Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Familienleben
  3. Wohnen & Leben
  4. Avocado selber ziehen: Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung hilft

Howto

Avocado selber ziehen: Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung hilft

© Pexels/Any Lane

Du isst gern Avocado. Aus eigener Ernte auf den Tisch wäre fein. Du weißt aber nicht, wie man Avocado selbst zieht. Unsere Anleitung hilft dir.

Avocado selber ziehen: Diese Hilfsmittel benötigst du

Die Avocado ist in den letzten Jahren zum Star in der Ernährung avanciert. Sie ist ein sogenanntes Super-Food und durch ihre Omega-3-Fettsäuren sehr gesund. Bei Veganern und Vegetariern landet sie häufig auf dem Teller und auch alle anderen können von ihrem leckeren Geschmack nicht genug bekommen. Du möchtest Avocado gerne selber ziehen. Doch wie wächst aus einem Avocado-Kern ein eigener kleiner Avocado-Baum? Folgende Dinge benötigst du für deine Avocado-Aufzucht:

  • einen Avocado-Kern
  • Kieselsteinchen oder Tongranulat
  • humusreiche Erde
  • einen Blumentopf (cirka 25 cm Durchmesser)
  • drei Zahnstocher
  • ein Glas, in das der Avocado-Kern passt
Anzeige

Und so geht die Aufzucht

Ob man die Avocado roh isst, sie mit anderem Gemüse und Fleisch anbrät oder zu Guacamole verarbeitet, bleibt jedem selbst überlassen. Klar ist aber, dass du einen eigenen Avocado-Baum brauchst, wenn du oft zu dem Obst greifen willst. So sparst du die langen Transportwege und den damit verbundenen schlechten CO2-Wert, die eine Avocado auf herkömmlichen Wegen hervorruft. Wir zeigen dir in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie aus dem Avocado-Kern ein Baum entstehen kann:

  1. Wasche die den Avocado-Kern gründlich ab und lass ihn an der Luft trocknen. Es sollte sich kein Fruchtfleisch mehr daran befinden, da er sonst zu schimmeln beginnen könnte.
  2. Greife zu den drei Zahnstochern und stecken sie in das obere Drittel an die Spitze des Kerns. Pikse die die Stäbchen gleichmäßig verteilt in den Kern, damit er einen guten Halt bekommt.
  3. Hänge den Kern mit dem unteren Drittel ins Glas. Die Zahnstocher halten ihn dabei weit genug oben.
  4. Fülle das Glas so mit Wasser, dass der Kern zu einem Drittel in das Wasser eintaucht.
  5. Platziere das Glas an einem hellen, warmen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung.
  6. Wechsel alle zwei Tage das Wasser, damit der Avocado-Kern genug Nährstoffe bekommt.
  7. Nach einiger Zeit bilden sich Wurzeln und Triebe. Sind diese kräftig genug, kannst den Kern in den Blumentopf einpflanzen.

Schauen Sie in unserem Video an, wie Sie Avocado-Kiwi-Püree fürs Baby herstellen:

Baby-Rezept: Avocado-Kiwi-Püree- Video (nicht Ooyala)
Baby-Rezept: Avocado-Kiwi-Püree- Video (nicht Ooyala)

Avocado einpflanzen: So bringst den Kern in den Blumentopf

Damit du deinen Avocado-Baum nicht nach kurzer Zeit wieder umtopfen müssen, setzt du ihn direkt auf einen größeren Blumentopf. Ist der Blumentopf 25 cm groß, musst du die junge Pflanze im ersten Jahr nicht erneut umtopfen. Folgendermaßen gehst beim Einpflanzen der Avocado vor:

  1. Nimm den Blumentopf und gib eine sogenannte Drainageschicht hinein. Dafür dienen Kieselsteine oder Tongranulat, das Sie ein paar Zentimeter als erste Schicht in den Blumentopf füllen.
  2. Anschließend füllst du den restlichen Blumentopf mit humusreicher Erde auf.
  3. Nimm den Avocado-Kern aus dem Wasserglas und entferne die Zahnstocher vorsichtig. Achte darauf, dass keine Pflanzenteile abbrechen.
  4. Setze den Kern in die Erde, aber bedecke ihn nicht komplett mit Erde. Rund ein Drittel des Kerns sollten oben noch aus der Erde herausschauen.
  5. Gieße die Erde leicht an und besprühen den Kern regelmäßig mit Wasser. Die Erde darf nicht trocken werden. Nach und nach entwickelt sich daraus ein Avocado-Baum.
Anzeige

Tipp: Du kannst den Kern auch direkt einpflanzen und umgehst somit die Wasserglas-Phase. Allerdings kann die Methode schiefgehen, wenn du nicht oft genug gießt.

Wann trägt mein Avocado-Baum Früchte?

Wie schön wäre es nun, dich durch deinen kleinen Baum mit Avocados zu versorgen. Leider wachsen die Früchte jedoch nicht so schnell. Der Baum selbst muss erst etwa 10 Jahre wachsen, bis er Blüten trägt, aus denen Avocados werden können. Auch dann gibt es noch eine wichtige Sache, die nicht fehlen darf: die Bestäubung. Da du dir sicherlich keine Bienen in der Wohnung halten willst, bräuchtest du einen zweiten Baum, sodass du mit den Pollen des einen Baumes die Blüten des anderen mit einem Pinsel bestäuben kannst. Falls dir das zu aufwendig ist, hast du aber auf jeden Fall eine schöne Zimmerpflanze.

Anzeige

Mithilfe unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung besitzt du in wenigen Monaten einen kleinen Avocado-Baum. Der Anbau des Baums ist denkbar einfach und erfolgt aus dem Avocado-Kern, den du sowieso übrig hast, wenn du regelmäßig Avocados isst. Leider dauert es nur ein gutes Jahrzehnt, bis du die ersten Avocados ernten kannst. Finde auch heraus, wie lange die Avocado haltbar ist und lasse dir von uns Avocado-Tricks zeigen.

Fitness-Test: Wie gut ist dein Wissen zu Sport und Ernährung?

Hat dir "Avocado selber ziehen: Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung hilft" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.