Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Croissant und Schwangerschaft: Darf ich es essen?

Croissant und Schwangerschaft: Darf ich es essen?

Frühstück

Ein Croissant zum Frühstück ist eine tolle Abwechslung zum Brötchen. Süß oder herzhaft belegt überzeugt es beim Frühstück. Doch darf ich Croissants in der Schwangerschaft essen?

Darf ich in der Schwangerschaft Croissant essen?

Ja, du darfst in der Schwangerschaft ein Croissant essen. Auch wenn das Croissant als Finish mit rohem Ei bestrichen wird, brauchst du dir beim Verzehr keine Gedanken zu machen. Gefährlich hätten dir bei ungekochtem Ei Salmonellen und Listerien werden können. Salmonellen und Listerien sind Bakterien, die du über die Nahrung aufnimmst. Bei deinem ungeborenen Kind könnten sie schwere Schäden verursachen und sogar zu einer Früh- oder Fehlgeburt führen. Darüber brauchst du dir aber keine Sorgen zu machen, denn Salmonellen und Listerien überleben Temperaturen von über 70 Grad nicht. Da das Croissant im Ofen gebacken wird, besteht keine Gefahr, sich mit Bakterien oder Keimen anzustecken. Ein weiteres Risiko könnte in einer Infektion mit Toxoplasmose bestehen. Sie kann auftreten, wenn ungewaschene Früchte als Dekoration auf dem Croissant verwendet werden. Verzichte daher lieber auf dekorierte Croissants und bestreiche es selbst mit Marmelade. Falls du ein kleines Opfer von Heißhunger-Attacken bist, verraten wir dir, wie du Heißhunger vorbeugen kannst. 

Worauf sollte ich beim Verzehr von Croissants in der Schwangerschaft achten?

Wie oben schon erwähnt, solltest du auf Verzierungen mit Früchten verzichten. Grundsätzlich lohnt es sich bei der eigenen Herstellung, auf die richtige Backzeit und Temperatur zu achten, damit alle Keime und Bakterien absterben. Alle Backwaren, die du frisch zubereitest, sollten daher für einige Zeit auf mindestens 70 Grad erhitzt werden. Verwende zudem pasteurisierte Milch zum Backen. Achte auf eine gute Hygiene bei der Zubereitung, da die meisten Infizierungen nicht über die fertigen Produkte, sondern bei der Zubereitung entstehen. Wasche deine Hände gründlich, wenn du mit roher Milch, rohen Eiern oder Früchten agierst. Früchte solltest du zudem immer sehr gründlich abwaschen, damit sie dir nicht gefährlich werden können. 

Schau dir in unserer Bildergalerie die peinlichsten Schwangerschaftsmomente an:

Die 19 peinlichsten Schwangerschafts­momente

Die 19 peinlichsten Schwangerschafts­momente
Bilderstrecke starten (21 Bilder)

Fazit

Jetzt haben wir dir verraten, dass du Croissants in der Schwangerschaft essen darfst. Durch den Backprozess können dir weder Salmonellen noch Listerien oder Toxoplasmoseerreger etwas anhaben. Finde heraus, ob du Hefe in der Schwangerschaft verwenden darfst und ob Hagebutte erlaubt ist.

Runter mit den Pfunden nach der Schwangerschaft

Bildquelle: https://unsplash.com/photos/cSb0qGokas4

Na, hat dir "Croissant und Schwangerschaft: Darf ich es essen?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich