Baby mit drei Promille im Blut bei Geburt hat es leider nicht geschafft

Triggerwarnung

Baby mit drei Promille im Blut bei Geburt hat es leider nicht geschafft

Kurz vor Weihnachten letztes Jahr brachte eine Frau in Polen ein Baby zur Welt, dessen Blutalkoholwert bei über drei Promille lag. Trotz intensiver medizinischer Betreuung ist das Baby jetzt leider gestorben.

Das Alkohol und Schwangerschaft keine gute Kombi sind, ist mittlerweile eigentlich überall bekannt. Dennoch gibt es Frauen, die auch mit Baby im Bauch die Finger nicht von Hochprozentigem lassen können. Wie im Falle einer 44-jährigen Frau aus Nowy Dwór Mazowiecki im Polen. Die Frau, vermutlich schwere Alkoholikerin, brachte laut der polnischen Medien “Polsat News” und Metro Warszawa” am 23. Dezember 2019 betrunken ein Baby auf die Welt. Durch den Alkoholkonsum der Mutter war auch in den Blutkreislauf des Neugeborenen Alkohol gelangt – über drei Promille!

Nach dem Tod des Babys ermittelt die Staatsanwaltschaft

Das Baby, das zudem zu früh in der 28. Woche geboren wurde, kam bereits mit einem schweren genetischen Defekt und nur knapp 1.300 g auf die Welt, wie die polnische Presse berichtete. Trotz intensiver medizinische Betreuung konnte das Neugeborene nicht gerettet werden und ist nun knapp drei Wochen nach seiner Geburt verstorben.

Gegen die Mutter laufen nun Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung mit Todesfolge. Ihr drohen mehrere Jahre Haft.

Prost in der Schwangerschaft – lieber ohne Umdrehungen

Dieses mit Sicherheit extreme Beispiel zeigt deutlich, wie gefährlich Alkohol für ein Baby in unserem Bauch ist. Sicherlich hat ein Glas Sekt oder ein Schluck Bier nicht die selbe Auswirkung wie die Menge an Alkohol, die nötig ist, um einen Wert von drei Promille im Blut zu haben. Aber dennoch geht man mit jedem Schluck Alkohol das Risiko ein, sein Ungeborenes zu gefährden. Mittlerweile gibt es viele tolle alkoholfreie Bier-, Sekt und Weinsorten, sodass auch Schwangere nicht auf das Anstoßen und Trinken in geselliger Runde verzichten müssen – nur eben auf Alkohol im Getränk.

Hilfe bei Alkoholsucht

Alkoholsucht ist eine schlimme Krankheit, die viele Betroffene nicht alleine bekämpfen können. Hilfe finden Betroffene und Angehörige z. B. rund um die Uhr kostenlos und anonym bei der Sucht-Hotline unter 089 - 28 28 22 oder bei der Sucht- und Drogen-Hotline (bundesweit) unter 01805 - 313031, die ebenfalls rund um die Uhr besetzt ist (14 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz).

Bildquelle: Getty Images/ CristiNistor

Galerien

Lies auch

Teste dich