Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Wie oft blinzelt man am Tag? Wir verraten es dir

Wie oft blinzelt man am Tag? Wir verraten es dir

Kinderwissen

Wie oft blinzelt man am Tag und warum? Wir verraten dir spannendes Wissen und auch warum Babys und Kinder weniger blinzeln als Erwachsene.

Wie oft blinzelt ein Mensch? Eine schnelle Antwort für Kinder

Unsere Augen schließen und öffnen sich über Tag immer wieder. Bei einem Erwachsenen passiert das ungefähr zehn bis fünfzehn Mal in einer Minute. Das hört sich im ersten Moment recht wenig an. Wenn du aber davon ausgehst, dass ein Erwachsener 16 Stunden am Tag wach ist, blinzelt er an einem Tag zwischen 9.600 und 14.400 Mal. Wir blinzeln aber nicht von Anfang an so viel. Babys blinzeln nur ein bis zweimal pro Minute. Mit jedem Lebensalter blinzeln wir dann öfter. Woran das liegt, erklären wir weiter unten.

Mehr Wissen: Warum blinzeln wir?

Unser Auge ist ein spannendes Sinnesorgan. Auch Farben entstehen mit der Hilfe unserer Augen. Alle Gegenstände in unserer Umgebung werfen das Licht auf unsere Linse im Auge. Diese leitet die Strahlen gebündelt an die Netzhaut und der Sehnerv informiert unser Gehirn. Die Wimpern und die Tränenflüssigkeit schützen unsere empfindlichen Augen vor Schmutz, Staub und Bakterien. Während wir blinzeln, erneuert sich die Tränenflüssigkeit und unsere Augen bleiben sauber und entspannt. Nebenbei glättet sich unsere Hornhaut im Auge und wir sehen wieder scharf.

Wir blinzeln aber nicht jeden Tag gleich oft. Wie oft wir blinzeln, hängt zum Beispiel davon ab, wie lange wir schlafen. Denn im Schlaf sind die Augen zu und wir blinzeln nicht. In aufregenden Situation dagegen blinzeln Erwachsene bis zu 50 Mal pro Minute. Auch beim Kochen gibt es Situationen, in den Groß und Klein öfter blinzeln, zum Beispiel wenn wir Zwiebeln schneiden. Die Zwiebel verströmt spezielle Stoffe, die unsere Augen reizen. Gelangen die durch die Luft in die Augen, schützen sich diese durch mehr Tränenflüssigkeit. Damit diese nicht im Auge bleibt, blinzeln wir öfter. Mit unseren Tricks klappt Zwiebel schneiden ohne Tränen und Blinzeln.

Bei einem Spiel an der frischen Luft entspannen sich auch unsere Augen. In unserer Bilderstrecke findest du tolle Spiele für den Garten:

Spiele für den Garten: Damit spielen alle Kinder gerne

Spiele für den Garten: Damit spielen alle Kinder gerne
Bilderstrecke starten (17 Bilder)

Warum blinzeln Babys weniger?

In unserem Auge gibt es einen extra Kanal mit Tränenflüssigkeit. Bei Babys entwickelt sich dieser Tränenkanal erst noch. Aus diesem Grund konntest du als Baby ohne Tränen weinen. Entwickelt sich die Tränenflüssigkeit im Laufe der Zeit, ist diese noch etwas dicker als bei Erwachsenen. Dadurch bleibt die Flüssigkeit länger auf den Augen und schützt es über eine längere Zeit. Da Babys die Flüssigkeit also nicht so oft erneuern müssen, blinzeln sie weniger. Erst wenn wir älter werden, müssen wir öfter blinzeln.

Fazit

Erwachsene blinzeln bis zu 14.400 Mal am Tag. Kinder und Babys blinzeln etwas weniger. Das Öffnen und Schließen der Augen ist wichtig, damit sie nicht austrocknen. Außerdem spült jedes Blinzeln Dreck und Bakterien weg. Bei Katzen bedeutet ein Blinzeln übrigens, dass sie lächeln und dir sagen möchten „Ich mag dich“. Weißt du auch, warum Katzen schnurren?

Schulkind-Quiz: Bist du ein Überflieger in Sachkunde?

Bildquelle: Pixabay/Pezibear

Na, hat dir "Wie oft blinzelt man am Tag? Wir verraten es dir" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich