Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Gorgonzola und Stillen: Erlaubt oder verboten?

Gorgonzola und Stillen: Erlaubt oder verboten?

Cremiger Genuss

Gorgonzola ist ein würzig aromatischer Blauschimmelkäse. Während der Schwangerschaft hast du dich zurückgehalten, doch nun bist du schon beim Stillen deines Babys und fragst dich, ob du Gorgonzola wieder essen darfst. Wir verraten es dir.

Darf ich Gorgonzola während der Stillzeit genießen?

Die gute Antwort lautet: Ja, du darfst bei Gorgonzola zugreifen wenn du dein Baby stillst. Während der Schwangerschaft wurde dir abgeraten, rohen Gorgonzola zu verspeisen. Das lag nicht an der Milch, denn diese ist bei der Herstellung des Gorgonzolas pasteurisiert und nicht roh, sondern an den Edelschimmel-Adern, die den Gorgonzola durchziehen. Diese können das Wachstum von Listerien begünstigen, die wiederum für dein Ungeborenes eine Gefahr darstellen können. Durch die Muttermilch können diese Erreger jedoch nicht auf dein Baby übertragen werden.

Ist Gorgonzola gesund?

Gorgonzola hat zwar einen Fettgehalt von 48%, doch dafür punktet er mit anderen positiven Eigenschaften. Der Gorgonzola hat einen hohen Kalzium- und Phosphoranteil, der für starke Knochen und Zähne sorgt. Daneben sind die verwendeten Edelschimmelkulturen gesund und die probiotischen Milchsäurebakterien im Gorgonzola unterstützen eine gesunde Darmflora. Ein weiteres Plus: Der italienische Blauschimmelkäse hat maximal 0,1 Gramm Laktose und ist somit auch bei einer Laktoseintoleranz gut verträglich.

Stillpositionen: Die 13 beliebtesten Still-Haltungen mit Anleitung und Variationen

Stillpositionen: Die 13 beliebtesten Still-Haltungen mit Anleitung und Variationen
Bilderstrecke starten (14 Bilder)

Worauf sollte ich beim Verzehr von Gorgonzola achten?

Es kann passieren, dass dein Baby den Gorgonzola nicht gut verträgt. Das erkennst du in der Regel an einem wunden Po, wunder Haut oder einem Blähbauch. Anders als früher, als Frauen eine so genannte Still-Diät empfohlen wurde, raten die Experten heutzutage, Lebensmittel auszuprobieren und zu beobachten, wie dein Baby auf sie reagiert. Sollte dein Baby Unverträglichkeitssymptome zeigen, streiche den Gorgonzola von deinem Speiseplan. Du kannst es zu einem späteren Zeitpunkt jedoch erneut ausprobieren.

Fazit

Nun weißt du, dass Gorgonzola in der Stillzeit unbedenklich ist. Anders als während deiner Schwangerschaft können Listerien auf dem Gorgonzola über die Muttermilch nicht an dein Baby weitergegeben werden. Im Gorgonzola stecken viel Kalzium, Phosphor und gesunde probiotische Milchsäurebakterien. Ob dein Baby den Gorgonzola verträgt, musst du ausprobieren. Du fragst dich, ob du Rohmilchkäse oder Kuhmilch in der Stillzeit genießen darfst? Wir verraten es dir gerne.

Still-Quiz: Was weißt du über Muttermilch, die Quelle des Lebens?

Bildquelle: Unsplash/Towfiqu barbhuiya

Na, hat dir "Gorgonzola und Stillen: Erlaubt oder verboten?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich