Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Wo leben Jaguare? Die Heimat der drittgrößten Raubkatze

Wo leben Jaguare? Die Heimat der drittgrößten Raubkatze

Schon gewusst?

Wegen ihres gefleckten Fells werden sie leicht mit Leoparden verwechselt, doch sie haben andere Lebensräume. Wo leben Jaguare? Was unterscheidet sie von Leoparden? Das und mehr erfährst du hier.

Kindgerecht erklärt: Wo leben Jaguare?

Die Lebensräume der Jaguare befinden sich nur auf einem Kontinent: Amerika. Dort leben sie in Zentral- und Südamerika, vor allem aber im Amazonasbecken. Das ist das Gebiet eines großen Flusses, der durch Südamerika fließt. Den nutzen Jaguare tatsächlich auch, um Jagd auf Beute zu machen. Obwohl Katzen und auch ihre größeren Verwandten Wasser eher meiden, geht der Jaguar gerne schwimmen. Deswegen gehört unter den 85 Tierarten, die auf ihren Speiseplänen stehen, auch der Fisch dazu. Jaguare leben also gerne am Wasser. Ihr wichtigster Lebensraum aber ist der Regenwald. Neben dem sind sie auch in Savannen zu finden.

Mehr Wissen: Was unterscheidet Jaguare von Leoparden?

Mit ihrem gefleckten Fell sehen sie sich sehr ähnlich. Sieht man genauer hin, entdeckt man Unterschiede: Jaguare sind größer. Nach Löwen und Tigern sind die die drittgrößten Raubkatzen. Außerdem gibt es auch Unterschiede in ihren Fellzeichnungen. Die sogenannten Rosetten, weil sie ähnlich wie Rosen aussehen, sind bei Jaguaren größer und komplexer. Eine andere wichtige Unterscheidung zeigt sich auch in ihren Lebensräumen. Jaguare leben eben nur in Amerika. Dort kommen Leoparden nicht vor. Wir verraten dir aber auch gerne, wo sich ihre Heimat befindet.

Ist ein Jaguar gefährlich?

Jaguare haben noch etwas, was sie von Leoparden unterscheidet: Sie können viel kräftiger zubeißen. Jaguare haben unter den Großkatzen die größte Beißkraft und kommen mit ihren Zähnen durch Schädel und sogar Schildkrötenpanzer. Deswegen gibt es aber keinen Grund zur Sorge. Jaguare und Menschen begegnen sich nicht so oft und gegenüber Menschen verhalten sich die großen Katzen auch nicht aggressiv. Sie machen sich nur laut bemerkbar, durch Fauchen und Knurren.

Sind Jaguare gefährdet?

Leider haben sich die Lebensräume der Jaguare immer weiter verringert. Vor rund 100 Jahren war ihr Verbreitungsraum noch doppelt so groß. Das liegt vor allem daran, dass der Regenwald immer weiter abgeholzt wird, um dort Landwirtschaft zu betreiben. Darunter leiden viele Tiere, zum Beispiel auch Gorillas. Leider wurden die Großkatzen außerdem wegen ihres Fells gejagt und das obwohl sie in einigen Kulturen verehrt werden und als Könige des Dschungels gelten.

Fazit

Jaguare leben in Mittel- und Südamerika. Dort sind sie vor allem in Wäldern und Gebieten mit vielen Gewässern zu finden. Trotz ihrer Ähnlichkeit zu Leoparden, gibt es ein paar Merkmale die sie deutlich unterscheiden. Du findest Großkatzen spannend? Wir verraten dir auch, wo sich die Lebensräume von Geparden befinden.

Das große Tierquiz: Wie gut kennst du die Welt der Tiere?

Bildquelle: Pixabay/carlo quinteros

Na, hat dir "Wo leben Jaguare? Die Heimat der drittgrößten Raubkatze" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich