Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Streichwurst und Schwangerschaft: Erlaubt oder verboten?

Streichwurst und Schwangerschaft: Erlaubt oder verboten?

Herzhaft

Streichwurst gehört zum Frühstück einfach dazu. Sie ist herzhaft und lecker. Doch darf ich Streichwurst in der Schwangerschaft essen?

Darf ich in der Schwangerschaft Streichwurst essen?

Herzhaftes wird in der Schwangerschaft gern gegessen. Auf dem Brot kann Streichwurst punkten, doch darf ich Streichwurst in der Schwangerschaft überhaupt essen? Tatsächlich ist Streichwurst nicht gleich Streichwurst. Du solltest nicht jede Streichwurst bedenkenlos essen und solltest auf die Herstellung achten. Die kann bei den verschiedenen Streichwurstsorten nämlich ganz unterschiedlich ausfallen. Manche Streichwurstarten werden roh hergestellt, andere gekocht. Da rohe Fleisch- und Wursterzeugnisse in der Schwangerschaft verboten sind, solltest du nur Streichwurst essen, die im Herstellungsprozess auf über 70 Grad erhitzt wurden. Bei dieser Temperatur werden Keime und Bakterien abgetötet. Du kannst dich also weder mit Listerien noch mit Toxplasmose infizieren, was bei rohen Herstellungsarten eine Möglichkeit wäre. Auch eine Infektion mit Salmonellen wäre dabei denkbar. Ob du Streichwurst essen kannst oder nicht, hängt also von dem Herstellungsprozess ab. 

Was genau ist Streichwurst und worauf sollte ich beim Verzehr achten?

Bei Streichwurst handelt es sich um rohe oder gekochte Wurst, die fein püriert wurde, sodass sie streichbar ist. Streichwurst kann aus Geflügel, Schwein, aber auch Rind oder anderen tierischen Erzeugnissen bestehen. Der Unterschied bei der Streichwurst besteht aber im Herstellungsprozess. Wie oben schon erwähnt, solltest du nur Streichwurst essen, die beim Herstellungsprozess erhitzt wurde. Geflügel wird grundsätzlich erhitzt, sodass du reine Streichwurst aus Geflügel ohne Probleme essen könntest. Allerdings gilt es hier auf eventuelle Beimischungen zu achten. Die wenigsten Geflügelwürste bestehen wirklich nur aus Geflügel. Häufig ist rohes Schweine- oder Rindfleisch beigemischt. Es gilt also Streichwurst mit Geflügel nur mit Vorsicht zu genießen. Pasteten und ähnliche Erzeugnisse werden immer im Herstellungsprozess erhitzt, sodass du sie bedenkenlos essen kannst. Gleiches gilt für Leberwurst, die allerdings aufgrund ihrer hohen Dosis an Vitamin A erst ab dem vierten Schwangerschaftsmonat gegessen werden sollte. 

Fazit

Nun haben wir dir verraten, dass du Streichwurst unter bestimmten Umständen in der Schwangerschaft essen darfst. Wenn du dich aber stattdessen an Pasteten und Leberwurst hältst, vermeidest du eine Infektion mit Bakterien oder Keimen noch sicherer. Finde heraus, ob du Mortadella essen darfst und welche Wurstsorten in der Schwangerschaft erlaubt sind.

Schau dir in unserer Bildergalerie 20 tolle Bücher für Schwangere an:

Schwangerschafts­ratgeber: 20 tolle Bücher für Schwangere

Schwangerschafts­ratgeber: 20 tolle Bücher für Schwangere
Bilderstrecke starten (21 Bilder)

Bildquelle: unsplash.com/Suea Sivilaisith

Na, hat dir "Streichwurst und Schwangerschaft: Erlaubt oder verboten?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich