Indoor-Spiele für den Kindergeburtstag

Mit diesen Indoor-Spiele-Ideen für den Kindergeburtstag wird der Geburtstag ganz sicher ein Hit. 


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden


Spiele für den Kindergeburtstag drinnen


Schatzsuche

Schicken Sie die Kindergeburtstag-Piraten auf Schatzsuche! Mit einer gezeichneten Karte und kleinen Anweisungen macht das drinnen („Wie viele Bilder hängen im Wohnzimmer? Geht 14 Schritte in Richtung Küche...“) und als Outdoor-Spiel für den Kindergeburtstag („Unter dem Fliederbaum wartet ein Hinweis auf Euch...“) viel Spaß.


Outdoor-Spiele für den Kindergeburtstag

Gespensterjagd

Ein Kindergeburtstag-Gast wird als Geist bestimmt, darf sich im dunklen Zimmer oder Kellerraum verstecken. Die Gespenstersucher werden mit Taschenlampen ausgestattet, haben genau 30 Sekunden Zeit, den Geist zu finden. Gelingt es ihnen nicht, darf sich der Geist noch einmal verstecken. Sonst wird der erfolgreiche Jäger zum Geist.

Raubtierfütterung
Zwei Kinder setzen sich dicht hintereinander auf einen Stuhl an den Tisch. Das vordere Kind ist das Raubtier. Es bekommt eine Regenjacke (abwaschbar) verkehrt herum umgehängt. Der Hintermann schlüpft in die Ärmel. Er muss nun zur Fütterung des Raubtieres die Dinge greifen, die auf dem Tisch liegen (Schokoküsse, Spaghetti usw.) und dem Raubtier in den Mund schieben. Das Raubtier darf nur seinen Kopf bewegen! Ein Riesenspaß - auch für die Zuschauer.

Wanderndes Wasser
Ein Kindergeburtstag-Spiel zum Abkühlen. Alle Kinder sitzen im Kreis, reichen sich einen Eiswürfel weiter. Bei wem der Eiswürfel geschmolzen ist, der scheidet aus. Und weiter gehts mit dem nächsten Eiswürfel. Wer ist am Ende der beste „Wasserträger?“

Sternenkrieger
Einmal Anakin Skywalker sein... Beim „Pod-Rennen“ dürfen sich die Kinder als Sternenkrieger fühlen. Immer zwei Kinder tun sich als Fahrer und Fahrzeug zusammen. Die „Fahrzeuge“ knien sich auf alle viere, der Fahrer steigt auf den Rücken. Und los! Welches Gespann als erstes eine Ziellinie überquert, gewinnt etwas . Die zweite Runde erfolgt mit getauschten Rollen.

König der Affen 
Jeder kleine Kindergeburtstag-Gast bekommt einen 150 - 200 cm langen Wollfaden mit einer Sicherheitsnadel hinten an die Hose oder den Rock gesteckt. Beim Herumtoben der Affenbande muss jeder versuchen, dem anderen auf den Schwanz zu treten, damit dieser abreißt. Wer am Schluss noch den längsten Schwanz hat, ist „König der Affen“.

Zauber-Paket

Während dem Kindergeburtstag klingelt es plötzlich. Wer kann das sein? Ein riesiges Paket steht vor der Tür, an dem ein Brief und ein Würfel befestigt sind. Im Brief steht die genaue Anleitung, wie das Zauberpaket zu öffnen ist: Alle Kinder würfeln, und wer eine Sechs hat, darf eine Lage Papier entfernen. Wer die letzte Schicht entfernt, stößt auf den Schatz (Süßigkeiten, kleine Spielsachen) und darf ihn verteilen. Je mehr Papier und bunte Schleifen dabei den Weg zum Ziel aufhalten, umso spannender wird es!

Pantomime-Kette

Bei der Pantomime-Kette stehen alle Kinder in einer Reihe. Der erste denkt sich einen alltäglichen Bewegungsablauf aus (Baby wiegen, staubsaugen usw.) und spielt ihn seinem Vordermann vor. Alle anderen drehen den beiden dabei den Rücken zu. Hat der Zuschauer den Begriff erkannt, spielt er ihn wiederum seinem Vordermann vor usw. Das letzte Kind nennt den Begriff. Ist es der, den sich das erste Kind ausgedacht hatte?

Wer klaut der Hexe...
...ihren Schatz? Ein Kind wird zur Hexe bestimmt, stellt sich in einen Kreis (Kreide, Seil). Im Kreis werden Süßigkeiten verteilt und der Hexe die Augen verbunden. Die Räuber stehen um den Kreis, geben schaurige Laute von sich (Heulen, Krächzen) und müssen einzeln versuchen, sich anzuschleichen und der Hexe etwas zu klauen. Bemerkt sie den Räuber, bevor er zugreift, zeigt sie auf ihn, und er muss ausscheiden.

Hmmm, das schmeckt...
Aber nach was? Bei dem „Schmeck was!“-Spiel werden den Kindern nacheinander die Augen verbunden. Dann dürfen sie verschiedene Getränke und Speisen kosten und müssen raten, was es ist. Die umstehenden Kinder können durch „Hmmm!“ oder „Igitt!“ den Verkoster auf die falsche Fährte führen.



Sie brauchen noch Anregung für die Geburtstagseinladungen? Hier finden Sie tolle Ideen für Einladungskarten für den Kindergeburtstag!


mehr zum Thema
spielen Kindergeburtstag
Artikel kommentieren
Login