Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Paneer in der Schwangerschaft: Ist der indische Käse erlaubt?

Paneer in der Schwangerschaft: Ist der indische Käse erlaubt?

Frischkäse

Paneer ist ein beliebter indischer Frischkäse, der in zahlreichen Gerichten verwendet wird. Ob du Paneer während der Schwangerschaft bedenkenlos essen darfst, verraten wir dir in diesem Artikel.

Was ist Paneer?

Paneer (mitunter auch Panir genannt) ist ein milder Käse aus Indien und Pakistan. Er zählt zu den Frischkäsesorten, weil er einen sehr kurzen Reifungsprozess hat. Im Gegensatz zum bekannten streichfähigen Frischkäse ist seine Konsistenz aber schnittfest und er erinnert eher an Mozzarella oder Tofu. Deshalb wird er gerne in Currys verwendet oder auch paniert. Zur Herstellung wird Kuhmilch mit einem Fettgehalt von mindestens 3,7 Prozent verwendet. Der Milch wird Zitronensaft oder Essig beigegeben, damit die Gerinnung anfängt. Dabei wird die Milch außerdem erhitzt.

Darf ich Paneer in der Schwangerschaft essen?

Bei Käseprodukten können während der Schwangerschaft Listerien für Bedenken sorgen. Diese sterben jedoch nach einiger Zeit bei Temperaturen von über 70 Grad ab. Sind die Lebensmittel also aus pasteurisierter Milch hergestellt worden, musst du dir keine Sorgen machen. Achte beim Einkauf unbedingt darauf: Wenn Rohmilch die Grundlage für den Paneer war, muss das in Deutschland gekennzeichnet werden. Wenn du ihn dann zu Hause zusätzlich selbst noch einmal erhitzt, kannst du dir den indischen Frischkäse ganz bedenkenlos schmecken lassen.

Ernährung & Schwangerschaft: Diese Lebensmittel sind jetzt besonders wichtig

Ernährung & Schwangerschaft: Diese Lebensmittel sind jetzt besonders wichtig
Bilderstrecke starten (8 Bilder)

Worauf sollte ich bei Paneer während der Schwangerschaft noch achten?

Generell gilt, dass Käse unbedenklicher wird, je länger er reift, wie es beispielsweise bei Parmesan der Fall ist. Diese lange Reifezeit ist bei Paneer als Frischkäse nicht gegeben. Solche Käsesorten werden aber in der Regel aus erhitzter Milch hergestellt und sind somit wiederum sicher. Wir raten dir aber dazu, auf Käse aus der Frischetheke zu verzichten. Da dieser dort offen ausliegt, ist er nämlich anfälliger für Keime und Bakterien. Greife also lieber zum abgepackten Produkt. Käse ist allgemein ein guter Eiweiß- und Kalziumlieferant. Mit Paneer bringst du dabei vielleicht auch ein bisschen Abwechslung in die Küche: Da er schnittfest ist und nicht schmilzt, wird er beispielsweise gerne angebraten.

Fazit

Lass dir den leckeren indischen Frischkäse während der Schwangerschaft schmecken. Paneer darfst du ohne Bedenken essen, solange er aus pasteurisierter Milch besteht. Dann kannst du ihn anbraten oder ihn als Zutat im Curry genießen. Bei weiteren Fragen zum Thema gibt dir unser kleiner Käse-Ratgeber bestimmt einen guten Überblick.

Test: Wie soll unser Baby heißen?

Bildquelle: Getty Images/Arundhati Sathe

Na, hat dir "Paneer in der Schwangerschaft: Ist der indische Käse erlaubt?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich