Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Baby
  3. Pflege & Gesundheit
  4. Das ist die optimale Badetemperatur für dein Baby

Wohlfühlwasser

Das ist die optimale Badetemperatur für dein Baby

Badetemperatur Baby: Neugeborenes in Babybadewanne
© Getty Images/Collab Media

Die meisten Babys lieben es zu baden. Im wohlig warmen Wasser können sie planschen, staunen und gleichzeitig werden sie natürlich wieder schön sauber. Aber wie warm genau sollte denn das Wasser sein, damit sich unsere Kleinen wirklich wohl fühlen? Alles zur perfekten Badetemperatur für dein Baby.

Welche Badetemperatur ist perfekt für mein Baby?

Sobald der Rest der Nabelschnur abgefallen und der Nabel verheilt ist, könnt ihr euer Baby baden. Optimal ist dabei eine Badetemperatur von ca. 37 Grad Celsius. Also genau so warm wie das Fruchtwasser war, in dem sich euer Kleines im Mutterleib so geborgen gefühlt hat. Im Zweifel lieber etwas kühler als zu heiß baden.

Anzeige

Am besten prüft ihr die Wassertemperatur mit Hilfe eines Badethermometers. Der sollte in der Erstausstattung nicht fehlen. Was ihr darüber hinaus schon früh anschaffen könnt, seht ihr in unserem Video:

Erstausstattung fürs Baby: Diese Dinge sind unverzichtbar
Erstausstattung fürs Baby: Diese Dinge sind unverzichtbar Abonniere uns
auf YouTube

Damit euer Schatz sich beim Baden wirklich wohlfühlt und auch beim Rausnehmen nicht friert, ist der Raum, in dem die Babywanne steht, ebenfalls nicht zu kühl: 23 bis 25 Grad Raumtemperatur sind hier perfekt. Eure Hebamme gibt euch gerne noch weitere Tipps fürs erste Bad.

Übrigens: Auch wenn euer Kind schon ein Jahr oder älter ist – die empfohlene Wassertemperatur von ca. 37 Grad bleibt gleich.

Wie lange sollte ich mein Baby baden?

Bei 37 Grad Wassertemperatur könnt ihr euer Baby bedenkenlos ein- bis zweimal wöchentlich für maximal zehn Minuten planschen lassen. Viel länger sollte es in den ersten drei Lebensmonaten nicht sein, da die empfindliche Babyhaut zur Austrocknung neigt.

Anzeige

Ist euer Mini schon ein paar Monate alt, könnt ihr die Badedauer nach und nach steigern. Um fünf Minuten pro Lebensmonat lautet eine Faustregel.

Wann darf ein Baby ins kalte Wasser im Pool?

Die Wassertemperatur im Schwimmbad oder im Pool ist ja meist kälter als 37 Grad. Dazu kommt, dass das Wasser oft gechlort ist. Deswegen solltet ihr warten, bis das Baby mindestens 4 Monate alt ist bis ihr es mit ins Wasser nehmt. Auch sollte die Wassertemperatur zumindest 32 Grad betragen. Alles weitere Wissenswerte zum zum Planschen im Schwimmbad mit Baby erfahrt ihr hier:

Auch das Wasser im Planschbecken sollte nicht viel kälter als 37 Grad sein, wenn ihr euer Baby hier ausgiebig planschen lassen wollt. Die Minis kühlen auch bei Hitze schnell aus, da ihr Körper die Wärmeregulation noch nicht beherrscht. Eine kurze Abkühlung von ein paar Minuten oder auch mal die Beinchen erfrischen ist aber auch bei niedrigeren Wassertemperaturen okay, sofern euer Baby das mag.

Anzeige

Beim Bad in der Babywanne zuhause sollte die Wassertemperatur aber auch im Sommer nicht kühler sein – behaltet bitte auch dann die ca. 37 Grad bei.

Ist mein Kind ein High-Need-Baby?

Hat dir "Das ist die optimale Badetemperatur für dein Baby" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.