Hausmittel bei Ohrenschmerzen: 4 simple Tipps

Auf die Ohren

Hausmittel bei Ohrenschmerzen: 4 simple Tipps

Sofern ihr eine ernsthafte Erkrankung ausschließen könnt, gibt es tolle Hausmittel, die bei Ohrenschmerzen Linderung versprechen. Wir zeigen dir, welche das sind.

Ein unangenehmes Ziehen, ein fieses Stechen oder einfach ein dumpfes Gefühl – Ohrenschmerzen können sich auf verschiedenen Wegen zeigen. Eins haben sie aber alle gemeinsam: Sie sind extrem unangenehm.

Gründe für Ohrenschmerzen gibt es viele: Unser Hörorgan ist sehr komplex und empfindlich und daher generell sehr anfällig für Schmerzen. Ohrenschmerzen sind oft die Folge von Entzündungen oder Verletzungen, können aber auch schlicht mit der Reizung anderer Organe, z. B. der Nase, den Mandeln oder dem Kiefergelenk, zusammenhängen. Gerade Kinder leiden oft unter Ohrenschmerzen, denn sie sind für eine akute Mittelohrentzündung besonders anfällig, die meist mit Fieber einhergeht.

Generell gilt: Eine Mittelohrentzündung, die plötzlich und verbunden mit starken Schmerzen und Fieber auftritt, sollte immer von einem Facharzt behandelt werden. Sofern ihr aber eine ernste Erkrankung ausschließen könnt und die Schmerzen unangenehm, aber erträglich sind, muss es nicht gleich ein Gang zur Apotheke sein. Verschiedene Hausmittel können bei Ohrenschmerzen sehr gut helfen.Mit etwas Vorsicht können sie auch schon bei Babys und kleinen Kindern angewendet werden.

Hausmittel bei Ohrenschmerzen: Zwiebelsäckchen

Eines der bekanntesten Hausmittel bei Ohrenschmerzen, das mir selbst auch schon das ein oder andere unangenehme Ziehen im Ohr genommen hat, ist das Zwiebelsäckchen. Dafür müsst ihr nur eine Zwiebel klein schneiden und ohne Öl in einer Pfanne oder der Mikrowelle erhitzen. Die Stückchen platziert ihr danach in der Mitte eines Tuchs oder mehrerer Lagen Küchenpapier und formt daraus ein kleines Säckchen, das ihr oben mit einem Haushaltsgummi verschließt. Das Säckchen legt ihr dann nicht zu heiß, aber noch warm auf das schmerzende Ohr. Am besten legt ihr euch damit hin (Ruhe ist bei Ohrenschmerzen sowieso zu empfehlen) oder aber ihr fixiert es mit einer Mütze oder einem Stirnband. Das Säckchen sollte dann 20 bis 30 Minuten auf dem Ohr liegen bleiben. Die Wärme und die ätherischen Öle der Zwiebel (die übrigens auch für unsere Krokodilstränen beim Zwiebelschneiden verantwortlich sind) lindern den Schmerz und eine mögliche Entzündung.

Wärme hilft bei Ohrenschmerzen

Nicht nur die Wärme eines Zwiebelsäckchens hilft als Hausmittel bei Ohrenschmerzen: Wärme ist generell wichtig, wenn eure Ohren wehtun. Achtet also darauf, dass eure schmerzenden Ohren immer warm gehalten werden, das lindert die Schmerzen. Tragt auch ruhig zuhause eure Lieblingsmütze oder ein Stirnband. Empfindet ihr die Wärme als angenehm und hilfreich, könnt ihr das betroffene Ohr auch mit einer Rotlichtlampe bestrahlen. Achtet darauf, dass der Abstand zwischen Lampe und Ohr mindestens 50 cm beträgt. Alternativ kann auch ein warmes Kirschkern- oder Körnerkissen helfen.

Hausmittel bei Ohrenschmerzen: Ruhe und Schlaf

Ohrenschmerzen sind oft eine Begleiterscheinung von Erkältungskrankheiten und Erschöpfung. Ein eindeutiges Zeichen des Körpers, dass er jetzt Ruhe braucht, um seine ganze Energie auf die Selbstheilungskräfte zu fokussieren. Mit viel Schlaf und Ausruhen gelingt das am besten. Neben eine Auszeit solltet ihr dem Körper in so einer Phase auch gut mit Wasser versorgen, daher ist jetzt viel Wasser- und Teetrinken angesagt.

Dampfbad mit Kamille gegen Ohrenschmerzen

Auch ein Kamillendampfbad kann bei Ohrenschmerzen wahre Wunder wirken. Die ätherischen Öle, die in Kamillenblüten enthalten sind, helfen bei einer leichten Mittelohrentzündung. Dafür gebt ihr zwei Esslöffel Kamillenblüten (gibt es in der Apotheke) oder einen Kamillenteebeutel in kochendes Wasser und lasst das Ganze zugedeckt etwa fünf Minuten ziehen. Dann haltet ihr euer Ohr mit etwas Abstand für ein paar Minuten über den warmen Dampf. Ein Kamillendampfbad hilft übrigens nicht nur als Hausmittel bei Ohrenschmerzen, sondern kann auch bei Halsschmerzen und einer Erkältung helfen und eure Atemwege befreien.

Galerien

Lies auch

Teste dich