Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Schwangerschaftsgürtel: Wofür ist der Bauchgurt gut?

Gute Unterstützung!

Schwangerschaftsgürtel: Wofür ist der Bauchgurt gut?

Woche für Woche wächst dein Babybauch in der Schwangerschaft und mit jedem Zentimeter Umfang und jedem Gramm Gewicht, das dazu kommt, wird der Bauch schwerer zu händeln. Wenn dein Babybauch nicht nur deine Bewegungsfreiheit einschränkt, sondern auch verstärkt zu Rückenschmerzen führt, kann dir ein Schwangerschaftsgürtel helfen.

So ein dicker Babybauch gegen Ende der Schwangerschaft macht vieles schwerer: Bücken, Schuhe anziehen, im Bett umdrehen, etc. Und manchmal macht er das Leben nicht nur unbequemer, sondern schmerzhaft. Besonders wenn man als Schwangere auch noch unter einer verstärkten Symphysenlockerung leidet, braucht der Rücken dringend Entlastung. Hier kann ein spezieller Stützgürtel für die Schwangerschaft helfen.

Was ist ein Bauchgurt für die Schwangerschaft?

Ein Schwangerschaftsgürtel ist ein breiter Gurt aus elastischem Stoff mit Klettverschluss am Ende, der um den unteren Bauch geschlungen wird. Der Bauchgurt soll den Bauch von unten stützen und so den Rücken entlasten, in dem er das Gewicht anders verteilt.

Der Stützgurt lässt sich schnell an- und ablegen und kann so nur bei Bedarf getragen, bzw. im Sitzen abgelegt werden. Eine leichtere Variante des Bauchgurts, die auch etwas Halt gibt, sind spezielle Miederhöschen für Schwangere, bei denen die stützende Hilfe in die Unterhose eingearbeitet ist.

In der Regel benötigst du erst gege Ende des zweiten oder im dritten Trimester einen Schwangerschaftsgürtel. Dann erst ist bei den meisten Schwangeren der Babybauch so groß und schwer, dass sie Unterstützung brauchen. Wenn du allerdings keinerlei Beschwerden oder Schmerzen durch deinen großen Bauch hast, brauchst du auch nicht unbedingt einen solchen Bauchgurt.

Wer hingegen stark unter Rückenschmerzen und einer Symphysenlockerung leidet, sollte seine Frauenärztin auf einen Schwangerschaftsgürtel ansprechen. Häufig schreiben Frauenärzte dann ein Rezept für einen solchen Stützgürtel auf.

Welche Vorteile hat ein Schwangerschaftsgürtel?

Ein Stützgurt entlastet deinen Körper am Ende deiner Schwangerschaft enorm, besonders bei langem Gehen oder Stehen. Wenn du folgende Beschwerden hast, könnte ein Bauchgurt dir deine Schwangerschaft erleichtern:

  • Starke Symphysenlockerung
  • Heftige Mutterbandschmerzen
  • Sehr großer Bauch, bzw. durch ein schweres Baby oder eine Mehrlingsschwangerschaft
  • Fiese Rückenschmerzen, besonders beim Gehen und Stehen
  • Vorerkrankung bzw. Fehlhaltung des Rückens

Auch sehr schlanke und sehr kleine Frauen haben oft mehr Probleme mit ihrem großen Babybauch und finden mit einem Schwangerschaftsgürtel recht unkompliziert Hilfe.

Was genau macht ein Stürzgurt für die Schwangerschaft?

Wie der Name schon sagt, soll der Bauchgurt den Babybauch stützen und damit das Gewicht neu verteilen. Ein Schwangerschaftsgürtel hat also folgende Vorteile und Wirkungen:

  • Die Beckenbodenmuskulatur wird entlastet. Dies kann u. a Inkontinenz während und nach der Schwangerschaft vorbeugen.
  • Der Rücken wird entlastet, was hoffentlich zu weniger Rückenschmerzen führt.
  • Die Symphyse (Schambeinfuge) wird weniger belastet, was den Schmerz bei einer starken Symphysenlockerung reduzieren kann.
  • Viele Schwangere finden das Gehen und Stehen mit einem Stützgurt einfach komfortabler und weniger anstrengend.
  • Der Bauchgurt korrigiert die Haltung und verhindert bei manchen Frauen zu zu starkes Hohlkreuz, bzw. unterstützt Frauen, die eh schon ein Hohlkreuz haben.

Angeblich kann ein Schwangerschaftsgürtel auch vor Dehnungsstreifen schützen, bzw. deren Ausprägung mindern. Durch das Tragen des Bauchgurts lastet weniger Zug auf der ohnehin schon gespannten Bauchhaut, wird dieser Vorteil begründet. Allerdings gibt es für diese Aussage keine wissenschaftliche Beweise.

Kann ein Stützgurt in der Schwangerschaft auch Nachteile haben?

Prinzipiell ist eine Schwangerschaftsgürtel eine rundherum gute Sache, um werdende Mütter gerade in der beschwerliche Endzeit ihrer Schwangerschaft zu entlasten. Liegt das dritte Trimester allerdings in den heißen Sommermonaten, kann das Tragen eines Bauchgurtes unangenehm sein, weil man darunter sehr schwitzt. Es gibt zwar auch Modelle aus atmungsaktivem Material, aber dennoch wird es darunter warm. Im Winter hingegen ist ein Stützgurt ein super Accessoire, um die Nierengegend warm zu halten. Besonders praktisch, wenn man zu Blasenentzündungen neigt.

kreide *
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 26.5.2020 10:29 Uhr

Ein weiterer Nachteil, der von Orthopäden manchmal angeführt wird, ist eben der Vorteil, den ein Stützgurt in der Schwangerschaft bietet: die dauerhafte Entlastung von Wirbelsäule und Rückenmuskulatur. Trägt man den Bauchgurt ständig, besteht laut einiger Kritiker die Gefahr, dass eben diese Muskulatur weiter geschwächt wird, weil sie nicht mehr arbeiten muss und es erst recht zu Schmerzen und Problemen mit dem Rücken kommt. Dem lässt sich aber einfach vorbeugen, indem man den Gürtel nicht durchgehend trägt und zusätzliche die Rückenmuskulatur durch Schwangerschaftsgymnastik oder Schwimmen trainiert.

Wo bekomme ich einen Schwangerschaftsgürtel und was kostet er?

Wie bereits kurz erwähnt, ist es bei Beschwerden mit dem Rücken oder der Symphyse möglich, einen Schwangerschaftsgürtel verschrieben zu bekommen. Mit dem Rezept geht ihr dann in ein Sanitätshaus, die euch einen auf eure Größe abgestimmten Bauchgurt geben. Manche Krankenkassen übernehmen in diesem Fall die Kosten komplett oder zumindest teilweise. Dies solltet ihr aber vorab bei eurer Krankenkasse erfragen.

Ihr könnt euch einen Schwangerschaftsgürtel aber auch direkt selber kaufen, z. B. über Amazon oder andere Anbieter. Hier schwanken die Preise etwa zwischen zehn und 50 Euro.

Diese Bauchgurte für Schwangere haben die besten Kunden-Bewertungen (bei Amazon):

Vemingo Schwangerschaft Bauchgurt mit Top-Bewertungen *
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 23.5.2020 16:46 Uhr

Amour Eden Schwangerschaftsgürtel mit 4-Sterne-Kundenbewertungen *
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 23.5.2020 11:52 Uhr

NEOtech Care - Bauchgurt für die Schwangerschaft *
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 26.5.2020 2:52 Uhr

Worauf ihr beim Kauf eines Bauchgurt für Schwangere achten solltet?

Ein Stützgürtel für die Schwangerschaft ist ein Produkt, bei dem man nicht unbedingt sparen sollte. Es ist wichtig, auf gute Qualität zu achten. Dazu gehört neben Passform und Verarbeitung, auch ein gutes, atmungsaktives und waschbares Material.

Wichtig ist auch, dass euch der Schwangerschaftsgürtel passt. Deshalb schaut euch vor der Online-Bestellung die Größenangaben der verschiedenen Hersteller genau an und messt im Zweifelsfall bei euch nach. Wenn ihr unsicher seid, bestellt Modelle von verschiedenen Herstellern (in allen für euch in Frage kommenden Größen). Einfacher ist es natürlich, sich im Sanitätshaus oder in einem Geschäft für Schwangerschaft und Babys beraten zu lassen.

Babybauch bemalen: Die schönsten Belly Paintings

Babybauch bemalen: Die schönsten Belly Paintings
Bilderstrecke starten (14 Bilder)
Charoline Bauer
Das sagtCharoline Bauer:

Aua trotz Schwangerschaftsgürtel

Ich hatte in meiner Schwangerschaft mit einer starken Symphysenlockerung zu kämpfen und konnte die letzten Monaten keinen schmerzfreien Schritt gehen. Selbst Umdrehen auf dem Sofa tat weh. Meine Frauenärztin verschrieb mit einen Stützgurt, den ich mir kostenlos im Sanitätshaus geholt habe. Die Kosten hat damals meine Krankenkasse übernommen. Leider hat der Sützgurt, trotz optimaler Passform bei mir keinerlei Schmerzlinderung gebracht. Der Schmerz in meinem Schambein wollte einfach nicht weichen. Ich habe aber auch Freundinnen, denen der Bauchgurt gerade bei Rückenschmerzen (eine so dolle Symphysenlockerung hatten sie allerdings nicht) eine große Hilfe war. Es kommt also wahrscheinlich darauf an, woher der Schmerz kommt und wo er sitzt, ob ein Schwangerschaftsgürtel die erhoffte Entlastung bringt. Ein Versuch ist es mit den recht kostengünstigen, aber gut bewerteten Bauchgurten auf Amazon auf jeden Fall wert (wenn bei euch die Krankenkasse nicht zahlt).

Bildquelle: Getty Images/ fotostorm

Galerien

Lies auch

Teste dich