Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Marmelade in der Schwangerschaft: Darf ich sie essen?

Marmelade in der Schwangerschaft: Darf ich sie essen?

Konfitüre

In der Schwangerschaft achtest du bestimmt etwas mehr darauf, was du zu dir nimmst, oder? Wir unterstützen dich dabei und verraten dir, ob du Marmelade während der Schwangerschaft essen kannst.

Ist Marmelade während der Schwangerschaft erlaubt?

Alles, was du während der Schwangerschaft zu dir nimmst, gelangt automatisch auch in den Organismus deines Kindes. Deshalb ist es zumindest ratsam, sich über den Verzehr von bestimmten Lebensmitteln innerhalb dieser Zeitspanne zu informieren. Honig beispielsweise ist während der Schwangerschaft unbedenklich, zu Lakritz zu greifen kann dagegen problematisch sein. Der beliebte Frühstücksaufstrich Marmelade zählt zu den Lebensmitteln, die du während der Entwicklung deines Kindes nicht in großen Mengen zu dir nehmen sollest. Aber woran liegt das?

Warum du auf Marmelade lieber verzichten sollest

Grundsätzlich gilt auch in der Schwangerschaft: Iss worauf du Lust hast! Allerdings sind einige Lebensmittel, die industriell hergestellt werden, nicht gerade förderlich für die Entwicklung deines noch ungeborenen Kindes. Produkte in denen Früchte verarbeitet werden, wie eben Marmelade oder Mus, Dosenobst und industriell hergestellte Säfte, enthalten meist zusätzlich Zucker. Damit sind diese Lebensmittel nährstoffärmer und enthalten einen höheren Zuckeranteil als beispielsweise frisches Obst, zu dem du währen deiner Schwangerschaft eher greifen solltest. Selbstverständlich sind die genannten Lebensmittel in kleinen Mengen unbedenklich und es ist kein Problem, wenn du hin und wieder zum Frühstück ein Brötchen mit Marmelade genießt. Aber sie sollte eben nicht zu deinen Hauptnahrungsmitteln zählen. Apropos Zucker: In einem weiteren Artikel von uns erfährst du, ob Süßstoff in der Schwangerschaft gut oder eher bedenklich ist.

Ernährung & Schwangerschaft: Diese Lebensmittel sind jetzt besonders wichtig

Ernährung & Schwangerschaft: Diese Lebensmittel sind jetzt besonders wichtig
Bilderstrecke starten (8 Bilder)

Fazit

Der beliebte Brotaufstrich Marmelade sollte in der Schwangerschaft eher gemieden werden, zumindest in großen Mengen. Greife stattdessen lieber zu frischem, gewaschenem Obst, denn das enthält mehr Vitamine und Mineralstoffe, die so wichtig für die Entwicklung deines Kindes sind. Du kannst zum Frühstück zum Beispiel dein Brötchen auch mit Frischkäse und frischen Erdbeeren belegen.

Test: Wie soll unser Baby heißen?

Bildquelle: Pexels/Felicity Tai

Na, hat dir "Marmelade in der Schwangerschaft: Darf ich sie essen?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich