Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Rindfleisch und Schwangerschaft: Erlaubt oder verboten?

Rindfleisch und Schwangerschaft: Erlaubt oder verboten?

Nachgefragt

Rindfleisch steckt voller Proteine und Mineralstoffe. Der Eisengehalt ist hoch, sodass du dein ungeborenes Baby gut damit versorgen könntest. Doch ist Rindfleisch in der Schwangerschaft erlaubt?

Darf ich in der Schwangerschaft Rindfleisch essen?

Ja, du kannst Rindfleisch in der Schwangerschaft essen. Ganz allgemein gilt Fleisch in der Schwangerschaft als gesund. Aus ihm kannst du für dich und dein ungeborenes Baby hochwertige Nährstoffe ziehen. Eisen und Proteine sowie Folsäure, Vitamine und Mineralstoffe sind in einer Vielzahl im Fleisch vorhanden. Rindfleisch bietet dir verschiedene B-Vitamine wie B12, aber auch Zink und Selen. Wichtig beim Verzehr von Rindfleisch in der Schwangerschaft ist aber die Zubereitung. Da Rindfleisch gerne auch blutig und roh verzehrt wird, kann es eine Gefahr für dein ungeborenes Kind darstellen. Rohe Fleisch- und Fischsorten können mit Toxoplasmose belastet sein. Die Toxoplasmoseerreger werden von verschiedenen Lebewesen aufgenommen, sodass sie sich durchaus auf dem Rindfleisch befinden können. Falls du dich mit Toxoplasmose infizieren solltest, könnte es zu einer Früh- oder Fehlgeburt kommen. Auch ist es möglich, dass dein Kind bei einer Erstinfektion später schwerwiegende Schädigungen hat, da die Entwicklung durch die Erreger gestört wird.

Muss ich beim Verzehr von Rindfleisch in der Schwangerschaft etwas beachten?

Wie gerade erwähnt, besteht die Gefahr, sich mit Toxoplasmose zu infizieren. Du solltest daher kein rohes Rindfleisch verzehren. Erhitze dein Rindfleisch immer auf über 70 Grad, sodass Erreger, Bakterien und Keime keine Chance haben, auf dich überzugreifen. Sie sterben bei einer Hitze von über 70 Grad ab. Dabei ist es egal, ob du dein Fleisch backst, brätst oder auf dem Grill zubereitest. Rindfleisch sollte auf keinen Fall blutig oder nicht durch sein. Darüber hinaus solltest du bei der Zubereitung von Rindfleisch vorsichtig sein. Wasche dir grundsätzlich die Hände, während du das Fleisch zubereitest. Nach der Zubereitung solltest du alle Oberflächen wie Arbeitsplatten und Schneidebretter sowie Messer und alle anderen Gegenstände, die du für die Vorbereitung benutzt hast, säubern.

Fazit

Nun haben wir dir verraten, dass du Rindfleisch in der Schwangerschaft essen darfst. Es sollte immer gut durchgebraten sein, damit du dich nicht mit Toxoplasmose infizieren kannst. Bei über 70 Grad sterben Bakterien und Keime ab. Finde doch auch heraus, ob du Salamipizza essen darfst und ob der Verzehr von Hackfleisch in der Schwangerschaft erlaubt ist.

Runter mit den Pfunden nach der Schwangerschaft

Bildquelle: Unsplash/Madie Hamilton

Na, hat dir "Rindfleisch und Schwangerschaft: Erlaubt oder verboten?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich