Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Hackfleisch und Schwangerschaft: Erlaubt oder verboten?

Hackfleisch und Schwangerschaft: Erlaubt oder verboten?

Nachgefragt

Hackfleisch wird in vielen Variationen verarbeitet. Im Bauerntopf, aber auch als Burgerpatty oder auf dem Mettbrötchen wird es angeboten. Doch darf man Hackfleisch in der Schwangerschaft essen?

Darf man in der Schwangerschaft Hackfleisch essen?

Fleisch ist in der Schwangerschaft sehr gesund. Aus ihm kannst du nicht nur hochwertige Inhaltsstoffe wie Eisen oder Eiweiß ziehen, sondern dich auch mit Folsäure oder Vitamin B12 versorgen. So bekommst du garantiert keinen Eisenmangel. Hackfleisch bildet dabei keine Ausnahme, allerdings kommt es auf die Zubereitungsform an. Rohe Fleisch- und Fischerzeugnisse können mit Listerien oder Toxoplasmoseerregern infiziert sein. Wenn du also rohes Fleisch isst, können diese Bakterien auf dich und dein Baby übergehen und euch infizieren. Damit das nicht passiert, solltest du auf keinen Fall rohes Hackfleisch essen. Das Mettbrötchen mit Zwiebel vom Metzger solltest du dir also in der Zeit der Schwangerschaft aufsparen. Ab einem Erhitzen von über 70 Grad sterben die Toxoplasmoseerreger und Listerien aber ab, sodass du Hackfleisch bedenkenlos essen kannst.

Finde in unserer Bildergalerie heraus, was du in der Schwangerschaft lieber lassen solltest:

Darf ich das? Was du in der Schwangerschaft tun kannst & was du besser lassen solltest

Darf ich das? Was du in der Schwangerschaft tun kannst & was du besser lassen solltest
Bilderstrecke starten (34 Bilder)

Wie genau wird Hackfleisch hergestellt und wie isst man es in der Schwangerschaft?

Bei Hackfleisch handelt es sich um gehacktes Muskelfleisch, das durch den Fleischwolf gedreht wurde. Die Muskelfasern sind stark verkleinert, sodass es schnell gegart werden kann. Häufig wird es auch roh verzehrt, was in der Schwangerschaft nicht empfehlenswert ist. Hackfleisch kann aus Rind, Schwein oder anderen Fleischkombinationen bestehen. Häufig findest du dann den Hinweis „Hackfleisch mit Huhn“ oder Ähnliches auf der Packung vor. Um Hackfleisch in der Schwangerschaft sicher verzehren zu können, solltest du es bei über 70 Grad erhitzen, um eine Gefahr durch eine Infektion mit Bakterien für dich und dein Baby auszuschließen. So hast du die Möglichkeit Chili con Carne herzustellen, Mettauflauf zu machen oder einen leckeren Hamburger zuzubereiten. 

Fazit

Jetzt haben wir dir verraten, wie du Hackfleisch in der Schwangerschaft essen darfst. Erhitze das Hackfleisch immer auf über 70 Grad, damit Bakterien keine Chance haben, dich zu infizieren. Achte bei einer Grilleinladung auf jeden Fall darauf, dass das Fleisch komplett durch ist. Wie es mit rohem Fleisch während der Stillzeit aussieht, erfährst du auch bei uns.

Welche Art der Geburt passt zu mir?

Bildquelle: Pixabay/congerdesign

Na, hat dir "Hackfleisch und Schwangerschaft: Erlaubt oder verboten?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich