Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Ein Hut, ein Stock, ein Regenschirm: Damit peppt ihr jeden Spaziergang auf

Kinderspiele 5-8 Jahre

Ein Hut, ein Stock, ein Regenschirm: Damit peppt ihr jeden Spaziergang auf

Kennt ihr noch den Kinderreim "Ein Hut, ein Stock, ein Regenschirm"? Mit dem niedlichen Vers und den passenden Bewegungen könnt ihr eure Kinder bestimmt mal wieder zu einem Spaziergang motivieren. Oder aber dazu, bei der nächsten Wanderung noch ein bisschen länger durchzuhalten.

Wie funktioniert das beliebte Kinderspiel?

Zuerst stellen sich alle in eine Reihe, nehmen sich bei den Händen oder haken sich unter. Dann könnt ihr auch schon loslegen mit dem berühmten Kinderreim. Und ganz wichtig: Beim Singen im Takt die Bewegung halten und trotzdem immer schneller werden!

Wie singt ihr den Kinderreim richtig?

„Und 1* und 2* und 3* und 4* und 5* und 6* und 7* und 8*, ein Hut*, ein Stock*, ein Re* - gen - schirm*, und vorwärts, rückwärts, seitwärts, ran“

Das allererste „Und“ gibt den Auftakt, um den rechten Fuß nach vorne zu setzen, ebenso gilt das bei jeder Stelle mit dem Sternchen (*). Bei „vorwärts, rückwärts, seitwärts, ran“ wird von allen Mitspieler entsprechend mit dem rechten Fuß in der Luft getippt. Gar nicht so einfach dieses Outdoorspiel, nicht nur für Kinder.

Welche Varianten des Kinderreims gibt es?

Doch es gibt auch noch weitere Varianten des Kinderreimklassikers. Zum Beispiel:

„Und 1* und 2* und 3* und 4* und 5* und 6* und 7* und 8*, ein Hut*, ein Stock*, ein Re* - gen - schirm*, und vorwärts, rückwärts, seitwärts, ran, Hacke, Spitze, hoch das Bein"

Bei "Hacke" stellt ihr die Ferse auf, bei "Spitze" die Zehen und bei "hoch das Beim" dürft ihr schwungvoll mit dem Bein ausholen.

Eine weitere Möglichkeit singt ihr so:

„Und 1* und 2* und 3* und 4* und 5* und 6* und 7* und 8*, ein Hut*, ein Stock*, ein Da* - men- unterrock*, und vorwärts, rückwärts, seitwärts, STOP“

Auch bei dieser Spielvariante müsst ihr selbstverständlich im Takt und gemeinsam in Bewegung bleiben. Bei "Stop" stehen alle mit beiden Füßen fest am Boden. Und dann geht der Spaß auch schon wieder von vorne los.

Eine mögliche Verlängerung des Kinderspiels: Zählt einfach mal bis zehn, oder aber ihr überlegt euch beim Gehen einen eigenen Spazierreim?

Ihr braucht weitere Anregungen für Kinderspiele im Freien? Vielleicht habt Ihr ja Lust auf eine Runde Gummitwist, "Himmel und Hölle" oder "Ochs am Berg"? Wir wünschen euch ganz viel Spaß mit unseren lustigen Outdoorspielen.

Natalie Köhler
Das sagtNatalie Köhler:

So macht man mit Kindern Strecke!

Ich weiß noch ganz genau, dass sich Spaziergänge für mich als Kind gar nicht so erquickend angefühlt haben. (Auch, wenn ich meine Kinder heute auch schon damit nerve, wie toll die Luft im Wald und die Landschaft am Deich ist.) Mit "Ein Hut ein Stock, ein Regenschirm" konnte mich meine Mutter damals aber doch immer wieder motivieren, noch ein bisschen durchzuhalten. Und natürlich auch mit dem Versprechen, dass bei der nächsten Rast ein dickes Eis auf mich wartet (mmmmmhhhhhh).

Bildquelle: GettyImages/Johner Images

Galerien

Lies auch

Teste dich