Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Alkoholfreies Bier in der Schwangerschaft: Wie viel ist erlaubt?

Alkoholfreies Bier in der Schwangerschaft: Wie viel ist erlaubt?

Sicher schwanger

Sommer, Grillen und dazu ein kühles Bier zum Erfrischen und Anstoßen mit Freunden. Darf man als werdende Mama dafür zum alkoholfreien Bier in der Schwangerschaft greifen? Und wie steht es um alkoholfreien Wein und Sekt?

Im Sommer verbringen wir gefühlt mehr Zeit draußen als drinnen. Und was gehört für viele von uns wie die (Veggie-)Wurst zum Grill zu diesen Outdoor-Aktivitäten dazu? Ein erfrischendes Bier oder ein kühles Glas Wein. Pech, wenn du gerade schwanger bist. Dann musst du auf diese sommerlichen Erfrischungen leider verzichten, während alle um dich herum anstoßen. Oder doch nicht? Es gibt schließlich alkoholfreie Alternativen.

Ist alkoholfreies Bier in der Schwangerschaft erlaubt?

Vor ein paar Jahren noch fristete alkoholfreies Bier noch irgendwo ganz hinten in Kühlregalen, Kühlschränken und Speisekarten sein Dasein. Doch mittlerweile hat sich um das Bier ohne Alkohol eine regelrechter Trend entwickelt, sodass dir als Schwangere jede Menge Marken, Sorten und Geschmäcker zur Auswahl stehen. Aber darfst du als Schwangere wirklich zu jedem alkoholfreien Bier greifen?

Der Ernährungsberater und Diplom-Oecotrophologe Christof Meinhold sagt auf der Seite des Bundeszentrums für Ernährung: Ja! Allerdings mit der Einschränkung, dass auch alkoholfreies Bier in der Schwangerschaft nur in Maßen getrunken werden soll.

Alkoholfreies Bier hat produktionsbedingt noch einen Restalkohol von maximal 0,5 Prozent. Das ist gesetzlich auch so erlaubt. Zum Vergleich und zur Beruhigung: auch Apfelsaft und andere Fruchtsäfte können durch natürlich Gärungsprozesse einen Alkoholgehalt in der gleichen Höhe enthalten.

Alkoholfreies Bier oder Bier ohne Alkohol – wo ist der Unterschied?

Neben alkoholfreiem Bier gibt es auch noch Bier ohne Alkohol. Letzteres enthält wirklich 0,0 Prozent Alkohol, kann also in der Schwangerschaft und beim Stillen ohne Bedenken getrunken werden. Bier ohne Alkohol wird auf dem Etikett extra als solches ausgewiesen, ist also gut zu erkennen. Leider gibt es in vielen Bars und Restaurant meist nur alkoholfreies Bier, aber auch da kannst du als Schwangere ohne Sorge eines trinken.

Alkoholfreier Sekt, alkoholfreier Wein - in der Schwangerschaft ok?

Für alkoholfreien Sekt und alkoholfreien Wein gilt in der Schwangerschaft und beim Stillen das Gleiche wie beim alkoholfreien Bier: ein oder zwei Gläschen sind ok, eine ganze Flasche auf einmal summiert den enthaltenen Alkohol zu einer nicht mehr ganz so unbedenklichen Menge. Vor allem, weil Wein und Sekt meist in größeren Flaschen bis zu einem Liter ausgeschenkt werden.

Also ihr lieben Schwangeren und Stillenden da draußen, genießt den herrlichen Sommer und stoßt mit einem kalten alkoholfreien Bier oder schönen Glas alkoholfreien Wein auf euch und eure Familie an. Ihr seid großartig und das haben wir uns alle verdient!

Quellen:
Bundeszentrum für Ernährung

Eine tolle Alternative zu Wein, Bier und Co. sind alkoholfreie Cocktails! Schaut ins Video für jede Menge Inspiration:

Schwangerschafts­mythen: Stimmt's oder stimmt's nicht?

Bildquelle: Getty Images

Na, hat dir "Alkoholfreies Bier in der Schwangerschaft: Wie viel ist erlaubt?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich