Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Lebkuchen in der Schwangerschaft: Darf ich das Gebäck essen?

Lebkuchen in der Schwangerschaft: Darf ich das Gebäck essen?

Weihnachtsfreude

Weihnachtszeit ist Lebkuchenzeit. Die leckeren Lebkuchen sind überall in den Geschäften zu sehen und zu gerne würdest du zugreifen. Doch ist Lebkuchen in der Schwangerschaft erlaubt?

Darf man Lebkuchen in der Schwangerschaft essen?

In der Weihnachtszeit schwanger zu sein, gleicht einem Paradies. Überall lassen sich tolle Leckereien finden, auf die du das ganze Jahr gewartet hast. Doch sind alle weihnachtlichen Genüsse erlaubt? In vielem Weihnachtsgebäck sind verschiedene Gewürze zu finden, die Kontraktionen der Gebärmutter auslösen können. Aber wie sieht es mit Lebkuchen aus? Darf man Lebkuchen in der Schwangerschaft essen? Tatsächlich sind sie nur in Maßen erlaubt. Wenn du also ab und zu auf Lebkuchen zurückgreifen möchtest, kannst du dies tun. Grundsätzlich solltest du aber eine gesunde Ernährung in Erwägung ziehen und zwischendurch nicht zu viel naschen. Obst und Gemüse sollten täglich auf deinem Speiseplan stehen, damit du dich und dein Baby mit hochwertigen Nährstoffen versorgst. 

Schadet es, wenn ich Lebkuchen in der Schwangerschaft esse?

Bei Lebkuchen sowie anderen weihnachtlichem Gebäck kommt es immer auf die Menge an. Gewürze wie Zimt, Nelke, Piment, Muskatnuss, Kardamom, Ingwer und Anis sind im Lebkuchenteig enthalten. Durch sie bekommt der Lebkuchen seinen unverwechselbaren Geschmack. Da einige der orientalischen Gewürze auch im Wehen-Cocktail enthalten sind, solltest du keine großen Mengen der Lebkuchen essen. Wenn du zu viel davon isst, könnte es zu Kontraktionen der Gebärmutter kommen. Diese wiederum lösen vorzeitige Wehen aus. Ganz darauf verzichten musst du aber nicht, denn in kleinen Mengen kannst du Lebkuchen ohne Probleme verzehren. Bei Risikoschwangerschaften empfehlen wir aber trotzdem, komplett auf Lebkuchen zu verzichten und stattdessen auf andere Naschereien zu setzen. 

Schau dir in unserer Bilderstrecke wichtige Ernährungsfragen für Schwangere an:

20 Ernährungsfragen in der Schwangerschaft – und ihre Antworten

20 Ernährungsfragen in der Schwangerschaft – und ihre Antworten
Bilderstrecke starten (21 Bilder)

Fazit

Lebkuchen schmeckt in der Weihnachtszeit am besten. Wenn du möchtest, kannst du ab und zu ein Stück davon essen. Achte aber auf eine geringe Menge, denn in Lebkuchen sind einige Gewürze enthalten, die vorzeitige Wehen auslösen könnten. Finde auch heraus, ob du Stollen während der Schwangerschaft essen darfst und wie es sich mit Mousse au Chocolat verhält.

Runter mit den Pfunden nach der Schwangerschaft

Bildquelle: Pexels/Nicole Michalou

Na, hat dir "Lebkuchen in der Schwangerschaft: Darf ich das Gebäck essen?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich