Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Cerclage: Was ist das und wie sinnvoll die Maßnahme gegen Frühgeburten wirklich ist.

Cerclage: Was ist das und wie sinnvoll die Maßnahme gegen Frühgeburten wirklich ist.

Umstritten

Um eine drohende Frühgeburt zu verhindern, gibt es die Möglichkeit, den Muttermund mit einer sogenannten Cerclage zu verschließen. Was das ist und ob die Maßnahme gegen Frühgeburten wirklich sinnvoll ist.

Was ist eine Cerclage überhaupt?

Cerclage ist die französische Bezeichnung für eine Gebärmutterhalsumschlingung. Damit soll verhindert werden, dass sich der Muttermund zu früh öffnet, was im schlimmsten Fall eine Frühgeburt zur Folge hätte. Dafür wird vom Arzt ein Kunststoffband mit wenigen Stichen um den Gebärmutterhals genäht und zugezogen. Dieser Eingriff wird unter Vollnarkose durchgeführt und darf nur zwischen der 14. und spätestens 28. Schwangerschaftswoche vorgenommen werden.

Und was ist der Unterschied zu einem Cerclage-Pessar?

Ein Cerclage-Pessar ist ein Ring aus weichem Gummi. Anders als das Kunststoffband bei der herkömmlichen Gebärmutterhalsumschlingung wird dieser einfach über den Muttermund geschoben. Das kann ambulant und ohne Narkose und Krankenhausaufenthalt gemacht werden.

Links sieht man eine klassische Cerclage, rechts ein eingesetztes Cerclage-Pessar. Bildquelle: VERONIKA ZAKHAROVA/SCIENCE PHOTO LIBRARY / Getty Images.

Was können Gründe für einen sich zu früh öffnenden Muttermund sein?

  • Mehrlingsschwangerschaften. Hier wird manchmal vorsorglich eine Gebärmutterhalsumschlingung schon in der 14. bis 16. Schwangerschaftswoche durchgeführt.
  • eine angeborene Gewebsschwäche, Cervix-Insuffizienz, genannt
  • der Schwangerschaft vorausgegangene Operationen an der Gebärmutter
  • Veränderung des Muttermunds durch Entnahme von Gewebe oder Ausschabungen
  • bereits mehrere Schwangerschaften und Geburten zuvor

Gibt es Risiken durch diesen Eingriff?

Eins vorwegs: Es treten nach einer Cerclage sehr selten ernsthafte Komplikationen auf. In wenigen Ausnahmefällen können durch den Eingriff Wehen ausgelöst werden. Außerdem gibt es die geringe Gefahr einer Infektion und der Verletzung der Fruchtblase. Falls die Gebärmutterhalsumschlingung reißen sollte, was durch zu hohen Druck theoretisch passieren kann, wird der Gebärmutterhals zusätzlich in Mitleidenschaft gezogen.

Frauen, denen das Risiko zu hoch ist, haben die Möglichkeit, konsequent zu liegen. Das hat den gleichen Effekt wie eine Cerclage, ist aber natürlich nicht immer möglich.

Wie wirksam ist eine Cerclage?

Leidet die Schwangere unter einer Cervix-Insuffizienz ist die Gebärmutterhalsumschlingung eine sehr wirksame Methode, um das Baby vor einer Frühgeburt zu schützen. Allerdings heißt das nicht, dass ganz auf zusätzliche Schutzmaßnahmen und Schonen verzichtet werden kann. Denn die Cerclage hilft nicht, vor vorzeitigen Wehen zu bewahren.

Ist eine Cerclage nicht veraltet?

Früher war die Cerclage eine gängige Methode, um Fehl- und Frühgeburten zu verhindern. Denn noch in den 1980er-Jahren dachte man, sie würde auch vor vorzeitigen Wehen schützen. Heute weiß man das besser. Dementsprechend wird dieser Eingriff inzwischen nur noch selten und nicht so wahllos wie damals durchgeführt. Auch bei einem bereits geöffnetem Muttermund wird er meist nicht mehr vorgenommen.

Wem eine klassische Gebärmutterhalsumschlingung empfohlen wird, der sollte sich deshalb immer noch eine zweite Meinung einholen, um sicher zu gehen, dass es keine andere Möglichkeit gibt.

Was hilft wirklich gegen vorzeitige Wehen?

  • Magnesium
  • wehenhemmende Medikamente
  • auf schweres Heben verzichten
  • viel liegen
  • sich schonen

Wie lange bleibt die Cerclage drin?

Grundsätzlich wird sie so spät wie möglich entfernt, meistens aber ab der 37. Schwangerschaftswoche. Das hat den Grund, dass das Baby dann reif geboren werden würde, falls das Lösen Wehen auslöst, was häufiger vorkommt.

Bildquelle: YakobchukOlena / Getty Images

Hat Dir "Cerclage: Was ist das und wie sinnvoll die Maßnahme gegen Frühgeburten wirklich ist." gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch
Teste dich