Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Die richtige Windelgröße: So findest du sie im Handumdrehen!

Die richtige Windelgröße: So findest du sie im Handumdrehen!

Im Überblick

Das Baby ist noch nicht auf der Welt – und doch stehen schon eine Menge Besorgungen an. Neben Klamotten sollten nach der Geburt auch Windeln in der richtigen Windelgröße bereit liegen. Doch welche Größe ist eigentlich die richtige und woran erkennt man, dass die Windel nicht (mehr) passt?

Du wirst bald zum ersten Mal Mama und bist von dem riesengroßen Angebot an Windeln vollkommen erschlagen? Das ist völlig normal und geht wohl fast allen Bald-Eltern am Anfang so. Aber keine Sorge, es ist gar nicht so kompliziert, die richtige Windelgröße zu finden!

Welche Windelgröße ist nach der Geburt die richtige?

Wenn du dein Baby zum ersten Mal in den Armen hältst, kannst du dir wahrscheinlich kaum vorstellen, welche Windelgröße diesem Mini-Menschen wohl passen soll. Ist dein Kind bereits geboren, orientierst du dich beim Kauf am besten an seinem Gewicht. Vor der Geburt entscheidest du dich lieber für eine Packung der Größe eins und besorgst zur Sicherheit schon mal Größe zwei. Falls dein Baby mit vier bis fünf Kilo zur Welt kommt, kann es nämlich gut sein, dass ihm die kleinste Größe schon nicht mehr passt.

Solltest du dich für eine Geburt im Krankenhaus entschieden haben, musst du keine Windeln in die Tasche packen. In deinem Zimmer auf der Station wirst du alles finden, was du zum Wickeln brauchst.

Von Stoffy bis Windeleimer: 12 Fragen zur Windel

Von Stoffy bis Windeleimer: 12 Fragen zur Windel
Bilderstrecke starten (13 Bilder)

Die richtige Windelgröße finden: Diese Tabelle gibt einen Überblick

Windelgröße Gewicht in kg
Windelgröße 1 ~ 2-5 kg
Windelgröße 2 ~ 4-8 kg
Windelgröße 3 ~ 6-10 kg
Windelgröße 4 ~ 9-14 kg
Windelgröße 5 ~ 11-16 kg
Windelgröße 6 ~ 13-18 kg
Windelgröße 7 ~ 15+ kg

Wichtig: Die Angabe der Windelgröße kann je nach Hersteller unterschiedlich ausfallen. Deswegen solltest du vor dem Kauf einer bestimmten Marke immer auf der Packung die Kilogramm-Angabe nachlesen! Viele Hersteller bieten übrigens auch Windeln in einer Mini-Größe für sehr schmale und leichte Babys bzw. Frühchen an.

Schwammige Angaben auf der Packung: Wie lange passt denn nun Windelgröße 1?

Wer genau hinschaut, sieht, dass die Angabe zur jeweiligen Windelgröße keine genaue Kilogramm-Anzahl ist, sondern eine Spanne angibt. Das hat damit zu tun, dass nicht nur das Gewicht des Kindes ausschlaggebend ist, sondern auch sein Körperbau. So kann es gut sein, dass ein Baby bei der Geburt fünf Kilo wiegt, theoretisch also schon Größe zwei tragen könnte. Wenn es aber sehr groß und schmal ist, passt Größe eins jedoch vielleicht noch viel besser. Wie lange Größe eins oder jede andere Windelgröße also die richtige ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Woran erkennt man, dass die Windel zu klein oder groß ist?

Die folgenden Punkte können dir helfen, die richtige Windelgröße zu erkennen. Hier kannst du auch nachlesen, woran du merkst, ob die Windel bereits zu klein oder noch zu groß ist:

  • Orientiere dich beim Kauf am aktuellen Gewicht deines Kindes und beziehe auch mit ein, ob dein Nachwuchs zum Beispiel eher lang und schmal oder klein und rundlich ist.
  • Die Windel sollte nicht in die Haut einschneiden und keine Marken auf der Haut hinterlassen – weder am Bein noch am Bauch.
  • Die Windel sollte sich bequem schließen lassen, ohne dass du an den Klettverschlüssen stark ziehen musst. Es sollten immer zwei Finger bequem zwischen Bäuchlein und Bund Platz finden.
  • Die Windel darf nicht auslaufen – tut sie es doch (z.B. nachts), probiere die nächste Größe aus. Die hat im Verhältnis eine stärkere Saugkraft.
  • Die Windel darf an den Beinen nicht offenbleiben. In diesem Fall solltest du eine kleinere Größe wählen.

Ab wann ist es Zeit für die nächste Windelgröße?

Meistens fällt einem erst auf, dass das Kind eine neue Windelgröße braucht, wenn es schon zu spät ist – nämlich dann, wenn die Windel nachts oder auch tagsüber mehrfach ausgelaufen ist. Achte aber unbedingt auch auf die weiteren Anzeichen wie zum Beispiel das Einschneiden in die Haut. Denn eine schlecht sitzende Windel kann für deinen Schatz wirklich unangenehm werden.

Welche Windelgröße braucht man am längsten?

Wie lange du die Windeln einer bestimmten Größe dann tatsächlich nutzt, hängt natürlich stark von der individuellen Gewichts- und Wachstumsentwicklung deines kleinen Schatzes ab. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass meine Tochter die Größe drei und vier recht lange genutzt hat. Ob man zu den größeren Größen greift, ist natürlich auch davon abhängig, zu welchem Zeitpunkt dein Kind keine Windel mehr tragen möchte und selbst zur Toilette geht.

Windel-Wissen-Quiz: Was weißt du über Pampers und Co.?
Windel-Wissen-Quiz: Was weißt du über Pampers und Co.?
Quiz starten

Weitere Tipps rund um die Themen Wickeln, Babypflege & Co. findest du unter anderem in diesen Ratgebern:

Das große Buch für Babys erstes Jahr: Das Standardwerk für die ersten 12 Monate
Das große Buch für Babys erstes Jahr: Das Standardwerk für die ersten 12 Monate
Babybuch Unser Baby - Das erste Jahr
Babybuch Unser Baby - Das erste Jahr

Du möchtest dich darüber informieren, was du als Erstausstattung für dein Baby wirklich brauchst? Im Video erfährst du mehr!

Vorbereitung ist alles

Ich weiß nicht, wie es dir geht – aber ich bin ein Mensch, der gerne vorbereitet ist. Auch beim Thema Babypflege, zu der die Wahl der richtige Windelgröße gehört. Deswegen habe ich mich vor der Geburt meines ersten Kindes nicht nur online schlau gemacht, sondern auch eine Extrarunde durch den Drogeriemarkt gedreht. Dort habe ich mir in Ruhe alle möglichen Windel-Hersteller angeguckt, Größen studiert und Preise verglichen. Kann ich sehr empfehlen, denn ist das Baby erstmal auf der Welt, hat man oft weder die Ruhe noch den Kopf für diese Dinge.

Bildquelle: Getty Images/ Polina Strelkova

Na, hat dir "Die richtige Windelgröße: So findest du sie im Handumdrehen!" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich