Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Orange und Schwangerschaft: Ist sie gesund?

Orange und Schwangerschaft: Ist sie gesund?

Vitamine

Orangen stecken voller Vitamin C und werden besonders in der kalten Winterzeit gern genascht. Doch darf ich Orange in der Schwangerschaft essen? Denn sonst gelten sie als sehr gesund.

Darf ich in der Schwangerschaft Orangen essen?

Du kannst Orangen bedenkenlos in der Schwangerschaft essen. Sie stecken voller guter Nährstoffe, die dich und dein Baby in der Schwangerschaft rundum gut versorgen. Die Zeit der Schwangerschaft sollte durch eine gesunde Ernährung geprägt sein, damit es dir gut geht und dein Baby eine gute Entwicklung genießen kann. Viele Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe sollten auf deinem Teller landen. Orangen sind besonders in der kalten Jahreszeit gefragt. Als gesunder Zwischensnack versorgen sie dich mit vielen Nährstoffen, die du benötigst. Allen voran sind sie reich an Vitamin C, das antioxidativ wirkt. Es fängt freie Radikale ab, schützt vor Erkältungen und ist maßgeblich am Knochenaufbau beteiligt. Darüber hinaus bieten dir Orangen Folsäure und Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium und Magnesium. Folsäure ist besonders wichtig für dein Kind, da sie die Neubildung von Zellen und Zellteilung unterstützt. Kalzium hilft bei der Entwicklung von Zähnen und Knochen, Kalium reguliert den Wasserhaushalt des Körpers und Magnesium ist ein wichtiger Bestandteil für die Kommunikation zwischen den Zellen.

Worauf sollte ich beim Verzehr von Orangen in der Schwangerschaft achten?

Da die Orange am Baum wächst, kann sie mit Tieren in Berührung kommen. Diese wiederum können Keime und Bakterien in sich tragen, die sich auf das Obst übersiedeln. Nun müssen Orangen vor dem Verzehr geschält werden, sodass sich die Keime von der Außenschale auf die Frucht übertragen können. Die Wahrscheinlichkeit sich mit Toxoplasmose oder Listeriose anzustecken, ist sehr gering. Trotzdem solltest du auf Nummer sicher gehen und die Orange vor dem Verzehr waschen. So entfernst du auch eventuelle Pestizide, die gespritzt wurden, um die Orange vor Fressfeinden zu schützen. Anschließend kannst du die Orange bedenkenlos essen. 

Fazit

Wir haben dir jetzt verraten, dass du Orangen während deiner Schwangerschaft essen kannst. Die Früchte sind wertvoll und stecken voller hochwertigen Nährstoffe. Wasche sie am besten vor dem Verzehr, um weder Keime noch Bakterien oder Pestizide auf dich zu übertragen. Erfahre auch, ob du Äpfel in der Schwangerschaft essen darfst und ob Himbeeren eine gute Wahl sind.

Runter mit den Pfunden nach der Schwangerschaft

Bildquelle: Unsplash/Nathan Dumlao

Na, hat dir "Orange und Schwangerschaft: Ist sie gesund?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich