Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Was ist Feuer eigentlich und wie entsteht es?

Was ist Feuer eigentlich und wie entsteht es?

Naturwissen

Es spendet magisches Licht und gemütliche Wärme. Aber was ist Feuer? Wir verraten dir, wie es entsteht und zeigen dir ein kleines Experiment.

Für Kinder erklärt: Was ist Feuer?

Hast du schon mal ein Lagerfeuer gemacht? Damit dieses Feuer brennt, braucht es drei Dinge. Zuerst muss Holz gesammelt und auf einen großen Haufen gestapelt werden. Das ist schon die erste Zutat für ein Feuer – das Brennmaterial. Außerdem braucht ein Feuer Luft, die ist zum Glück überall um uns herum. Diese Luft brauchen wir zum Leben, schließlich atmen wir sie bis zu 20.000 Mal am Tag ein. Wenn das Holz dann angezündet wird, haben wir die dritte Zutat für ein Feuer. Denn für die hellen Flammen braucht es noch eine Wärmequelle. Verbinden sich dann Stoffe aus dem Holz mit der Luft, sehen wir die gelben und roten Flammen. Kleine Teilchen, die nicht verbrennen und verschiedene Gase sehen wir als Rauch. Damit ein Feuer entsteht, braucht es also drei Dinge, das Brennmaterial, eine Wärmequelle und Luft.

Feuer und Luft: Ein kleines Experiment für dich

Feuer ist nicht nur nützlich, sondern kann auch gefährlich werden. Deshalb ist es wichtig, dass du dieses Experiment gemeinsam mit Mama oder Papa machst.

Was ihr braucht:

  • Ein Teelicht
  • Einen kleinen Teller
  • Streichhölzer oder ein Feuerzeug
  • Ein leeres Glas

Stellt das Teelicht auf den kleinen Teller und zündet es an. Nun kannst du beobachten, wie sich die Kerze durch den Funken entzündet. Einzelne Bestandteile verbinden sich mit der Luft und eine rote Flamme entsteht. Damit du siehst, wie wichtig die Luft ist, stülpst du das Glas vorsichtig über das Teelicht. Du klaust dem Feuer den Sauerstoff und die Kerze geht aus. So funktioniert auch das Löschen mit einer Löschdecke. Hat dir das Experiment gefallen? Dann schaue dir gerne auch unsere Experimente mit Wow-Effekt an.

Expertenwissen: Woher kommt das Feuer?

Schon in der Steinzeit entdeckten die Menschen das Feuer. Es entstand in dieser Zeit durch einen Blitzeinschlag oder wenn ein Vulkan ausbrach. Die Steinzeitmenschen lernten schnell, dass Ihnen das gelbe Licht nützlich sein kann. Feuer spendete Licht und Wärme und kochen konnten sie auch damit. Sie wussten nur leider nicht, wie sie das Feuer selber entstehen lassen konnten. Deshalb sammelten sie eine ganze Zeit lang glühende Reststücke und entfachten aus ihnen ein Feuer. Irgendwann fanden die Steinzeitmenschen heraus, dass es drei Dinge für ein Feuer braucht – Brennmaterial, Wärme und Sauerstoff. Mit der Entdeckung des Feuersteins konnten die Menschen aus dieser Zeit endlich Feuer selbst entstehen lassen. Der Funke diente als Wärmequelle, der das Holz entzündete.

Feuer als Gefahr: Was soll ich tun?

Manchmal entsteht ein Feuer, obwohl wir kein Licht oder Wärme brauchen. Dann ist das Feuer unser Feind und wir sollten schnell handeln. Wenn du aber ein paar Dinge beachtest, gibst du einem Feuer gar keine Chance. Zünde Kerzen daher nie alleine an und puste sie aus, wenn du den Raum verlässt. Entdeckst du ein Feuer, sage einer erwachsenen Person Bescheid oder wähle den Notruf der Feuerwehr unter der Nummer 112. Überlasse das Löschen den Profis, die sind durch ihre spezielle Ausrüstung gut vor Flammen und Rauch geschützt.

Noch mehr spannendes Wissen findest du in unseren ausgewählten Sachbüchern in der Bilderstrecke:

Sachbücher für Kinder

Sachbücher für Kinder
Bilderstrecke starten (38 Bilder)

Fazit

Feuer entsteht durch brennbares Material, Wärme und Luft. Die Steinzeitmenschen sammelten Feuer zuerst aus der Natur. Sie warteten zum Beispiel, dass ein Gewitter entstand und sammelten Holzstücke, in denen der Blitz einschlug. Daraus entzündeten Sie ein Feuer und nutzen es als Kochstelle und Wärmequelle. Wird das Feuer allerdings zum Feind, wähle schnell den Notruf der Feuerwehr unter der Nummer 112.

Schulkind-Quiz: Weißt du so viel, wie dein Grundschulkind?

Bildquelle: Getty Images/Solovyova

Na, hat dir "Was ist Feuer eigentlich und wie entsteht es?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich