Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Vitello Tonnato und Schwangerschaft: Schlemmen erlaubt?

Vitello Tonnato und Schwangerschaft: Schlemmen erlaubt?

Antipasti

Wer regelmäßig zum Italiener geht, bestellt vielleicht gern Vitello Tonnato als Antipasti. Doch ist Vitello Tonnato in der Schwangerschaft erlaubt?

Darf ich in der Schwangerschaft Vitello Tonnato essen?

Die italienische Küche hat einige Leckereien zu bieten. Neben Pizza und Pasta gibt es Antipasti, für die viele gesunde Lebensmittel verwendet werden. Antipasti stecken voller Vitamine und Mineralstoffe, sodass du bei den Vorspeisen beherzt zugreifen darfst. Doch was genau ist Vitello Tonnato? Das Antipasto Vitello Tonnato besteht aus Thunfisch und Kalbfleisch. Das Kalbfleisch wird dabei in einer Gemüsebrühe mit Weißwein gekocht und anschließend in sehr dünne Streifen aufgeschnitten. Wenn das Kalbfleisch erkaltet ist, wird es mit einer Thunfischsauce überzogen. Die würzige Sauce besteht aus püriertem eingelegten Thunfisch und wird mit Mayonnaise, Sardellen und Kapern abgeschmeckt. Auch etwas Kochwasser vom Fleisch ist darin zu finden, um eine besondere Geschmacksrichtung zu kreieren. Als du jetzt gelesen hast, dass Thunfisch im Vitello Tonnato enthalten ist, hast du dir wahrscheinlich gedacht, dass du die Vorspeise in der Schwangerschaft nicht essen darfst. Tatsächlich ist nicht unbedingt der Thunfisch das Problem, sondern die Mayonnaise, die in der Thunfischsauce enthalten ist. Du solltest in der Schwangerschaft daher auf Vitello Tonnato verzichten

Worauf sollte ich beim Verzehr von Vitello Tonnato achten?

Am besten ist es, wenn du Vitello Tonnato von deinem Ernährungsplan in der Schwangerschaft streichst. Zwar ist Antipasti gesund und Vitello Tonnato gehört dazu, aber für die Schwangerschaft ist es ungeeignet. Auch wenn Thunfisch und Kalbfleisch gute Inhaltsstoffe besitzen, solltest du dich anderweitig mit diesen versorgen. Die Mayonnaise, die in der Thunfischsauce enthalten ist, besteht wie jede Mayonnaise aus rohen Eiern. Da rohe Eier eine potenzielle Quelle für eine Infektion mit Salmonellen sind, solltest du lieber auf den Verzehr des Antipasti verzichten. Salmonellen können zu einer Frühgeburt führen. Je nach Stärke der Infektion kann dein ungeborenes Baby Schäden davontragen. Wir raten dir also, auf Vitello Tonnato zu verzichten. Ist das Antipasto jedoch gerade erst mit frischen Eiern zubereitet wurden, kannst du auch einmal davon naschen. Doch im Allgemeinen solltest du Thunfisch und vor allem Speisen mit rohen Eiern meiden.

Ernährung & Schwangerschaft: Diese Lebensmittel sind jetzt besonders wichtig

Ernährung & Schwangerschaft: Diese Lebensmittel sind jetzt besonders wichtig
Bilderstrecke starten (8 Bilder)

Fazit

Nun haben wir dir verraten, dass du auf Vitello Tonnato während der Schwangerschaft weitgehend verzichten solltest. In der italienischen Vorspeise befinden sich Eier, sodass eine Infektion mit Salmonellen nicht auszuschließen ist. Falls du auf Anitpasti nicht verzichten möchtest, setze auf Gemüse – die Auswahl ist riesengroß. Finde heraus, ob du dir anschließend im Hauptgang Salamipizza in der Schwangerschaft gönnen darfst.

Schwangerschaftsmythen: Stimmt's oder stimmt's nicht?

Bildquelle: Getty Images/NatashaBreen

Na, hat dir "Vitello Tonnato und Schwangerschaft: Schlemmen erlaubt?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich