Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Kinderwunsch
  3. Fruchtbarkeit
  4. Omega 3 bei Kinderwunsch: Gut für die Eizellen & Spermien

Schwanger werden

Omega 3 bei Kinderwunsch: Gut für die Eizellen & Spermien

Omega 3 Kinderwunsch
© Getty Images/bit245

Dass Omega-3-Fettsäure Frauen in der Schwangerschaft empfohlen wird, liest man öfter. Aber dass es auch schon beim Schwanger werden nützlich sein kann, wissen nicht ganz so viele. Omega 3 kann bei Kinderwunsch sowohl der Frau als auch dem Mann helfen! Warum das so ist , wie viel Omega 3 ihr braucht und wo ihr es herbekommt.

Wie kann Omega 3 bei Kinderwunsch Männern und Frauen helfen?

Omega-3-Fettsäuren (Docosahexaensäure oder auch als DHA bekannt) gehören neben Eisen und Folsäure zu den wichtigsten Mikronährstoffen, die Frauen mit Kinderwunsch empfohlen werden. Das Omega 3 ist eine mehrfach ungesättigte Fettsäure, die z.B. in Fisch, Speiseöl und Nüssen vorkommt. Es gibt drei Arten dieser Fettsäuren: ALA, das genannte DHA und EPA. Unser Körper kann sie nicht selbst herstellen, braucht sie aber für den Zellaufbau. Daher sind sie so schon auf dem Weg zur Schwangerschaft essenziell.

Anzeige

Bei Frauen helfen Omega 3 die Mitochondrien in den Eizellen zu stärken und fördern damit das Eizellwachstum. Denn ohne gesunde und genügend Eizellen keine Befruchtung und keine Schwangerschaft. Doch nicht nur das: Die Fettsäuren wirken auch hormonbildend und unterstützen die Produktion von Testosteron, Progesteron und Östrogen, die ebenfalls für den Eisprung und die Einnistung einer befruchteten Eizelle extrem wichtig sind.

Beim Mann kann sich der Mikronährstoff positiv auf die Spermien auswirken: Er soll nicht nur für eine höhere Spermienzahl sorgen, sondern eben auch die Beweglichkeit und Schnelligkeit fördern. Denn ohne genügende und schnelle gesunde Spermien kann eben keine Eizelle befruchtet werden. Daher profitieren beide Geschlechter von Omega 3 bei Kinderwunsch.

Wenn ihr nochmal genauer wissen möchtet, warum ihr in der Schwangerschaft Omega 3 unbedingt weiter einnehmen solltet bzw. auf eure Omega-3-Versorgung achten müsst, erfahrt ihr hier viele Details:

Die Fruchtbarkeit stärken: Omega 3 erhöhen & Omega 6 gleichzeitig senken

Ihr könnt also eure Fruchtbarkeit unterstützen, indem ihr regelmäßig Fisch esst oder euch Omega 3-Kapseln oder Omega 3-Öl (gibt es auch vegan/vegetarisch) besorgt und dieses einnehmt. Dabei weisen Kinderwunschärzte und -ärztinnen jedoch daraufhin: Es ist nicht nur wichtig, das Omega 3 bei Kinderwunsch zu erhöhen, sondern auch die Fettsäure Omega 6 zu senken. Dieses Omega 6, das z. B. in Sonnenblumenöl oder sehr stark verarbeiteten Lebensmitteln enthalten ist, hemmt die Wirkung von Omega 3. Wenn ihr genau wissen wollt, wie es um euren Omega-Spiegel steht, dann lasst einen Bluttest von eurer Gynäkologin machen, der diesen Wert genau bestimmt.

Männer können ein Spermiogramm anfertigen lassen und bekommen dann genau Aufschluss über ihre Spermienqualität und -quantität. Zusätzlich ist auch bei Männern ein Bluttest und Bestimmung des Testosteronwerts und Omega-3-Spiegels ratsam. Euer behandelnder Androloge oder Urologe kann euch dann anhand der Werte genau sagen, welche Mikronährstoffe sich positiv auswirken und was er euch empfiehlt. Wichtig sind diese Untersuchungen vor allem, wenn ihr schon ein Jahr lang durch gezielten Eisprungsex versucht, schwanger zu werden und es bisher noch nicht geklappt hat.

Anzeige

Frauen mit PCO-Syndrom

Wenn bei euch eine PCO-Erkrankung vorliegt, kann es schwieriger sein, schwanger zu werden. Die Erkrankung sorgt dafür, dass das Hormon Testosteron zu stark produziert wird und das Eizellwachstum stoppt. Hier soll auch eine Ernährung oder zusätzliche Einnahme von Omega 3 über Nahrungsergänzungsmitteln helfen. Sie könne positiv auf den Hormonhaushalt und Stoffwechsel einwirken. Patientinnen werden darüber genau von ihren behandelnden Ärztinnen aufgeklärt.

Omega 3 einnehmen: Durch Lebensmittel oder Nahrungsergänzung?

Ihr fragt euch jetzt sicher, was richtig ist: Solltet ihr das DHA durch Lebensmittel aufnehmen oder sind Mikronährstoffe in Kapsel- oder Ölform besser? Es gibt bisher noch nicht genügend Studien, die beides ausreichend untersucht haben und die Wirkung von beidem genügend bestätigen. Daher ist beides erstmal nicht falsch.

Omega-3-Fettsäuren in Lebensmitteln

Wer über die Ernährung gehen möchte, der muss darauf achten folgende Lebensmittel ausreichend zu sind zu nehmen:

  • Fettiger Seefisch wie Lachs, Hering, Makrele und Thunfisch
  • Leinöl und Leinsamen
  • Hanföl
  • Chia-Öl und Chiasamen
  • Walnussöl und Walnüsse
  • Algen
  • Spinat
  • Salat
  • Brokkoli
Anzeige

Eine Sorte der guten Öle sollte täglich auf eurem Speiseplan stehen. Fisch müsstet ihr dann auch mehrfach die Woche essen, um die nötige Omega-3-Zufuhr zu bekommen.

Omega-3-Kapseln als Nahrungsergänzungsmittel

Der Vorteil von Nahrungsergänzungsmitteln ist die genaue Dosierung: Wenn ihr vorher mit euren Ärzten sprecht, können diese euch genau sagen, in welcher Höhe ihr die Omega-3-Kapseln oder -Öl einnehmen solltet. Frauen sollten täglich mindestens 200 mg DHA und 1000 mg EPA zu sich nehmen. Das könnten z.B. diese Kapseln oder die etwas höher dosierte Variante sein. In diesen Kapseln von Nature Love habt ihr alle wichtigen Schwangerschaftsvitamine in einer Kapsel:

NATURE LOVE Hey Mama Schwangerschaftsvitamine - Folsäure, Omega 3, Vitamine, Mineralstoffe

NATURE LOVE Hey Mama Schwangerschaftsvitamine - Folsäure, Omega 3, Vitamine, Mineralstoffe

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 28.05.2024 23:52 Uhr

Wenn ihr Fischöl nicht mögt oder Vegetarier*innen und Veganer*innen seid, gibt es Omega-3-Kapseln auch auf Algenbasis. Beide versorgen euch mit den wichtigen Omega 3 bei Kinderwunsch, ihr solltet nur nochmal auf die genaue Dosis an DHA und EPA gucken und im Zweifel eure Ärzte und Ärztinnen fragen, welche Dosierung sie euch empfehlen. Dass kann im Einzelfall ganz unterschiedlich sein. Wenn ihr sowieso wöchentlich mehrfach obige Lebensmittel oder fettigen Seefisch esst, braucht ihr nicht so hoch zu dosieren.

Wir recherchieren mit großer Sorgfalt und nutzen nur vertrauenswürdige Quellen. Die Ratschläge und Informationen in diesem Artikel ersetzen keine medizinische Betreuung durch entsprechendes Fachpersonal. Bitte wendet euch bei gesundheitlichen Fragen und Beschwerden an eure Ärztinnen, Hebammen oder Apotheker*innen, damit sie euch individuell weiterhelfen können.

Quellen: Studie zur Wirkung von Omega 3 bei Kinderwunsch, Kinderwunschärztin.de, DAZonline

Anzeige

Omega 3 allein macht natürlich noch lange nicht schwanger, sondern kann euch dabei unterstützen. Wenn es mit einer Schwangerschaft auf natürlichem Wege nicht klappen will, könnt ihr euch in eine Kinderwunschklinik begeben. Was euch dabei erwartet und wie ihr die passende Klinik findet, erfahrt ihr im Video-Interview:

Kinderwunsch: Die ersten Schritte zur passenden Behandlung
Kinderwunsch: Die ersten Schritte zur passenden Behandlung Abonniere uns
auf YouTube

Quiz: Wie viele Kinder wünschst du dir wirklich?

Hat dir "Omega 3 bei Kinderwunsch: Gut für die Eizellen & Spermien" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.