Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Baby
  3. Ab wann können Babys sitzen? Antworten und Tipps zu diesem Meilenstein

Auf die Plätze ...

Ab wann können Babys sitzen? Antworten und Tipps zu diesem Meilenstein

Ab wann können Babys sitzen?

Erwachsene sitzen den ganzen Tag rum – meistens sogar zu viel. Da kann man schonmal vergessen, dass wir auch das Sitzen erst lernen mussten. Babyeltern wird das wieder bewusst, wenn sie sich fragen, ab wann Babys sitzen können. Denn (fast) alleine Sitzen können ist ein wichtiger Entwicklungsschritt auf dem Weg zum Krabbeln, Laufen und zum Beikoststart. Ab wann ein Baby das erste Mal sitzt und viele weitere Tipps.

Gibt es einen festen Zeitpunkt, ab wann Babys sitzen können?

Wie bei allen Meilensteinen, die unsere Kinder im ersten Lebensjahr meisten, ist auch das Sitzen können nicht an einen festes Alter geknüpft, sondern an eine Altersspanne. Denn jedes Kind ist verschieden und hat dementsprechend auch seinen eigenen Rhythmus der Entwicklung. Generell wird der Zeitpunkt, ab wann ein Baby sitzen kann, bzw. anfängt sich hinzusetzen, mit ca. sieben bis zehn Monaten angegeben. Aber auch schon Monate davor zeigen Babys Anzeichen dafür, dass sie sich darauf vorbereiten, alleine zu sitzen. Alle die Meilensteine davor, das Kopf heben, das Drehen und Liegestütze machen, sind Vorübungen zum sich Hinsetzen und alleine sitzen können. Genau wie das alleine Sitzen wiederum das Sprungbrett zum Krabbeln, Laufen und alleine Essen ist.

Anzeige

Wie lernt mein Baby sitzen?

Durch die Position im Bauch vor der Geburt entsteht eine gebogene C-Wirbelsäule, die erst im ersten Lebensjahr eine s-förmige Biegung annimmt. Diese Entwicklung ist extrem wichtig, denn nur so wird der aufrechte Gang garantiert. Um eine starke Rückenmuskulatur zu bekommen, die euer Baby zum allein Sitzen braucht, ist Bewegung das A und O: Köpfchen heben und drehen, robben, kullern, drehen, strampeln, strecken, etc. Euer Baby muss lernen seinen Körper gezielt zu steuern und es muss gewissen Muskeln trainieren und stärken, um die Kraft zu haben, sich im Sitz stabil zu halten.

Zusätzlich zu den körperlichen Voraussetzungen muss euer Baby zum Sitzen lernen auch bestimmte neuronale Strukturen und Verbindung in den Hirnstrukturen im Kleinhirn aufbauen.

Wie kann ich mein Baby beim Sitzen lernen unterstützen?

Die Hauptarbeit zum Sitzen lernen übernimmt euer Baby allein, aber ihr könnt es natürlich dabei unterstützen und anregen, bestimmte Fähigkeiten zu trainieren:

  1. Stärkung der NackenmuskulaturDa eine stabile Nackenmuskulatur für das Sitzen sehr wichtig ist, könnt ihr diese mit einigen spielerischen Tricks stärken. Dabei hilft die Bauchlage. Dreht euer Baby einfach regelmäßig auf den Bauch. Es wird versuchen, nach seinem Spielzeug oder zu euch zu schauen. Das sollte jedoch behutsam und stets unter Aufsicht passieren.
  2. Sicherheit schenken
    Achte auf eine sichere Umgebung, wenn dein Baby versucht, sich selbstständig hinzusetzen. Dabei können weiche Decke, Kissen oder eine weiche Krabbelmatte das Verletzungsrisiko minimieren und eurem Kind die Angst nehmen umzukippen – was gerade am Anfang öfters passiert.
  3. Motivation
    Ihr müsst euer Kind beim Sitzen lernen nicht anfeuern, wie der Trainer eines Preisboxers, aber aufmunternde Worte und gemeinsame Freude über erreichte Fortschritte motivieren euer Kind sich weiter anzustrengen und es immer wieder zu versuchen.

Wann darf man ein Baby hinsetzen?

Hinsetzen sollte sich euer Baby eigentlich immer selbst. Natürlich könnt ihr es für einen begrenzten Zeitraum gestützt auf euren Schoss setzen, auch wenn es noch nicht genug Stabilität hat, um sich selbst zu halten. Aber prinzipiell raten Orthopäd*innen und Mediziner*innen dazu, ein Kind erst hinzusetzen (aufrecht ohne Stütze), wenn es selbst die Sitzposition einnehmen kann. In der Regel ist dies etwa ab dem zehnten Monat und älter der Fall.

Anzeige

Wo liegt der Unterschied zwischen passivem und aktivem Sitzen?

Es gibt einen Unterschied, ob euer Kind sich selbst hinsetzt und alleine sitzt oder ob ihr ihm in die Sitzposition verhelft:

Passives Sitzen

Vom passiven Sitzen spricht man, wenn das Baby fremde Hilfe benötigt. Beispielsweise, wenn es bei Mama oder Papa auf dem Schoß sitzt. Das passive Sitzen sollte jedoch nicht über einen längeren Zeitraum stattfinden, da sonst Schäden an der Wirbelsäule entstehen könnten.Aktives Sitzen

Anzeige

Vom aktiven Sitzen wird gesprochen, wenn sich das Kind selbstständig und ohne fremde Hilfe aufsetzt. Hierbei ist es wichtig, dass sich das Baby beim Sitzen weder abstützen noch festhalten muss. Und auch nur, wenn euer Baby aktiv sitzen kann, sollte man es in den Hochstuhl oder in eine aufrecht geneigte Babywippe setzen.

Charoline Bauer

Erst sitzen, dann hinsetzen

Unsere Kinder konnten nicht Krabbeln. Diesen Entwicklungsschritt haben sie einfach ausgelassen und sind direkt vom Robben ins Laufen übergegangen (wie ihre Mama früher). Durch das Nicht-Krabbeln hatten beide es schwerer, sich selbst alleine in die Sitzposition zu bringen, weil dies meist über den Kniestand geschieht. Mit zehn Monaten sind beide schon frei durch die Wohnung gelaufen und konnten sich dann auch selbst hinsetzen. Beide konnten sie sich daher erst später selbst hinsetzen, obwohl sie eigentlich schon die körperliche Stabilität zum Sitzen hatten. Aber mit dem freien Laufen hatte sich das "Problem" dann erledigt.

Charoline Bauer

Was passiert, wenn man ein Baby zu früh hinsetzt?

Wenn ihr eurem Babys in eine aufrechte Sitzposition helft und sie so ohne Stütze alleine sitzen lasst, obwohl sie dazu alleine noch nicht in der Lage wären, kann dies belastend für die noch in der Entwicklung befindliche Wirbelsäule und (Rücken-)Muskulatur sein. Im schlechtesten Fall trainiert sich euer Kind dabei falsche Bewegungsmuster an, die sich auf viele verschiedene motorische Entwicklungen auswirken können. Kinder-Orthopäden und Orthopädinnen empfehlen daher ausdrücklich, dass man Babys nicht aktiv beim Hinsetzen helfen soll.

Anzeige

Die Antwort auf die Frage "Ab wann können Babys sitzen?" sollte also immer lauten: Wenn sie dazu von alleine bereit sind!

Sitzen lernen gehört zu einem der Meilensteine im ersten Babyjahr. Weitere sieht ihr in unserem Video ...

Meilensteine Baby

Welcher Mama-Typ bist du oder wirst du vielleicht sein?

Bildquelle: Getty Images/fotostorm

Na, hat dir "Ab wann können Babys sitzen? Antworten und Tipps zu diesem Meilenstein" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.