Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Familienleben
  3. We are family
  4. Haustiere
  5. Frosch als Haustier: Ist er für Kinder geeignet?

Familienleben

Frosch als Haustier: Ist er für Kinder geeignet?

© Pexels/Indika Kumara Dissanayake

Viele Kinder wünschen sich ein Haustier. Oft sind auch ungewöhnliche Haustiere dabei wie Reptilien oder Spinnen. Doch ist ein Frosch als Haustier geeignet?

Ist ein Frosch als Haustier für Kinder geeignet?

Dein Kind interessiert sich für ein Haustier, doch weder Hund noch Katze passen zu eurem Haushalt. Vielleicht schlägt das Herz deines Kindes auch für Reptilien oder Amphibien? Ist ein Frosch als Haustier für Kinder geeignet? Ganz allgemein sollte dir bewusst sein, dass du für das Haustier verantwortlich bist. Sollte dein Kind sein Interesse daran verlieren, bist du in der Verpflichtung. Achte also darauf, dass du vor dem Haustier deines Kindes keine Angst hast. Frösche als Haustiere eignen sich für Kinder sehr gut. Sobald dein Kind versteht, dass der Frosch kein Spielzeug ist und sein Leben im Terrarium verbringt, könnt ihr euch einen zulegen. Ihr könnt ihn beobachten, füttern und sauber machen. Gleichzeitig ist er wenig zeitintensiv, da er auch ohne Probleme alleine bleiben kann.

Anzeige

Welche Frösche sind als Haustier geeignet und was muss ich bei der Pflege beachten?

Es gibt viele verschiedene Froscharten, die du im Terrarium halten kannst. Ein Laubfrosch, ein Zwergkrallenfrosch, ein Hornfrosch oder eine Orientalische Rotbauchunke sind für Anfänger geeignet. Baum- und Wasserfroscharten sind besonders beliebt, da sie aktiv sind und nicht nur starr auf einem Fleck sitzen. Wichtig ist eine artgerechte Unterbringung. Manche Frösche sind Einzelgänger, manche werden als Paar gehalten und andere als Gruppen. Je nach Größe des Froschs und der Anzahl der Frösche ist ein ausreichend großes Terrarium gefragt. Es sollte Verstecke, Pfützen, Wasser, eine Heizmatte, aber auch eine Belüftungs- und Beregnungsanlage bieten. Darüber hinaus bedarf es auch einer UVA- und UVB-Bestrahlung, damit es den Fröschen gut geht. Die richtige Nahrung solltest du an die Froschart anpassen.

Fakten über Frösche

Falls du und dein Kind über einen Frosch als Haustier nachdenkt, sollten euch folgende Fakten bekannt sein:

  • Die Anschaffung des Terrariums und des Equipments sind am kostspieligsten.
  • Ein Frosch braucht durchgängig Strom, sodass du mit erhöhten Stromkosten rechnen kannst.
  • Oft wird Lebendfutter verfüttert, sodass du auch mit Grillen, Heimchen, Fruchtfliegen und Regenwürmern kein Problem haben solltest. Für weitere Informationen, schau dir an, was Frösche fressen.
  • Frösche werden je nach Art bis zu 16 Jahre alt.
  • Wer keinen Frosch in der Wohnung halten möchte, kann auch einen kleinen Teich im Garten anlegen. So könnt ihr die Frösche in ihrer natürlichen Umgebung beobachten.
Anzeige

Ein Frosch als Haustier eignet sich für Kinder gut. Er ist ruhig, benötigt nicht viel Pflege und dein Kind kann ihn wunderbar beobachten. Verschiedene Froscharten stehen zur Auswahl und sind unterschiedlich aktiv. Die Anschaffungskosten können je nach Terrarium, Froschart und Anzahl der Frösche variieren. Finde auch heraus, was der Unterschied zwischen einem Frosch und einer Kröte ist und wie du Kaulquappen aufziehst. Und wenn es doch kein Frosch werden soll, dann schau dir doch in unserem Video fünf weitere tolle Haustiere für Kinder an.

WAS IST WAS / Band 20 / Reptilien und Amphibien. Gecko, Grasfrosch und Waran

WAS IST WAS / Band 20 / Reptilien und Amphibien. Gecko, Grasfrosch und Waran

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 22.02.2024 14:43 Uhr
Diese 5 Haustiere sind für Kinder am besten geeignet
Diese 5 Haustiere sind für Kinder am besten geeignet Abonniere uns
auf YouTube

Welches Tier bin ich? Finde es heraus!

Na, hat dir "Frosch als Haustier: Ist er für Kinder geeignet?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.