Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Ayran und Schwangerschaft: Unbedenklich oder problematisch?

Ayran und Schwangerschaft: Unbedenklich oder problematisch?

Joghurtdrink

In der Schwangerschaft ist eine ausgewogene Ernährung besonders wichtig. Wir verraten dir, ob Ayran in der Schwangerschaft zu den unbedenklichen Lebensmitteln zählt.

Darf ich während der Schwangerschaft Ayran trinken?

In der Schwangerschaft kannst du bedenkenlos zu Ayran greifen. Das einzige, worauf du achten solltest, ist, dass der zur Herstellung verwendete Joghurt pasteurisiert ist. Diese Information findest du auf der Getränkeverpackung, Produkte aus Rohmilch müssen gekennzeichnet werden. Das beliebte Joghurtgetränk ist reich an Proteinen und den Mineralstoffen Kalzium, Chlor, Schwefel, Magnesium, Selen und Jod. Außerdem weist es viele B-Vitamine auf, die sich nicht nur positiv auf dein Nervensystem auswirken, sondern auch den Muskelaufbau deines ungeborenen Kindes unterstützen. Neben Vitaminen der Gruppe B, sind auch die enthaltenen Omega-3-Fettsäuren wichtig für die Entwicklung deines ungeborenen Babys.

Welche Auswirkungen hat Ayran auf mein Ungeborenes?

Neben den Vorteilen für dein eigenes Wohlbefinden, hat Ayran auch noch einen positiven Effekt auf die Entwicklung deines Kindes. Denn weil der leckere Joghurtdrink aus fettreicher Milch hergestellt wird, ist er gerade in den ersten Monaten der Schwangerschaft für das Wachstum des Babys hilfreich. Ayran weist nämlich einen sehr hohen Proteingehalt auf und ist eine gute Zwischenmahlzeit sowohl für die werdende Mami, als auch für das noch wachsende Leben in ihr. Des Weiteren enthält er Aminosäuren, die die Zellbildung unterstützen, am Aufbau von Gewebe und Muskeln beteiligt sind und wichtige Aufgaben für die Bildung von Enzymen und Hormonen des Ungeborenen übernehmen. Auch für die werdende Mutter bieten sich Vorteile, weil der hohe Proteingehalt das Herz-Kreislauf-System reguliert und ihr Immunsystem stärkt. Außerdem sorgt das eiweißhaltige Getränk für einen konstanten Blutzuckerspiegel, was vor Heißhungerattacken schützt. Darüber hinaus sind die enthaltenen Milchsäurebakterien gut für die Darmflora, weil sie Verstopfung vorbeugen.

Woher kommt Ayran?

Das Getränk kommt aus dem vorderasiatischen Raum, insbesondere dem Kaukasus und der Türkei und wird auf der Basis von Joghurt, Wasser und Salz zubereitet. Er wird aus Ziegen-, Schafs- oder Kuhmilch hergestellt und kann neben dem klassischen, leicht salzigen Geschmack, auch in anderen Variationen getrunken werden. Du kannst den Joghurtdrink als herzhaftes, salziges, mit Kräutern verfeinertes oder süßes Getränk genießen. 

Fazit

Ayran kannst du während der Schwangerschaft bedenkenlos verzehren. Acht nur darauf, dass der Joghurt bei der Zubereitung des Getränkes pasteurisiert wurde. Aufgrund seiner zahlreichen Mineralstoffe und dem hohen Proteingehalt, ist er nicht nur eine tolle Zwischenmahlzeit für dich als werdende Mama, sondern unterstützt auch die körperliche Entwicklung deines ungeborenen Kindes.

Welcher Mama-Typ bist du oder wirst du?

Bildquelle: Getty Images/undefined undefined

Na, hat dir "Ayran und Schwangerschaft: Unbedenklich oder problematisch?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich