Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Kleinkind
  3. Gesundheit
  4. 4 Hausmittel, die unseren Kindern bei Ohrenschmerzen wirklich helfen

Für Notfälle

4 Hausmittel, die unseren Kindern bei Ohrenschmerzen wirklich helfen

Hausmittel bei Ohrenschmerzen
© Getty Images/Tatiana Gorbunova

Ein unangenehmes Ziehen, ein heftiges Stechen: Ohrenschmerzen sind fies. Und nicht selten kommen sie vor allem bei Kindern ganz plötzlich und zu Unzeiten. Sofern ihr eine ernsthafte Erkrankung ausschließen könnt, gibt es aber tolle Hausmittel, die bei Ohrenschmerzen Linderung versprechen (und die ihr wahrscheinlich zuhause habt). Wir stellen unsere Familien-erprobten Favoriten für Kinder und Erwachsene vor.

Woher kommen Ohrenschmerzen?

Gründe für Ohrenschmerzen gibt es viele: Unser Hörorgan ist sehr komplex und empfindlich und daher generell sehr anfällig für Schmerzen. Ohrenschmerzen sind oft die Folge von Entzündungen oder Verletzungen, können aber auch mit der Reizung anderer Organe, z. B. der Nase, den Mandeln oder dem Kiefergelenk, zusammenhängen. Gerade Kinder leiden oft unter Ohrenschmerzen, denn sie sind für eine akute Mittelohrentzündung besonders anfällig, die meist mit Fieber einhergeht.

Anzeige

Zum Arzt oder zuhause mit Hausmitteln behandeln? Eine Mittelohrentzündung, die plötzlich und verbunden mit starken Schmerzen und Fieber auftritt, sollte immer von einem Arzt oder einer Ärztin behandelt werden. Hegst du bei deinem Baby bis zum sechsten Monat den Verdacht auf Ohrenschmerzen, gilt ebenfalls: Bitte sofort zum Arzt!

Sofern ihr aber eine ernste Erkrankung ausschließen könnt (bzw. der Arzt oder die Ärztin) und die Schmerzen unangenehm, aber erträglich sind, können Hausmittel bei Ohrenschmerzen sehr gut helfen – mit etwas Vorsicht auch schon bei Babys und kleinen Kindern.

#1 Hausmittel bei Ohrenschmerzen: Zwiebelsäckchen oder Kartoffeln

Eines der bekanntesten Hausmittel bei Ohrenschmerzen ist das Zwiebelsäckchen:

  • Dafür müsst ihr nur eine Zwiebel klein schneiden und ohne Öl in einer Pfanne oder der Mikrowelle erhitzen.
  • Die Stückchen platziert ihr danach in der Mitte eines Tuchs oder mehrerer Lagen Küchenpapier und formt daraus ein kleines Säckchen, das ihr oben mit einem Haushaltsgummi verschließt.
  • Das Säckchen haltet ihr dann noch warm (nicht heiß!) auf das schmerzende Ohr.
  • Am besten legt ihr euer Kind oder euch selbst auf die Seite (Ruhe ist bei Ohrenschmerzen sowieso zu empfehlen) oder ihr fixiert das Zwiebelsäckchen mit einer Mütze oder einem Stirnband.
  • Das Säckchen sollte dann 20 bis 30 Minuten auf dem Ohr liegen bleiben. Die Wärme und die ätherischen Öle der Zwiebel (die übrigens für unsere Krokodilstränen beim Zwiebelschneiden verantwortlich sind) lindern den Schmerz und eine mögliche Entzündung.
Einziger Nachteil: Der Geruch ist echt gewöhnungsbedürftig. Bevor ihr jetzt sagt: Sorry, da sind wir raus – alternativ könnt ihr Säckchen mit zerstampften Kartoffeln machen. Oder ihr mixt Zwiebeln und Kartoffeln. Ich persönlich würde aus Ohrenschmerz-Erfahrung aber die Zwiebel vorziehen. Sie wirkt bei unserem Mini und er toleriert den Geruch, weil die Säckchen ihm helfen.

#2 Wärme hilft bei Ohrenschmerzen

Nicht nur die Wärme eines Zwiebelsäckchens hilft als Hausmittel bei Ohrenschmerzen: Wärme ist generell wichtig, wenn die Ohren eures Kindes wehtun. Achtet also darauf, schmerzende Ohren immer warm zu halten. Das lindert die Schmerzen.

Anzeige

Selten empfinden Kinder die Wärme als unangenehm. Falls doch, dann verzichtet darauf. Es geht bei allen Hausmitteln darum, dass sich Betroffene besser fühlen.

Praktische Tools: Kleine oder große Patient*innen können zuhause ihre Lieblingsmütze oder ein Stirnband tragen. Wer die Wärme als angenehm und hilfreich empfindet, kann das betroffene Ohr auch mit einer Rotlichtlampe bestrahlen. Achtet darauf, dass der Abstand zwischen Lampe und Ohr mindestens 50 cm beträgt – und lasst ein Kind damit keinesfalls alleine. Alternativ kann ein warmes Kirschkern- oder Körnerkissen helfen.

Beurer IL 11 Infrarotlampe, Medizinprodukt zur Anwendung bei Erkältung und Muskelverspannung

Beurer IL 11 Infrarotlampe, Medizinprodukt zur Anwendung bei Erkältung und Muskelverspannung

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 14.06.2024 12:39 Uhr

#3 Hausmittel bei Ohrenschmerzen: Ruhe und Schlaf

Ohrenschmerzen sind oft eine Begleiterscheinung von Erkältungs-Krankheiten und Erschöpfung. Ein eindeutiges Zeichen des Körpers, dass er jetzt Ruhe braucht, um seine ganze Energie auf die Selbstheilungskräfte zu fokussieren. Mit viel Schlaf und Ausruhen gelingt das am besten. In der Regel sind Kinder mit Ohrenweh ohnehin eher gebremst und ruhebedürftig. Vielleicht habt ihr Lust gemeinsam ein Buch zu lesen?

Mit Ohrenweh baden? Das ist keine gute Idee. Zur Not lieber Duschen und darauf achten, dass kein Wasser ins Ohr gelangt. 

#4 Hausmittel bei Ohrenschmerzen: viel Trinken

Neben einer Auszeit solltet ihr den Körper in einer "Mir tut was weh"-Phase auch gut mit Flüssigkeit versorgen, daher ist jetzt viel Wasser- und zuckerfreien Tee trinken angesagt. Bei Kindern, die nicht so viel auf einmal trinken wollen, bietet einfach immer wieder einen Schluck an. Das läppert sich auch. Flüssigkeit ist auch wichtig, um die Schleimhäute feucht zu halten.

Anzeige
Nasentropfen oder Nasensprays können einem verschnupften Kind mit Ohrenschmerzen helfen. Sie schwellen die Schleimhäute ab und verbessern so die  Belüftung des Mittelohrs. Achtet jedoch genau auf die Packungsbeilage und nutzt sie nur wenige Tage. Für Babys sind nur bestimmte Tropfen erlaubt.

Das Kind hat Ohrenweh und fiebert? Ab welchem Alter Wadenwickel sinnvoll sind und was für uns Eltern noch wichtig zu wissen ist, seht ihr in unserem Video:

Wadenwickel: Ja? Nein? Und, wie macht man die eigentlich? Abonniere uns
auf YouTube

Wir recherchieren mit großer Sorgfalt und nutzen nur vertrauenswürdige Quellen. Die Ratschläge und Informationen in diesem Artikel ersetzen jedoch keine medizinische Betreuung durch entsprechendes Fachpersonal. Bitte wendet euch bei gesundheitlichen Fragen und Beschwerden an eure Ärztinnen, Hebammen oder Apotheker, damit sie euch individuell weiterhelfen können.

20 Gesundheitsmythen: Welche Weisheiten taugen wirklich was?

Hat dir "4 Hausmittel, die unseren Kindern bei Ohrenschmerzen wirklich helfen" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.