Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Dosenwurst in der Schwangerschaft: Was musst du beachten?

Dosenwurst in der Schwangerschaft: Was musst du beachten?

Konserven

Das ist kein Problem und da ist Vorsicht geboten – als werdende Mutter sollst du so viel beachten. Ist Dosenwurst in der Schwangerschaft erlaubt? Wir haben die Antwort.

Kann ich Dosenwurst in der Schwangerschaft essen?

Wie du vielleicht schon weißt, gilt für die Ernährung während der Schwangerschaft, dass du auf rohe Wurst- und Fleischwaren verzichten sollst. Dabei besteht die Gefahr, dass du dich mit Toxoplasmose oder Listeriose infizierst. Durch Erhitzen haben die Erreger aber keine Chance mehr. Wurst in Konserven, vor allem solche, die du ungekühlt im Supermarkt kaufst, ist dementsprechend kein Problem. Sie ist erhitzt und daher für dich unbedenklich. In den ersten Monaten deiner Schwangerschaft solltest du nur Abstand nehmen von Leberwurst und generell Produkten, die Leber enthalten. Das liegt am hohen Gehalt des Vitamins A. Zu viel Vitamin A in der Schwangerschaft, führt zu Schäden beim Baby.

Worauf sollte ich bei Dosenwurst achten?

Nach dem Durchgaren wird die Wurstmasse in Dosen gefüllt, gut verschlossen und anschließend erneut erhitzt. So musst du dir keine Gedanken um mögliche Erreger machen. Die ungekühlten Konserven wurden bei höheren Temperaturen erhitzt und so länger haltbar gemacht. Achte darauf, dass die Dose vor dem Öffnen auch wirklich verschlossen und unbeschädigt war. Außerdem solltest du sie kühl lagern. In der Küche kann es im Sommer während des Kochens oder Backens eventuell zu warm werden. Der Raum sollte sich nicht auf über 40 Grad Celsius erhitzen. Eine angebrochene Dose solltest du sie innerhalb von drei Tagen aufbrauchen und im Kühlschrank lagern.

Ernährung & Schwangerschaft: Diese Lebensmittel sind jetzt besonders wichtig

Ernährung & Schwangerschaft: Diese Lebensmittel sind jetzt besonders wichtig
Bilderstrecke starten (8 Bilder)

Ist Dosenwurst ungesund?

Die Lebensmittel in der Dose sind nicht ungesünder oder gesünder als andere. Du solltest dich aber nicht täglich davon ernähren. Konservendosen besitzen eine beschichtete Innenseite. Der dafür verwendete Kunststoff wird aus Bisphenol A hergestellt. Dieser Stoff kann sich im Körper ansammeln. Genaue Erkenntnisse, wie schädlich dieser ist, gibt es allerdings nicht. Für die Herstellung von Babyflaschen gilt in der EU aber sicherheitshalber ein Verbot. Bei gelegentlichem Verzehr musst du dir aber keine Gedanken machen.

Fazit

Zwar solltest du nicht täglich dazu greifen, hin und wieder kannst du dir Dosenwurst aber auch in der Schwangerschaft schmecken lassen. Um sie haltbar zu machen, wurde sie gut erhitzt und somit gibt es für dich und dein Ungeborenes keine Risiken. Zu Beginn deiner Schwangerschaft solltest du nur Leberwurst vermeiden – auch die aus der Dose.

Schwangerschaftsmythen: Stimmt's oder stimmt's nicht?

Bildquelle: Getty Images/GeorgeRudy

Na, hat dir "Dosenwurst in der Schwangerschaft: Was musst du beachten?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich