Schulhoroskop: Wie lernt mein Kind?

Widder, Wassermann und Co: So lernen die verschiedenen Sternzeichen.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Schulhoroskop: Wie lernt mein Kind?


© Thinkstock
Während das eine Kind sich mit Formeln und festen Vorgaben leichter tut, hat das andere einen besseren Zugang zu Sprachen und kreativen Inhalten. Dem einen genügen allein Worte um sich etwas vorzustellen, das andere braucht Bilder und praktische Beispiele um etwas besser zu verstehen. Wassermann-Kinder brauchen immer wieder neuen Input, kleine Skorpione sind ziemlich ehrgeizig. Und Ihr Nachwuchs? Schauen Sie selbst ...

So lernt Ihr Kind
  • 1 / 12
    Widder (21. März - 20. April)

    Widderkinder verfügen über eine rasche Auffassungsgabe und einen scharfen Verstand. Ihr Denken ist eher auf Praktisches gerichtet. Für Neues sind sie jederzeit zu haben, die Flamme der Begeisterung erlischt jedoch rasch wieder. Ausdauer und langes, gründliches Üben ist nichts für sie. Sie lernen am besten, wenn man ihre Begeisterung weckt und sie nicht lange stillsitzen müssen.

  • 2 / 12
    Stier (21. April - 20. Mai)

    Stierkinder sind in ihrem Denken sehr gründlich und genau und verfügen über eine hohe Konzentrationskraft.  Vielleicht brauchen sie in manchen Dingen etwas länger, wenn sie aber etwas begriffen haben, dann für lange Zeit. Am besten kann man sie für Lerninhalte, die nachvollziehbar und beweisbar sind motivieren und man ihnen den dahinter liegenden Gewinn schmackhaft macht.

  • 3 / 12
    Zwilling (21. Mai - 20. Juni)

    Zwillingskinder verfügen über einen wachen und beweglichen Verstand und sind fähig schnell Zusammenhänge zu erkennen. Da sie von Natur aus sehr neugierig und an fast allen Dingen interessiert sind, braucht man sie zum Lernen kaum motivieren. Langfristig fesseln wird sie jedoch nur ein Gebiet, das vielfältig genug ist, ihr Interesse wach zu halten.

  • 4 / 12
    Krebs (21. Juni - 22. Juli)

    Der mentale Bereich ist bei Krebskindern sehr eng mit ihren Gefühlen verbunden. Gedanken werden meist gefühlsmäßig geäußert und Meinungen emotional vertreten. Da sie über eine starke Phantasie verfügen, werden Fakten farbig und lebendig gesehen und auch so dargestellt. Zum Lernen kann man Krebse am besten mit Liebe und Anerkennung motivieren

  • 5 / 12
    Löwe (23. Juli - 22. August)

    Löwen lieben großartige Gedankenspiele und wenn sie etwas beschreiben, dann in den buntesten Farben. Da  ihre  Eigenmotivation verhältnismäßig früh entwickelt ist, braucht man Löwekinder kaum zum Lernen zwingen. Wenn doch, dann sollte man ihnen viel Freiraum und die Möglichkeit zur kreativen Selbstdarstellung lassen und ihnen viel Anerkennung geben.

  • 6 / 12
    Jungfrau (23. August - 22. September)

    Jungfraukinder verfügen über eine besondere Beobachtungsgabe und einen guten analytischen Verstand. Sie sind fähig sachlich und objektiv zu denken und alles kritisch zu hinterfragen. Dabei sind sie sehr genau und verfügen über ein gutes kaufmännisches Denken. Zum Lernen motiviert man sie am besten, wenn man ihnen den Nutzen und die Notwendigkeit von Lerninhalten erklärt.

  • 7 / 12
    Waage (23. September - 22. Oktober)

    Waagekinder brauchen um schulisch motiviert zu sein, ein schönes Umfeld mit harmonischen Beziehungen. Da sie Teamplayer sind und Ideen oft erst im Zusammensein mit anderen entwickelt werden, brauchen sie Kontakt mit anderen Kindern. Sie besitzen einen ausgeprägten Sinn für Schönheit, für Symmetrie, für Formen und das harmonische Zusammenspiel von Farben, ...

  • 8 / 12
    Skorpion (23. Oktober - 22. November)

    Skorpionkinder verfügen über einen äußerst scharfen Verstand, der sie den Dingen auf den Grund gehen lässt. Sie sind konsequent und zielstrebig und geben sich nicht mit halben Dingen zufrieden. Mit System und Tiefgang, mit Leidenschaft und Hartnäckigkeit setzen sie sich mit bestimmten Themen so lange auseinander, bis sie die tieferen Zusammenhänge erkannt haben.

  • 9 / 12
    Schütze (23. November - 21. Dezember)

    Schützekinder fragen viel und vor allem nach dem Warum; Sinn und Zusammenhang der Dinge sind für sie sehr wichtig, um das, was sie lernen in ihr Weltbild einordnen zu können. Zum Lernen kann man sie am besten motivieren, wenn man ihnen begreiflich macht, dass sich durch das Erlernen von gewissen Themen ganz neue Horizonte für sie eröffnen. 

  • 10 / 12
    Steinbock (22. Dezemebr - 20. Januar)

    Die Schule ist für Steinbockkinder eine eher ernste Angelegenheit, Lernen ist für sie Mittel zum Zweck. Sie sind ehrgeizig und möchten in der Zukunft etwas erreichen. Ihr Denken ist realistisch, methodisch und praktisch und sie lernen  am besten, wenn sachlich argumentiert wird und sie sich auf altbewährte Formeln und gewisse Regeln und Strukturen stützen können.

  • 11 / 12
    Wassermann (21. Januar - 20. Februar)

    Kleine Wassermänner brauchen vielerlei geistige Anregungen. Ihre Ideen und Ansichten sind originell und gehen nicht immer mit dem gesellschaftlichen Trend. Zum Lernen motiviert man sie am besten, in dem man ihnen z.B. das Lernen nicht nur als gesellschaftlich notwendig näherbringt, sondern sie damit endlich den PC bedienen, sie sich mit Freunden austauschen können, uvm.

  • 12 / 12
    Fische (20. Februar - 20. März)

    Aufgrund ihrer lebhaften Phantasie und ihrer starken Intuition haben Fischekinder manches Mal Mühe damit, sich zu konzentrieren und sich klar zu äußern. Sie sind sehr kreativ und haben oft eine besondere Begabung im  schriftstellerischen und/oder künstlerischen Bereich. Sie können sich gut in andere einfühlen, und haben die Fähigkeit, anderen zuzuhören und auf diese einzugehen.







mehr zum Thema
Sternzeichen Schulnoten lernen