass du Corned Beef ohne Probleme warm und kalt essen kannst. Da es sich dabei um erhitztes Fleisch handelt, kannst du dich nicht mit Bakterien oder Keimen infizieren. Für mehr Infos zum Thema Fleisch verraten wir dir, ob du Rindfleisch in der Schwangerschaft essen und bei Salamipizza zugreifen darfst.

Runter mit den Pfunden nach der Schwangerschaft

Bildquelle: Getty Images/bhofack2

Na, hat dir "Corned Beef in der Schwangerschaft: Erlaubt oder verboten?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich