Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Liegestütze in der Schwangerschaft: Ist diese Übung erlaubt?

Liegestütze in der Schwangerschaft: Ist diese Übung erlaubt?

Eltern-Wissen

Du bist schwanger, möchtest Sport machen und fragst dich, ob Liegestütze in der Schwangerschaft ratsam sind? Ob es erlaubt ist, zeigt dir unser Artikel.

Darf ich während der Schwangerschaft Liegestütze machen?

Während der Schwangerschaft lockert sich die gesamte Muskulatur, erstens, um für das Baby Platz zu schaffen und zweitens, damit der Köper gut vorbereitet durch die Geburt kommt. Trotzdem musst du während der Schwangerschaft nicht auf Sport verzichten. Allerdings solltest du einige Dinge beachten. Werden jetzt exzessiv die Bauchmuskeln trainiert, wirkt das ganze natürlich kontraproduktiv. Außerdem steigt das Verletzungsrisiko sehr.

Besonders Liegestütze werden sich zudem während der fortschreitenden Schwangerschaft relativ zeitnah als schwierig bis mitunter gar nicht durchführbar zeigen. Der zunehmend wachsende Bauch wird bei den klassischen Liegestütze einfach nur im Weg sein. Abgesehen davon können die Liegestütze kontraproduktiv sein. Somit sollten die klassischen Liegestütze umgewandelt oder durch andere Trainingseinheiten ersetzt werden.

Liegestütze auf andere Art: Schräge Liegestütze

Um die klassischen Liegestütze mit dem größeren Bauchumfang zu vereinfachen, kannst du die Hände schulterbreit auseinander auf eine etwas höhere Oberfläche legen, so dass der Bauch mehr Abstand zum Boden bekommt, zum Beispiel die Arbeitsfläche der Küche. Mit den Füßen trittst du zurück, bis dass dein Körper eine A-Linie zur Oberfläche bildet und los geht es. Wenn man vor der Schwangerschaft keine Liegestütze gemacht hat, sollte man nicht ausgerecht während der Schwangerschaft damit anfangen. Besser wäre es, du startest mit diesen Trainingseinheiten nach Beendigung der Rückbildungsgymnastik

Welche sportlichen Alternativen gibt es für Schwangere?

Alle Extremsportarten oder sehr exzessives Training sollten während der Schwangerschaft ruhen, weil es einfach zu gefährlich ist, da du dir weitreichendere Verletzungen zuführen könntest. Sportarten wie Fahrradfahren, Aquafitness oder Yoga in der Schwangerschaft schenken dir ganz sicher ein tolles und gesundes Körpergefühl. Auch Schwimmen ist super, wenn du schwanger bist und dich sportlich betätigen möchtest.

Fazit

Liegestütze sind also nicht die beste Idee während der Schwangerschaft. Die Verletzungsgefahr ist zu hoch und andere Trainingsübungen der etwas sanfteren Art sind in diesem Fall ganz bestimmt besser geeignet. Probiere es aus, was dir temporär auch Spaß machen könnte und du wirst dich genauso wohl fühlen, auch ohne Liegestütze.

Neugeborenen-Quiz: Wie gut kennst du dich aus mit den neuen Erdenbürgern?

Bildquelle: Unsplash/Ayo Ogunseinde

Na, hat dir "Liegestütze in der Schwangerschaft: Ist diese Übung erlaubt?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich