Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Matetee und Schwangerschaft: Darf ich ihn trinken?

Matetee und Schwangerschaft: Darf ich ihn trinken?

Belebend

Mate ist zum absoluten Trend geworden. Der Tee macht wach und schmeckt lecker. Doch darf ich ihn während der Schwangerschaft trinken?

Darf ich in der Schwangerschaft Matetee trinken?

Eine gesunde Ernährung ist in der Schwangerschaft wichtig. Ein guter Wasserhaushalt noch mehr. Damit es dir und deinem Baby an nichts fehlt, solltest du während deiner Schwangerschaft immer genügend trinken. Mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit am Tag sollten es schon sein – wenn es mehr wird, ist es sogar noch besser. Doch welche Flüssigkeiten sind für den Verzehr in der Schwangerschaft gut geeignet? Wasser, Saftschorlen und Kräutertees werden empfohlen. Doch wie sieht es mit Mate aus? Darf ich Matetee während der Schwangerschaft trinken? Tatsächlich solltest du das Teegetränk eher mit Vorsicht genießen. Du musst nicht auf ihn verzichten, solltest aber deinen Konsum einschränken. In Matetee ist nämlich Koffein enthalten, wie in grünem oder schwarzem Tee auch. Er sollte nur in Maßen genossen werden.

Worauf sollte ich beim Verzehr von Mate achten?

Matetee besitzt, wie eben schon erwähnt, Koffein. In der Schwangerschaft solltest du nur wenig Koffein zu dir nehmen, damit die Entwicklung deines Kindes nicht beeinträchtigt wird. Koffein kann die Geburt hinauszögern und das Gewicht des ungeborenen Kindes beeinflussen. Außerdem bauen Babys Koffein nur langsam ab, da das Enzym in der Leber zum Abbau von Koffein noch nicht richtig arbeitet. Maximal ein bis zwei Tassen solltest du vom Matetee pro Tag maximal trinken. Der Koffeingehalt des Tees schwankt stark, was mit der Zubereitung des Tees zusammenhängt. Auch ist der Koffeingehalt der Blätter des Mate-Strauchs unterschiedlich hoch. Er kann zwischen 0,7 bis 2 Gramm pro 100 Gramm getrockneter Blätter liegen. Wenn du dich an die Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung hältst, kannst du deinen Matetee täglich genießen. Gesünder ist es aber, ganz auf Koffein zu verzichten und so hast du jetzt die Möglichkeit, neue Teesorten auszuprobieren

Schau dir in der Bildergalerie an, welche Lebensmittel in der Schwangerschaft besonders wichtig sind:

Ernährung & Schwangerschaft: Diese Lebensmittel sind jetzt besonders wichtig

Ernährung & Schwangerschaft: Diese Lebensmittel sind jetzt besonders wichtig
Bilderstrecke starten (8 Bilder)

Fazit

Jetzt haben wir dir verraten, dass du Matetee in der Schwangerschaft trinken darfst. Doch beim Verzehr kommt es auf die Menge an. Da der Koffeingehalt des Getränks stark schwankt, nimmst du einmal mehr, einmal weniger Koffein zu dir. Trinke maximal ein bis zwei Tassen Mate am Tag und setze zwischendrin auf andere Getränke, die dir und deinem Kind guttun. Wie wäre es mit einem Glas Saft in der Schwangerschaft?

Junge oder Mädchen: Welches Geschlecht hat dein Baby? Mach den Test!

Bildquelle: Pexels/Los Muertos Crew

Na, hat dir "Matetee und Schwangerschaft: Darf ich ihn trinken?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich