Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Powerade in der Schwangerschaft: Darf ich es trinken?

Powerade in der Schwangerschaft: Darf ich es trinken?

Sportgetränk

Powerade ist das isotonische Sportgetränk, das du dir während eines anstrengenden Trainings gönnst. Doch darf ich Powerade in der Schwangerschaft trinken?

Darf ich in der Schwangerschaft Powerade trinken?

Bei Powerade handelt es sich um ein bekanntes isotonisches Sportgetränk, das von der Coca-Cola-Company hergestellt wird. Powerade gibt es in verschiedenen Farben: Rot, Grün, Blau, Orange und Gelb sind zu bekommen und bestechen durch unterschiedliche Geschmacksrichtungen. Am beliebtesten ist die blaue Variante, das „Powerade Sports Mountain Blast“ heißt. Die Farbe sieht etwas künstlich aus und das Getränk wird auch als Energy Drink geführt – doch darf ich Powerade in der Schwangerschaft trinken? Ja, das darfst du. Grundsätzlich kannst du Powerade in deiner Schwangerschaft trinken. Auch wenn Powerade als Energy Drink geführt wird, ist noch lange kein Koffein enthalten. Das isotonische Getränk hilft dir nach und während des Sports und sorgt für eine gleichbleibende Leistung. Du bekommst eine Erfrischung und dein Mineralstoffverlust wird ausgeglichen. Falls du in deiner Schwangerschaft Sport machst, kannst du Powerade nicht nur im Alltag, sondern auch gezielt beim Sport trinken.

Worauf sollte ich beim Verzehr von Powerade in der Schwangerschaft achten?

Im Sportgetränk Powerade sind neben Wasser sehr viele Süßungsmittel enthalten. Sie sorgen für einen Energie-Kick beim Sport, um deine Leistung zu halten. Traubenzucker, Fruktose und Süßungsmittel wie Aspartam und Acesulfam K sind darin zu finden, sodass du nicht zu viel davon trinken solltest. Wenn du an Schwangerschaftsdiabetes leidest, ist Powerade nichts für dich. Auch sonst solltest du das Getränk eher wenig trinken und lieber auf Wasser oder ungesüßte Tees in der Schwangerschaft setzen. Grundsätzlich schadet es dir aber nicht, sodass du es ab und zu genießen kannst.

Darf ich das? Was du in der Schwangerschaft tun kannst & was du besser lassen solltest

Darf ich das? Was du in der Schwangerschaft tun kannst & was du besser lassen solltest
Bilderstrecke starten (35 Bilder)

Fazit

Wenn du Powerade in deiner Schwangerschaft trinken möchtest, kannst du das tun. Es schadet dir nicht. Allerdings sind in dem isotonischen Sportgetränk Zucker und andere Süßungsmittel enthalten, sodass du nicht regelmäßig dazu greifen solltest. Finde heraus, ob du Cola in der Schwangerschaft trinken darfst.

Runter mit den Pfunden nach der Schwangerschaft

Bildquelle: Getty Images/carles miro

Na, hat dir "Powerade in der Schwangerschaft: Darf ich es trinken?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich