Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Grüner Tee in der Schwangerschaft: Ist diese Sorte erlaubt?

Grüner Tee in der Schwangerschaft: Ist diese Sorte erlaubt?

Schwangerschaft

Schwangerschaft und grüner Tee – geht das jetzt eigentlich noch? Ist grüner Tee in der Schwangerschaft erlaubt und wenn ja, wie viel?

Ist grüner Tee in der Schwangerschaft erlaubt?

Der grüne Tee wird als ein wahres Multitalent beschrieben, denn er beugt nicht nur Krankheiten vor, sondern soll sogar den Alterungsprozess verlangsamen können. Doch da viele der Meinung sind, dass grüner Tee während der Schwangerschaft nicht die beste Teesorte ist, fragen sich viele schwangere Frauen, ob sie den Konsum von grünem Tee lieber abstellen sollten. Falls es für dich schon zur Gewohnheit geworden ist, morgens oder abends oder einfach nur zwischendurch eine Tasse grünen Tee zu trinken, kann ich dich beruhigen, denn in geringen Maßen ist der Tee unbedenklich. In der Schwangerschaft wird daher empfohlen, nicht mehr als zwei Tassen pro Tag zu trinken.

Warum darf man grünen Tee in der Schwangerschaft nur in Maßen trinken?

Studien haben einige Sicherheitsbedenken in Bezug auf grünen Tee in der Schwangerschaft geäußert. Demnach sind einige Ärzte besorgt, was die Folsäure betrifft. Demzufolge beeinflusst grüner Tee den körpereigenen Folsäurespiegel. Folsäure ist jedoch ein wichtiger Nährstoff und deshalb sehr wichtig für dein ungeborenes Baby. Da die Forschungsergebnisse jedoch noch nicht komplett erforscht sind, kann nicht hundertprozentig nachgewiesen werden, dass ein Zusammenhang zwischen Schädigungen bei der Entwicklung des Babys und dem Genuss von grünem Tee besteht.

Schwangere Promi-Frauen: Diese Stars sind oder werden Eltern

Schwangere Promi-Frauen: Diese Stars sind oder werden Eltern
Bilderstrecke starten (28 Bilder)

Darauf sollte man achten!

Dadurch, dass grüner Tee Koffein enthält und man während der Schwangerschaft nicht mehr als 200 Gramm Koffein pro Tag aufnehmen sollte, könnte man über eine Alternative nachdenken. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Grünteesorte, die weniger Koffein enthält? Wie zum Beispiel Karigane, der Tee aus Japan, bietet trotz weniger Koffein einen sehr guten Geschmack und ist daher eine tolle Lösung. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Einhaltung von Wassertemperatur und Ziehzeit. Denn bei Überschreitung kann es dazu kommen, dass mehr Koffein ins Wasser gelangt. Versuche am besten darauf zu achten, dass dein Tee nie länger als zwei Minuten zieht.

Es gibt natürliche auch besondere Schwangerschaftstees, die für Schwangere extra aus bestimmten Kräutern zusammengestellt werden. Diese können sogar Schwangerschaftsbeschwerden lindern, die Wehen fördern oder auch einfach nur entspannen! Mehr dazu liest du in unserem Artikel zu Schwangerschaftstees.

Welcher Mama-Typ bist du oder wirst du?

Fazit

Alles in einem ist grüner Tee während der Schwangerschaft unbedenklich, wenn man sich an ein paar Regeln hält und lediglich ein bis zwei Tassen am Tag trinkt. Denn auch, wenn ein Risiko wegen der Beeinträchtigung des Folsäurespiegels bisher nicht hundertprozentig nachgewiesen wurde, ist eine begrenzte Einnahme aufgrund des Koffeingehalts eine gute Entscheidung!

Bildquelle: Getty Images / Eva Blanco

Na, hat dir "Grüner Tee in der Schwangerschaft: Ist diese Sorte erlaubt?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich