Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Kleinkind
  3. Gesundheit
  4. Vor oder nach dem Frühstück Zähne putzen? Was ist richtig?

Schrubb, schrubb!

Vor oder nach dem Frühstück Zähne putzen? Was ist richtig?

Vor oder nach dem Frühstück Zähne putzen
Vor oder nach dem Frühstück Zähne putzen (© Getty Images/ Halfpoint)

Egal, wie eure morgen Routine mit den Kids aussieht, irgendwann ist Zähneputzen-Zeit! Das machen die einen Kinder lieber als die anderen, aber dass am Morgen die Zähne geputzt werden müssen, steht außer Frage. Aber wann? Putzt ihr die Zähne vor oder nach dem Frühstück? Gibt es da ein Richtig oder Falsch? Wir haben bei Experten nachgefragt.

Wann sollen Kinder am Morgen die Zähne putzen?

Sollen wir und unsere Kinder die Zähne VOR oder NACH dem Frühstück putzen? Diese Frage kann schonmal zu Diskussionen führen, weil es jede Familie anders handhabt. Dabei gibt es erstaunlicherweise gute Argumente für den einen und den anderen Ansatz.

Anzeige
"Vor dem Schlafen, nach dem Essen: Zähneputzen nicht vergessen!"

Hat dieses alte Sprichwort immer noch Gültigkeit? Müssen die Zähne immer nach dem Essen geputzt werden? Also morgens nach dem Frühstück und nicht davor?

Wichtig ist erst einmal, dass eure Kinder am Morgen überhaupt Zähneputzen, damit habt ihr schon viel für die Zahngesundheit eurer Kinder getan. Ob jedoch vor oder nach dem Essen mehr Sinn macht, da scheiden sich selbst die Geister, äh Meinungen, der Zahnexpert*innen.

Das spricht für das Zähneputzen NACH dem Frühstück

Auf den ersten Blick schlüssig klingt die Variante, die Zähne NACH dem Frühstück zu putzen. Denn nach dem Verzehr von Müsli, Stulle & Co. hängen Speisereste zwischen den Zähnen. Und wir alle wissen: Die sind ein guter Nährboden für Bakterien, die dann eines Tages Karies auslösen können. Also weg damit – und zwar nach dem Frühstück. Das ist der eine Ansatz, der sich durchaus logisch anhört, oder?

Das spricht für das Zähneputzen VOR dem Frühstück

Unzählige Artikel, auf die man beim Googeln der VOR-oder-NACH-dem Frühstück-Frage stößt, propagieren ein Putzen der Zähne VOR dem Frühstück. Erstens könnten dann wichtige Mineralstoffe wie Fluorid den Zahnschmelz widerstandsfähiger machen für die Säure, die beim Essen freigesetzt wird. Und zweitens werden beim Frühstück oftmals säurehaltige Nahrungsmittel verzehrt (Obst, Saft, Marmelade) und dann müsste ihr eigentlich 30 bis 60 Minuten warten, bevor die Zahnbürste ihren Job erledigen darf. Denn: Säure greift den wertvollen Zahnschmelz an und löst Mineralien wie Kalzium und Phosphat heraus, die Schutzschicht wird geschwächt. Die Zahnsubstanz leidet, wenn unmittelbar nach dem Essen die Zahnbürste anrückt. Hmmm, klingt auch schlüssig. 

Das sagt die Wissenschaft zu der Frage

Klingt beides logisch, was ist nun aber richtig? Und wenn wir Eltern mit unseren Kindern schon täglich nervige "Du muss noch Zähne putzen"-Diskussionen führen, dann wenigstens mit der korrekten Grundlage. Das Ziel ist klar. Wir wollen die Zähne unserer Kids möglichst lange gesund und kariesfrei halten. Nur der richtige Weg ist noch nicht ganz klar.

Anzeige

Wir haben für euch bei erfahrenen Zahnärzten und den Vereinigungen der Zahnärzte nach dem neuesten Stand der Wissenschaft gefragt:

Experte 1: Vor und nach dem Frühstück putzen

Dr. med. dent. Heinz-Werner Sanner, Zahnarzt in München, plädiert für zweimaliges Putzen – vor und nach dem Frühstück:

„Nachts steigt die Zahl der Bakterien in der Mundhöhle an, deshalb ist es wichtig, gleich nach dem Aufstehen die Zähne zu putzen.“

Nach dem Essen zu putzen ist wichtig, um Nahrungsreste möglichst schnell zu beseitigen – damit die Einwirkzeit der Kohlenhydrate möglichst kurz ist. Und da jede Nahrungsaufnahme zu einer geringen oberflächlichen Entkalkung führt, sollte mit dem Putzen nach dem Frühstück mindestens 20 Minuten gewartet werden: „Dann hat der Säurespiegel im Speichel wieder einen normalen Wert und der Zahnschmelz hat sich wieder regeneriert.“

Anzeige

Wir hören alle Elter jubeln - gleich 2x Zähne putzen am Morgen, macht den Start in den Tag für die ganze Familie sicher viel entspannter. Nicht.

Zähneputzen mit Kindern leicht gemacht - mit diesen 4 Apps
Zähneputzen mit Kindern leicht gemacht - mit diesen 4 Apps Abonniere uns
auf YouTube

Experte 2: Nach dem Frühstück putzen

Dr. Hans-Hugo Wilms, Zahnarzt aus Laufenburg und Mitglied der Kassenärztlichen Vereinigung, sieht das Thema gelassener:

„Das Allerwichtigste ist, dass überhaupt geputzt wird!“ Wer nur einmal putzt, solle das lieber NACH dem Essen tun. „Da das Risiko von Säureschäden nur minimal ist, ist es wichtiger, die Speisereste zu beseitigen."

Anzeige

Experte 3: Überhaupt Zähne putzen am Morgen

Auch Prof. Dietmar Oesterreich, Zahnarzt und ehemaliger Vizepräsident der Bundeszahnärztekammer, will es den Familien selbst überlassen, wann geputzt wird. Gründlichkeit sei wichtiger als die Frage, ob vor oder nach dem Frühstück geputzt wird. Sein Rat:

„Nehmen Sie nicht zu viel säurehaltige Speisen und Getränke, und vor allem nicht in kurzen Zeitabständen, zu sich! Glücklicherweise sind unsere Abwehrmechanismen in der Mundhöhle – vor allem im Speichel – in der Lage, gelöste Mineralien aus dem Zahnschmelz wieder einzubauen. Dazu brauchen sie allerdings etwas Zeit.“
Anzeige

Damit zeigt sich: So entscheidend ist die Frage, wann wir putzen sollen, also gar nicht!

Prof. Dietmar Oesterreich betont: „Wichtig ist, gründlich und mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta zu putzen. Durch das Fluorid wird der Zahnschmelz gehärtet und er ist damit widerstandsfähiger für den Säure- und Zucker-„Angriff“.

1x1 der Zahnpflege in der Früh

  • Säurehaltige Nahrungsmittel beim Frühstück möglichst meiden.
  • Nach dem Frühstück die Zähne gründlich putzen.
  • Wer Saft oder Obst verzehrt, sollte jedoch nicht direkt nach dem Frühstück die Zähne bürsten – lieber 20 Minuten warten.
  • Eine fluoridhaltige Kinder-Zahncreme verwenden.
  • Konzentriert und gründlich für mindestens zwei Minuten putzen.

Ein Tipp, der auch unseren Kindern gefallen wird: Wer einen zuckerfreien Kaugummi kaut, regt dadurch die Speicherproduktion an. Der Speichel ist dann in der Lage, die Säure im Mund schneller zu neutralisieren.

Experten sind sich einig: Dann wird am Abend geputzt

In einer Sache sind sich alle Zahnexperten einig: Abends sollten die Zähne in jedem Fall NACH dem Essen geputzt werden. Das Putzen vor dem Schlafen gehen ist besonders wichtig, da die Bakterien sonst in der Nacht genug Nahrung finden, um still und leise unsere Zähne zu schädigen, während wir sanft schlummern. Deshalb bitte nach dem Zähneputzen am Abend auch kein Knabbereien oder Saft mehr, sondern nur noch Wasser und ab ins Bett.

Zahn-Quiz: Was weißt du übers Zahnen, Milchzähne und Co.?

Na, hat dir "Vor oder nach dem Frühstück Zähne putzen? Was ist richtig?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.